Scharnitz – Kastenalm
 Start beim Parkplatz Nr. 2 an den Mountainbikeschildern
Isar kurz nach Scharnitz
Bei der Gleirschhöhe
Tiefblick Richtung Gleirschklamm
Unterwegs am Isar Radweg
Beginn vom Hinterautal
Herrliche Rollfahrt entlang der Isar
Traumhafter Lauf der Isar
Einfach gemütlich dahinradeln
Immer wieder tolle Eindrücke
Teilweise ein weites Tal
Kühe bei der Rast an der Isar
Steinmandlgarten an der Isar
Blick ins Große Ödkar
Im Quellgebiet der Isar
Kurzer Besuch der Isarquellen
Blick Richtung Birkkarklamm
Kurz vor der Kastenalm
Radlparkplatz bei der Kastenalm
Weite Almwiesen bei der Kastenalm
Blick zur Jagdhütte Kasten-Hinterautal
Traumhafte, noch ursprüngliche Alm
Bilderbuchlage der Alm

Scharnitz – Kastenalm

Drucken PDF Version GPX Download
einfach
Scharnitz – Kastenalm
 Start beim Parkplatz Nr. 2 an den Mountainbikeschildern
Isar kurz nach Scharnitz
Bei der Gleirschhöhe
Tiefblick Richtung Gleirschklamm
Unterwegs am Isar Radweg
Beginn vom Hinterautal
Herrliche Rollfahrt entlang der Isar
Traumhafter Lauf der Isar
Einfach gemütlich dahinradeln
Immer wieder tolle Eindrücke
Teilweise ein weites Tal
Kühe bei der Rast an der Isar
Steinmandlgarten an der Isar
Blick ins Große Ödkar
Im Quellgebiet der Isar
Kurzer Besuch der Isarquellen
Blick Richtung Birkkarklamm
Kurz vor der Kastenalm
Radlparkplatz bei der Kastenalm
Weite Almwiesen bei der Kastenalm
Blick zur Jagdhütte Kasten-Hinterautal
Traumhafte, noch ursprüngliche Alm
Bilderbuchlage der Alm
CHARAKTER: Das liebreizende Hinterautal erstreckt sich zwischen der Gleirsch-Halltalkette im Süden und der Hinterautalkette im Norden von West nach Ost. Der Fahrweg führt immer nur leicht ansteigend entlang der Isar in den Talschluss zur wunderschön liegenden Kastenalm. Die herrlich liegende, einfach bewirtschaftete Almhütte im grünen Talboden wird von den Lalidererwänden und der Gleirsch-Halltal-Kette begrenzt. Der „Radlparkplatz“ ist auch Ausgangspunkt für Wanderer und Bergsteiger die das Rad zur Anfahrt für eine Bergtour oder auch Weiterwanderung zum Hallerhangerhaus nützen.

Mountainbiketour von Scharnitz durch das Hinterautal zur Kastenalm


1. Km 0,0 - Vom Parkplatz Richtung Karwendeltäler und nach 100 m links der Beschilderung "Isar Radweg" folgen und nach 50 m geradeaus zur Isar halten.

2. Km 0,6 - Einmündung vor der Isarbrücke gegenüber einer Wildhandlung in Querstraße, links über die Brücke und immer geradeaus taleinwärts halten.

3. Km 2,25 - Bei Weggabelung rechts Richtung Kastenalm halten und kurz darauf auf Schotter weiter.

4. Km 4,15 - Bei Weggabelung links halten und bald darauf leicht abwärts in das Hinterautal und entlang der Isar taleinwärts immer am Hauptweg bleibend.

5. Km 12,1 - Isar-Quellgebiet mit Schautafeln (kurzer Besuch der Quellen empfehlenswert).

6. Km 14,1 - Bei Weggabelung rechts Richtung "Hallerangerhaus-Kastenalm".

7. Km 14,3 - Großer eingezäunter "Radlparkplatz" vor den Almwiesen der Kastenalm - ab dort Fahrverbot zur Kastenalm die man in etwa 5 Gehminuten zu Fuß erreicht. Von dort wieder am selben Weg zurück.
CHARAKTER: Das liebreizende Hinterautal erstreckt sich zwischen der Gleirsch-Halltalkette im Süden und der Hinterautalkette im Norden von West nach Ost. Der Fahrweg führt immer nur leicht ansteigend entlang der Isar in den Talschluss zur wunderschön liegenden Kastenalm. Die herrlich liegende, einfach bewirtschaftete Almhütte im grünen Talboden wird von den Lalidererwänden und der Gleirsch-Halltal-Kette begrenzt. Der „Radlparkplatz“ ist auch Ausgangspunkt für Wanderer und Bergsteiger die das Rad zur Anfahrt für eine Bergtour oder auch Weiterwanderung zum Hallerhangerhaus nützen.

Kompass Karte

Scharnitz – Kastenalm
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 26 Karwendelgebirge

Tour on Google Maps

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 8°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2300m
Nachmittag
Temperatur: 12°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2400m
Morgen
Temperatur: 13°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 2600m
Übermorgen
Temperatur: 19°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 3500m
Der Tiefdruckeinfluss bleibt uns auch am Donnerstag noch erhalten! So wird es wieder nicht beständig sein. Abgesehen von vorübergehenden Auflockerungen gibt es längere Phasen mit starker Bewölkung und Schauern oder Gewittern. .

Am Freitag fängt sich das Wetter dann wieder: Es wird sonniger und wärmer, nachmittags besteht aber noch Schauergefahr. Schönwetter erwartet uns dann ab Samstag: Es wird heiter und trocken bei ansteigenden Temperaturen. Richtig gewittrig wird erst am Montag wieder.

© 2016
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

My Mountain Lodge - Reith/Seefeld

My MOUNTAIN LODGE am Seefelder Plateaugemeinsam - originell - unkompliziert - naturverbunden Gemeinsam biken, wandern, shredden, boarden, joggen, genießen, blödeln wir uns durch die unvergleichliche Olympiaregion Seefelder Hochplateau. Lassen dir aber auch alle Ruhe der Welt, wenn du das lieber möchtest. Unkompliziert sind wir in Sachen Essen unterwegs. Es schmeckt köstlich und ist ziemlich gesund - denn unser Koch liebt Bio - macht herrlich satt, ohne dass der Gürtel spannt und du wirst dich wundern, wie unterhaltsam und spannend Halbpension sein kann. Alltäglich - nein danke! Naturverbundenheit war bisher nicht so deines? Wenn wir gemeinsam die untergehende Bergsonne vor dem Gipfelkreuz der Reither Spitz verabschieden, wenn Wanderführerin July dir Alpenrosen zeigt und mit dir Gämsen entdeckt, wirst du heulen vor Glück. Und dir noch einen dritten und vierten "Zirbeler" gönnen... Sommer und Winterurlaub am Seefelder Plateau Wir sind ein idealer Ausgangspunkt für herrliche Wanderungen, Berg- und Mountainbiketouren quer über dem Seefelder Plateau, tief hinein ins Karwendel- oder Wettersteingebirge. Man erreicht in wenigen Minuten die schönsten Toureneinstiege für traumhafte Schneeschuhtouren. In wenigen Schritten geht's zum Skigebiet Roßhütte und Härmelekopf oder zum Langlaufen oder zum Rodeln in die Leutasch. Im Sommer locken Reiterjoch Spitze und Seefeldspitze mit schönen Bergwanderungen, die umliegenden Almen zum Wandern und Genießen. Lerne die Umgebung mit unserer Wanderführerin July kennen, die dich auf Wunsch durch die ganze Woche begleitet, oder mit nützlichen Tipps für Deine selbstständigen Touren berät. Sie kennt die schönsten Ecken, die tollsten Aussichtspunkte - du erfährst Geheimtipps, die dich vom Touristen zum wirklichen Seefeld-Kenner machen! Deine Familie Marthe
Tourenkategorie Mountainbiketour
Gebirgsgruppe Karwendelgebirge
Region Seefelder Plateau, Leutasch
Talort Scharnitz, 964 m
Fahrzeit Ziel 1 Std. 10 Min.
Fahrzeit Gesamt 1 Std. 45 Min.
Höhendifferenz Ziel

300 Hm

Höhendifferenz Gesamt

345 Hm

Weglänge Ziel

14,3 Km

Weglänge Gesamt

28,6 Km

Fahrbahnbelag 24 Km Schotter/Forstwege - 4,6 Km Asphalt
Landschaft / Fahrerlebnis 4/5
Ausgangspunkt Scharnitz - am Parkplatz Nr. 2 bei den Informationstafeln und Mountainbike-Schildern.
Schwierigkeit Einfache Mountainbiketour mit keiner großartigen Steigung - tolle Rollfahrt entlang der Isar.
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 26 Karwendelgebirge
Anfahrt A-12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Garmisch/Seefeld, über den Zirlerberg nach Seefeld und weiter nach Scharnitz. Im Dorfzentrum direkt nach der Kirche rechts zum Parkplatz Nr. 2.
Aus dem Oberland kommend zur Ausfahrt Telfs/Ost und über Mösern nach Seefeld und weiter nach Scharnitz.
Aus Richtung Garmisch kommend über Mittenwald nach Scharnitz und direkt vor der Kirche links zum Parkplatz.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Karwendelbahn zum Bahnhof Scharnitz.
Parkmöglichkeit Parkplatz Nr. 2 - erster Parkplatz am Beginn der Karwendeltäler - entgeltpflichtig!
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Kastenalm (1220 m) - einfach bewirtschaftet
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 245 (Oktober 2018)
Zugriffe Gesamt 15730 (seit Juni 2014)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Hallerangerhaus (1768 m) von Scharnitz

Das liebreizende Hinterautal erstreckt sich zwischen der Gleirsch-Halltalkette im Süden und der Hinterautalkette im Norden von West nach Ost. Der Forstweg führt immer gemächlich entlang der Isar in den Talschluss zur wunderschön liegenden Kastenalm. Ab dort steiler hinauf Richtung Lafatscher Niederleger, dort wo es wieder flacher. Zu empfehlen ist auch ein kurzer Abstecher zu den Isarquellen die kurz vor der Kastenalm zu finden sind – Infotafeln am Wegrand. Zudem auch ideal als Bike & Hike zu kombinieren – zum Beispiel mit einer anschließenden Bergtour auf den Sunntiger oder die Speckkarspitze.
Hüttenwanderung

Möslalm von Scharnitz

Die Möslalm liegt auf einer Seehöhe von 1262 Meter im Gleirschtal im Karwendel. Ideale Tour für Einsteiger und Familien. Die Strecke führt von Scharnitz durch das landschaftlich einsame und wunderschöne Gleirschtal, das beidseitig vom Karwendelgebirge gesäumt wird, vorbei am Forsthaus Amtssäge zur schön gelegenen Möslalm im Naturpark Karwendel.
Mountainbiketour

Scharnitz – Kastenalm - Hallerangerhaus

Das liebreizende Hinterautal erstreckt sich zwischen der Gleirsch-Halltalkette im Süden und der Hinterautalkette im Norden von West nach Ost. Der Fahrweg führt immer nur leicht ansteigend entlang der Isar in den Talschluss zur wunderschön liegenden Kastenalm. Ab dort sehr steil (für die meisten kurze Schiebestrecke) hinauf Richtung Lafatscher Niederleger, dort wo es wieder einfacher zu fahren wird. Das letzte Stück ab der Kohleralm wiederum etwas steiler zum Hallerangerhaus. Ideal als Bike & Hike zu kombinieren – zum Beispiel mit einer anschließenden Bergtour auf den Sunntiger oder die Speckkarspitze. Auch als „Hüttenzustieg“ sehr zu empfehlen, da der Weg durch das Hinterautal, seit das Halltal für den öffentlichen Fahrzeugverkehr gesperrt ist, der einfachste Hüttenzustieg ist.
Mountainbiketour

Reps (2159 m) vom Hallerangerhaus

Der Reps ist eine unscheinbare Erhebung im Roßlochkamm nördlich vom Hallerangerhaus und der Halleranger Alm und wird meist zusammen mit der Sunntigerspitze besucht. Schon beim Aufstieg hat man schöne Ausblicke bis zum Wettersteingebirge. Am Kamm angekommen steht man plötzlich direkt gegenüber der steilen Südflanke der mächtigen Sonnenspitze. Vom Gipfel mit der spitzen Steinpyramide steht man fast direkt vor den imposanten Nordwänden der Gleirsch-Halltal-Kette die man von diesem Punkt super überblicken kann. Ebenso nach Norden zur Birkkarspitze und zu den Ödkarspitzen, sowie tief hinab in das Roßloch mit der markanten Laliderer Spitze im Nordosten. Ideal auch als Bike & Hike Tour von Scharnitz aus.
Bergtour

Speckkarspitze (2621 m) vom Hallerangerhaus

Die formschöne Gipfelgestalt der Speckkarspitze liegt in der Gleirsch-Halltall-Kette des Karwendelgebirges in Tirol. Diese Tour erfordert bereits einen trittsicheren Bergsteiger, da einige leichte Kletterpassagen – sowohl im Aufstieg als auch im Abstieg – zu überwinden sind. Traumhafte 360° Rundumsicht vom Gipfel – besonders herrliche Tiefblicke ins Hinterautal, Halltal bis hinaus ins Inntal. Der Gipfel eignet sich auch sehr gut als Gipfelziel beim Zustieg oder Rückweg aus dem Halltal oder vom Hafelekar zum Hallerangerhaus.
Bergtour

Sunntiger Spitze (2321 m) vom Hallerangerhaus

Die Sunntiger Spitze ist kein großer renommierter Karwendelgipfel, dafür aber ein traumhafter Aussichtspunkt. Sie liegt im Roßlochkamm nördlich vom Hallerangerhaus und der Halleranger Alm. Schon beim Aufstieg hat man schöne Ausblicke bis zum Wettersteingebirge. Am Kamm angekommen steht man plötzlich direkt gegenüber der steilen Südflanke der mächtigen Sonnenspitze. Vom Gipfel herrliche Blicke zu den mächtigen Nordwänden der Gleirsch-Halltal-Kette, die man von West nach Ost komplett überblicken kann. Ebenso zur gegenüberliegenden Speckkarspitze und links zum großen und kleinen Bettelwurf. Ideal auch als Bike & Hike Tour von Scharnitz aus.
Bergtour

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+