kompass logo

Wilder Freiger (3418 m) von der Dresdner Hütte

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour von der Dresdner Hütte oder Mittelstation Fernau auf den Wilden Freiger

Route: Von der Dresdener Hütte oder von der Mittelstation Fernau kurz flach Richtung Südosten, danach sofort ziemlich steil über einen langen Steilhang, bis in ein flaches Gletscherbecken unterhalb vom Beiljoch. Flacher weiter zum Beiljoch (2676 m), kurze Abfahrt in das flache Becken unterhalb den Eisbrüchen des Sulzenauferners.
Dieses Becken Richtung Süden queren und am linken (östlichen) Rand der Fernerstube in angenehmer Steigung geradeaus aufwärts bis der Gletscher einen weiten Bogen nach links macht. Hier überquert man den Gletscher und bewegt sich nahezu immer geradeaus auf den Pfaffennieder zu.
Diese etwa 60m hohe Steilrinne überwindet man bei Hartschnee am besten mit Steigeisen und Pickel, sowie mit aufgeschnallten Schi - auch ist hier oft schon eine Seilsicherung notwendig!
Vom Pfaffennieder in einem weiten Linksbogen kurz bergab bis unter die auf den Felsen stehende Müllerhütte. Von hier ziemlich steil Richtung Nordwesten über den Übeltalferner, kurz wiederum flacher zum sehr steilen Gipfelhang des Freigers. Über diesen in Serpentinen zum höchsten Punkt (diesen Steilhang kann man auch umgehen, indem man im oberen Flachstück rechts zum Signalkopf einschwenkt und über den breiten Südostrücken zum Gipfel geht).

Abfahrt: Vom Gipfel kurz südostwärts und sofort darauf direkt nach Norden über das mittlere Gletscherbecken des Wilden Freiger Ferners abwärts. Am Beginn der jeweiligen Steilstufen ist auf die Gletscherbrüche (Spaltenzonen) zu achten.
Zum Schluss durch eine steile Rinne (kann auch links umfahren werden) in das flache Talbecken des Grünausees. Flach weiter Richtung Nordwesten, mit einem kurzen Gegenanstieg dazwischen, zur Sulzenau Hütte queren.
Von der Hütte kurz dem Sommerweg folgen und schwierig über eine mit Latschen und Sträuchern bestandene Steilstufe in das Talbecken der Sulzenaualm. An der Alm vorbei, wiederum den Sommerweg folgend (sehr schmal), bis man eine schmale Lawinenschneise erreicht.
In dieser sehr steil bergab Richtung Grawa Alm bis zum Bach. Am Bach etwa 50 m links entlang (talein) und über eine kleine Holzbrücke direkt hinüber zur Grawa Alm. Von hier per Autostop oder vom Parkplatz der Sulzenau Hütte mit dem Bus zurück zur Talstation.

Autoreninfo: Die Tiroler Urlaubsregion Stubai inmitten der Stubaier Alpen ist ein absoluter Geheimtipp für alle Skitourenfreunde. Vom Frühwinter bis in den späten Frühling hinein, gibt es hier schneesichere Tourenmöglichkeiten. Genieße die grenzenlose Freiheit am Berg und mache einen unvergesslichen Skitouren-Urlaub in Tirol. Zahlreiche Tourentipps in dieser Region findest du auch hier...

Charakter: Langer und anspruchsvoller Zustieg zum Freiger. Schlüsselstellen sind der erste steile Hang zum Beiljoch und die steile Rinne hinauf zum Pfaffennieder. Dazu kommt noch die schwierige Abfahrt über den spaltenreichen Wild Freiger Ferner zur Sulzenau Hütte und das lawinengefährdete Steilstück von der Sulzenau Hütte in den Talboden der Sulzenau Alm. Diese Schihochtour verlangt einen guten Schibergsteiger mit entsprechender Kondition und gutem Orientierungssinn!
Almi's Berghotel***, Wipptal

Alpenhauptkamm OHNE Massentourismus erleben mit Genuss in Berghotel!

Rabatte für OEAV, Naturfreunde & ÖTK

Kompass Karte

Wilder Freiger (3418 m) von der Dresdner Hütte
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 4°C
Sonnig: 10%
Frostgrenze: 2100m
Nachmittag
Temperatur: 6°C
Sonnig: 10%
Frostgrenze: 2000m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

****Hotel Stubaierhof - Neustift

Urlaub im Hotel Stubaierhof Neustift Fern vom Alltag haben Sie jetzt endlich Zeit für sich. Genießen Sie bei uns schöne Urlaubstage inmitten...
Tourenkategorie Skitour, Dreitausender-Skitouren
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Stubaital
Talort Neustift im Stubaital, 993 m
Gehzeit Gesamt 4 - 5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 1541 Hm (Aufstieg) - 2292 Hm (Abfahrt)
Weglänge Gesamt 7,8 Km
Ausgangspunkt Bei der Dresdner Hütte oder an der Mittelstation Fernau, 2308 m
Schwierigkeit Skitechnisch schwierig - besonders der Übergang über den Pfaffennieder zur Müllerhütte ist durch die Ausaperung und den Permafrost schwierig geworden!
Ausrüstung Komplette Gletscherausrüstung - oft ist auch für den Übergang ein Seil zur Sicherung notwendig!!
Exposition N, NW
Lawinengefahr Häufig lawinengefährdet. Bei ungünstigen Schneedeckenaufbau erst im Frühjahr ratsam. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit März bis Anfang Mai
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen
AV-Karte Nr 31/1 Stubaier Alpen - Hochstubai
Anfahrt A-13 Brennerautobahn zur Ausfahrt Stubaital/Schönberg und durch das gesamte Stubaital zum Talschluß an der Talstation der Gletscherbahn. Von Innsbruck auch auf der alten Brennerstraße nach Schönberg und in das Stubaital.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Vom Hauptbahnhof Innsbruck mit der Buslinie ST (Stubaitalline) durch das Stubaital zur Haltestelle Mutterbergalm VVT Fahrplan-Box: Die Fahrplan-Schnellauskunft des VVT
Parkmöglichkeit Genügend Parkplätze an der Talstation der Stubaier Gletscherbahn.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Grawaalm
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 1 (Oktober 2020)
Zugriffe Gesamt 14797 (seit September 2012)

Tourentipps in der Umgebung:

Elferhütte (2080 m) vom Elferlift

Schneeschuhwanderung
Diese kurze Schneeschuhwanderung, am meist geräumten Winterwanderweg, lohnt sich alleine schon wegen der fantastischen Lage der Elferhütte...

Oberissalm von Seduck

Schneeschuhwanderung
Einfache Schneeschuhwanderung entlang des Oberbergbaches durch das wildromantische Oberbergtal, zur wunderschön liegenden Oberissalm im...

Brandstatt Alm - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Die Brandstattalm liegt auf einer Seehöhe von 1.810 m im Stubaital. Familienfreundliche Rodelbahn mit einer urigen Einkehr in der Brandstattalm....

Milderaunalm von Milders

Rodelbahn
Mit der Wiedereröffnung der Milderaunalm ist das Stubaital um zwei weitere Rodelbahnen bereichert worden. Beide Bahnen sind bestens für...

Milderaunalm von Oberegg/Krößbach

Rodelbahn
Die Milderaunalm liegt auf einer Seehöhe von 1671 m am Rande einer großen Almweide am Milderer Berg in schöner, sonniger Aussichtslage,...

Amberger Hütte (2135 m) über den Daunkopf

Skitour
Die Amberger Hütte ist im Winter nicht nur aus dem Ötztal durch das Sulztal erreichbar, sondern auch mit relativ wenig Aufwand aus dem...

Amberger Hütte (2135 m) über die Daunscharte

Skitour
Die Amberger Hütte ist im Winter nicht nur aus dem Ötztal durch das Sulztal erreichbar, sondern auch mit relativ wenig Aufwand aus dem...

Amberger Hütte (2135 m) von der Franz Senn Hütte

Skitour
Da die beiden Hütten jeweils in eigenständigen, großartigen Tourengebieten liegen, lohnt sich manchmal ein Hüttenwechsel. Dabei liegen...

Daunkopf-Daunkogel Rundtour (3348/3225 m) vom Stubaier Gletscher

Skitour
Traumrunde, mit nicht allzuviel Aufstieg, auf zwei großartige Dreitausender in der prächtigen Gletscherwelt der Stubaier. Tolle und lange...

Elferhütte (2080 m) von Neustift

Skitour
Die Pistentour auf den Elfer zur Elferhütte im Stubaital wird vorwiegend von den Einheimischen begangen und ist bei den Innsbruckern nicht...

Franz Senn Hütte (2147 m) von Seduck

Skitour
Die Franz Senn Hütte liegt in den Stubaier Alpen am Ende von Oberbergtal.Super gelegene Hütte - ein wunderschönes Hoch - Tourengebiet...

Hinterer Daunkopf (3225 m) vom Gamsgarten

Skitour
Leider ist diese ehemalige tolle Spritztour aus dem Gletscherskigebiet, durch den neuen Lift bis fast auf das Daunjoch, ziemlich entwertet...

Hinterer Daunkopf (3225 m) von der Mutterbergalm

Skitour
Der Daunkopf liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet vom Stubaier Gletscherskigebiet. Leider ist der Gipfel durch den neuen Lift fast...

Horntaler Spitze (2813m) von der Franz Senn Hütte

Skitour
Die Horntaler Spitze ist eine der kürzeren Touren im Bereich der Franz Senn Hütte. Diese schöne Tour ist speziell im Frühjahr ein Leckerbissen...

Horntaler Spitze (2813m) von Seduck

Skitour
Die Horntaler Spitze ist eine der kürzeren Touren im Bereich der Franz Senn Hütte, die man im Winter auch vom Tal mit nicht allzu langem...

Innere Sommerwand (3082 m) von der Franz Senn Hütte

Skitour
Das kürzeste Gipfelziel im Bereich der Franz Senn Hütte. Daher auch keine langen Flachstücke, wie manch andere Gipfelziele im Bereich...

Knotenspitze (3082 m) von der Franz Senn Hütte

Skitour
Sicherlich nicht die schönste Skitour im Tourenbereich der Hütte, aber dafür sehr schwierig und nur für gute Skibergsteiger zu empfehlen....

Östliche Seespitze (3416 m) von der Franz Senn Hütte

Skitour
Die Östliche Seespitze zählt zu den Paradeskitouren im Tourenbereich der Franz Senn Hütte. Die Schwierigkeit der Tour hängt sehr viel...

Pfaffenkogel - Wilder Pfaff Rundtour vom Schaufeljoch

Skitour
Wunderschöne Frühjahrs-Skitour, die aber absolut sichere Verhältnisse und gute Sicht voraussetzt, da einige Spaltenzonen zu umfahren...

Pfaffenkogel (3366 m) vom Schaufeljoch

Skitour
Seit September 2011 steht am Weg zum Zuckerhütl - am Pfaffenkogel südlich oberhalb vom Paffenjoch - ein neues Gipfelkreuz. Die kurze Skihochtour...

Ruderhofspitze (3474 m) von der Franz Senn Hütte

Skitour
Landschaftlich eine wunderschöne Skitour auf den höchsten Skitourengipfel im direkten Tourenbereich der Franz Senn Hütte. Skiläuferisch...

Ruderhofspitze-Südanstieg (3473 m) von der Mutterbergalm

Skitour
Nur für konditionsstarke und schitechnisch gute Schifahrer. Erfordert zeitigen Aufbruch durch die Südlage. Mit Sicherheit eine der schönsten...

Schrankogel (3497 m) von der Franz Senn Hütte

Skitour
Landschaftliche eine wunderschöne Skitour mit einer tolle Überschreitung der Wildgratscharte. Skiläuferisch nicht so lohnend wie manch...

Seblaskreuz (2353m) aus dem Oberbergtal

Skitour
Das Seblaskreuz zählt zu den wenigen nicht hochalpinen Skitouren im Stubaital. Bei entsprechender Spurwahl kaum lawinengefährdet, traumhaftes...

Skidurchquerung Westliche Stubaier Alpen

Mehrtagestouren-Winter
Die Amberger Hütte, Winnebachseehütte und das Westfalenhaus machen es uns möglich diese herrliche Durchquerung der Westlichen Stubaier...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf