kompass logo

Völseggspitze (1834 m) von Weißlahnbad-Tiers

GPX Download PDF Version Drucken

Bergwanderung vom Weißlahnbad bei Tiers über den Wuhnleger zur Tschafon Hütte und auf die Völseggspitze

Route: Vom Parkplatz beim Weißlahnbad entlang der Fahrstraße südwestwärts zum Haus Waldruh oberhalb vom Alphotel Panorama und entlang der Almstraße Nr. 6 aufwärts zum Wuhnleger. Entweder beim ersten beschilderten Wegabzweig mit Sitzbank rechts aufwärts der Beschilderung Tschafonhütte 4a folgen oder schöner noch geradeaus weiter über eine Almwiese zum Brandweiher (Weiher am Wuhnleger) und kurz danach beim Wegabzweig rechts aufwärts der Beschilderung Tschafonhütte Nr. 4 folgen.
Entlang des schön angelegten Wanderweges durch einen Föhrenwald aufwärts, zweimal die sehr steile Almstraße querend, zuletzt über freies mit Latschen bestandenes Gelände (herrliche Tiefblicke auf Tiers) aufwärts zur Tschafon Hütte (1733 m), die auf einem schönen Hochplateau in herrlicher Panoramalage am Tschafon mit traumhaften Rosengarten- und Latemarblick, liegt. Bei der Hütte durch den Gastgarten Nord westwärts auf schönen Wanderweg durch Wald zum Gipfelaufbau und in wenigen Kehren aufwärts auf die Völseggspitze (1834 m).

Tipp: Am Gipfel auch unbedingt den Steigspuren auf den nördlichen Gipfelbereich folgen - herrliche Blick zum Schlern und zur Hammerwand!

Abstieg: Wie beim Aufstieg. Oder als Rundtour Abstieg an der Nordseite des Tschafons am Weg Nr. 4, später 7a und 7 Gasthof Schönblick. Dort links am Weg Nr. 6 ostwärts zum Ansitz Völsegg und links aufwärts am Weg Nr. 4b zum Brandweiher am Wuhnleger und am bekannten Aufstiegsweg zurück nach Weißlahnbad (zusätzliche 290 Hm Anstiege und etwa 4,7 Km zusätzliche Weglänge).

Charakter: Schon der Anstieg über den Wuhnleger zur Tschafon Hütte ist der erste Highlight dieser Bergtour auf einen eher unbedeutenden Vorgipfel südlich vom Schlern. Ein besonders schönes und auch beliebtes Fotomotiv ist der Brandweiher mit dem gesamten Rosengarten im Osten, der sich bei idealen Verhältnissen im kleinen Weiher prachtvoll spiegelt. Danach eine wunderschöne Wanderung auf bestens gepflegtem Bergweg zur Hütte mit prachtvollen Tiefblicken auf Tiers und Völs. Ebenso dann von der Völseggspitze die aus zwei großen Felsvorsprüngen besteht. Herrliche Fernsicht auf die Brenta, zum Adanello, zum Ortlermassiv, sowie zu den Ötztaler- und Stubaier Alpen.
Hotel Seppl**** Tirol von Herzen

WINTERURLAUB IN TIROL MIT SCHNEESCHUHEN & TOURENSKI

Sanfter Tourismus im Winter 2020/21 in Mutters

Kompass Karte

Völseggspitze (1834 m) von Weißlahnbad-Tiers
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 628 Rosengarten, Schlern, Catinaccio, Scillar

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 81%
Nachmittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 7°C
Luftfeuchtigkeit: 52%
Tourenkategorie Bergtour, Wanderung
Gebirgsgruppe Dolomiten
Region Rosengarten-Latemar, Eggental, Völs/Schlern
Talort Tiers/Rosengarten, 1020 m
Gehzeit Ziel 2 Std.
Gehzeit Gesamt 3-3,5 Std.
Höhendifferenz Ziel 643 Hm
Höhendifferenz Gesamt 662 Hm
Weglänge Ziel 4,4 Km
Weglänge Gesamt 8,8 Km
Ausgangspunkt Parkplatz beim Weißlahnbad – St. Zyprian, 1170 m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Auch für Kinder als Übungstour sehr gut geeignet. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 628 Rosengarten, Schlern, Catinaccio, Scillar
Tabacco Blatt 029 Schlern-Rosengarten-Latemar-Regglberg
Anfahrt A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Bozen/Nord, beim Kreisverkehr entlang der Brennerstraße ostwärts nach Blumau und dort der Beschilderung Tiers/Völs folgend, auf schmaler Bergstraße aufwärts nach Tiers am Rosengarten. Durch die Ortschaft noch kurz Richtung Nigerpass und bald darauf bei einer Kapelle links aufwärts Richtung Weißlahnbad (St. Zyprian) zu den ausgewiesenen Parkplätzen nahe einer Busumkehr.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn nach Bozen und vom Bahnhof Bozen mit dem Bus (Fahrbahnlinie 185) nach St. Zyprian bei Tiers/Rosengarten .
Parkmöglichkeit Genügend Parkplätze beim Weißlahnbad
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Tschafons Hütte, 1733 m
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 100 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 9889 (seit Mai 2014)

Tourentipps in der Umgebung:

Bärenfalle–Hammerwand–Tschafon Rundtour

Bergtour
Die Hammerwand-Überschreitung ist eine ernsthafte Bergtour die speziell im Frühjahr und Herbst zu empfehlen ist. Rassiger und abwechslungsreicher...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf