kompass logo

Kühlenkarscharte (3030m) von Gries im Sulztal

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour von Gries durch das Winnebachtal zur Winnebachseehütte und über den Bachfallenferner in die Kühlenkarscharte

Zur Winnebachseehütte: Vom kleinen Hüttenparkplatz entlang der Fahrstraße hinauf nach Winnebach. Zwischen den Gebäuden bei einem Schilderbaum (Hinweisschild Winnebachseehütte) wandert man am Karrenweg gemütlich durch ein Waldstück aufwärts in das Winnebachtal. Dort wo es flacher wird verlässt man den Sommerweg und wandert weiter am Karrenweg in den Talgrund. Vorbei an einem Kleinwasserkraftwerk geht es immer leicht ansteigend taleinwärts. An einer geeigneten Stelle überquert man den Winnebach und steigt nun immer rechts des Baches aufwärts, bis kurz vor eine sperrende Felsstufe. Hier leiten einem Schneestangen (Markierungsstangen) wieder links über den Winnebach und danach rechts durch eine urige Bachschlucht hinauf in ein flaches Talbecken. Durch diese taleinwärts und zuletzt links über den sehr steilen nach Süd ausgerichteten Hang hinauf zur Winnebachseehütte (2362m). Bei nicht ganz sicheren Verhältnissen ganz in den Talschluss und links in engen Serpentinen am Hüttenkraftwerk vorbei, hinauf zur Hütte.

Zum Bachfallenferner: Sofort hinter der Winnebachseehütte rechts über den Seeablauf in östlicher Richtung leicht ansteigend in die Iss. In einem weiten Rechtsbogen durch eine weitläufige Mulde in die Rückseite des Gänsekragens (Hüttengipfel) und südöstlich Richtung Bachfallenferner. Die letzte Steilstufe vor dem Bachfallenferner überwindet man in einer Links-Rechts-Schleife und gelangt so in das flache Becken nördlich vom Bachfallenferner (ca. 2640m), wo sich auch die Aufstiegsroute dreiteilt. Links führt die Route durch ein verstecktes Kar hinauf auf den Hohen Seeblaskogel, geradeaus auf den Bachfallenkopf und rechts zu den Zielen am Bachfallenferner.

In die Kühlenkarscharte: Man dreht noch im Flachstück nach rechts ein und steigt zu Beginn nur leicht ansteigend nahe am rechten Ferner Rand über den sanft geneigten Gletscher Richtung Süden an. Auf einer Höhe von etwa 2860m zweigt ein Gletscherarm nach rechts in das weite Kar zwischen Kühlenkarschneid und Putzenkarschneid ab, dass man aber ignoriert. Die folgende Steilstufe (früher Gletscherbrüche) überwindet man in einem weiten Links-Rechtsbogen und gelangt so in das letzte obere flache Gletscherbecken, das von der Kühlenkarschneid, Furmenteler und Gaislehnkogel umrahmt wird. Geradeaus vor einem liegt der Furmenteler und etwas rechts davon erkennt man eine Scharte, auf die man geradeaus zusteuert. Die letzten Meter wieder in Kehren hinauf in die Kühlenkarscharte (3330m), die zugleich auch ein schöner Logenplatz ist.

Abfahrt: Entlang der beschriebenen Aufstiegsroute. Im unteren Bereich kann man sich bei sicheren Verhältnissen im Abfahrtssinne links halten und durch lichten Wald fast direkt hinab nach Winnebach fahren (steiles Einzugsgebiet von Lawinen!).

Autorentipp: In früheren Jahren, wo der Gletscher noch nicht so abgeschmolzen war, wurde meist der Furmenteler (3145m) begangen. Anno dazumal ist man mit 3-4 Kehren am Gipfel gestanden. Heutzutage wird der Gipfel nur mehr wenig bestiegen, da der Schlussanstieg sehr steil und teilweise auch brüchig ist. Es ist zwar noch möglich, aber für einen "normalen" Skitourengeher zu schwierig und nicht mehr wirklich lohnend. Wenn ja dann mit Steigeisen und eventuell auch einem Pickel.

Charakter: Die Skitourenziele im südlichen Abschluss des Bachfallenferners beschränken sich für normale Skitourengeher auf Scharten, da durch den Gletscherschwund Gipfelziele wie der Furmenteler und Putzenkarschneid sehr schwierig zu begehen worden sind. Sie bleiben deshalb nur versierten Skibergsteigern vorbehalten. Die Kühlenkarscharte liegt am südlichen Ende vom Gletscher und ist ein relativ einfaches Tourenziel mit herrlichen Tiefblicken ins Sulztal, sowie zu den Ötztaler Alpen.
Berghotel Kasern, Ahrntal - Südtirol

Paradies für Wanderer & Bergsteiger am Alpenhauptkamm in Südtirol.

Unberührte Natur & stille Täler im Ahrntal

Kompass Karte

Kühlenkarscharte (3030m) von Gries im Sulztal
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -2°C
Sonnig: 50%
Nachmittag
Temperatur: 5°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 2500m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Gästehaus Elisabeth - Gries/Sulztal

Willkommen im Gästehaus Elisabeth in Gries/Längenfeld! Unsere Frühstückspension liegt zentral in Gries im Sulztal und gleich am Einstieg...

Winnebachseehütte, 2362 m - Gries/Sulztal

Die Winnebachseehütte ist eine Hütte der DAV Sektion Hof und liegt in den westlichen Stubaier Alpen. Der Hauptzustieg führt jedoch aus...
Tourenkategorie Skitour, Dreitausender-Skitouren
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Ötztal
Talort Gries, 1569m
Gehzeit Gesamt 4,5-5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 1401 Hm
Weglänge Gesamt 8,4 Km
Ausgangspunkt Hüttenparkplatz Winnebachseehütte kurz vor Winnebach, 1640m
Schwierigkeit Skitechnisch mittelschwierig - ab der Winnebachseehütte relativ
Ausrüstung Eventuell Gletscherausrüstung - wird aber kaum verwendet, da bei guter Schneelage der Gletscher relativ harmlos ist.
Exposition N, W, SW
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Beim Hüttenzustieg auf die tageszeitliche Erwärmung achten. Beachtet auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Februar bis Ende April/Anfang Mai
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen
AV-Karte Nr. 31/4 Stubaier Alpen Mitte
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Haiming/Ötztal und durch das Ötztal nach Längenfeld. Beim ersten Kreisverkehr die 3. Ausfahrt nehmen und hinauf nach Gries. Durch die Ortschaft und beim kleinen Skilift links hinauf zum Hüttenparkplatz der Winnebachseehütte direkt an der Rechtskehre unterhalb von Winnebach. Alternativ im Ort noch geradeaus weiter zum großen Parkplatz am östlichen Ortsende.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Bahnhof Ötztal und mit dem Bus nach Längenfeld zur Haltestelle Edelweiß/Abzw Gries. Von dort mit dem Skibus nach Gries (Busverbindung von Längenfeld nach Gries im Winter von Weihnachten bis ca. Mitte April).
Parkmöglichkeit Kleiner Hüttenparkplatz an der Auffahrtsstraße nach Winnebach bei einer Rechtskehre. Alternativ am großen Parkplatz am östlichen Ortsrand von Gries – am Beginn des Fahrweges Richtung Amberger Hütte.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Winnebachseehütte (2362m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 95 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 1404 (seit März 2019)

Tourentipps in der Umgebung:

Ambergerhütte (2135 m)– Sulzbichl (2176 m) von Gries

Schneeschuhwanderung
Der Sulzbichl ist eine kleine Erhebung nordwestlich oberhalb der Amberger Hütte, die auch im Winter ein begehrtes Ziel für Schneeschuh-...

Wurzbergalm (1573 m) von Köfels

Schneeschuhwanderung
Wunderschöne und kurzweilige Schneeschuhwanderung in schöner Landschaft - ideale Einsteigertour und auch sehr gut für Familien mit Kindern...

Brandalm - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Die Brandalm liegt auf einer Seehöhe von 1.385 m bei Längenfeld im Ötztal. Rasante Naturrodelbahn die früher Austragungsort für Naturrodelbahnbewerbe...

Nisslalm - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Die Nisslalm liegt auf einer Seehöhe von 2.051 m im Sulztal. Bereits beim Aufstieg begleiten einen die umliegenden Dreitausender bei jedem...

Sulztalalm - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Die Vordere Sulztalalm liegt auf einer Seehöhe von 1.898 m im Sulztal. Schöner Rodelausflug mit grandiosen Blicken zur gewaltigen Felspyramide...

Wurzbergalm - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Die Wurzbergalm liegt auf einer Seehöhe von 1.573m im Ötztal hoch über Längenfeld. Schöner Aufstieg mit immer wieder herrlichen Talblicken...

Amberger Hütte (2135 m) von Gries/Sulztal

Skitour
Der Hauptzustieg führt zwar aus dem Ötztal zur Amberger Hütte die selbst aber in den Stubaier Alpen liegt. Die Hütte ist ein wichtiger...

Bachfallenkopf (3060 m) von der Winnebachseehütte

Skitour
Der Bachfallenkopf liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet von der Winnebachseehütte. Ein sehr lohnender Skigipfel (Winterziel-Skidepot)...

Breiter Grieskogel (3287 m) von der Winnebachseehütte

Skitour
Der Breite Grieskogel liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet der Winnebachseehütte wo auch der Ausgangspunkt dieser Tour ist. Dieser...

Franz Senn Hütte (2147 m) von der Amberger Hütte

Skitour
Die Ambergerhütte und die Franz Senn Hütte liegen jeweils in verschiedenen großartigen Tourengebieten mit zahlreichen Tourenmöglichkeiten....

Hinterer Daunkopf (3225 m) von der Amberger Hütte

Skitour
Kurzweilige Skitour im Bereich der Amberger Hütte, mit gefinkeltem Anstieg durch wunderschöne Kare, auf den von allen Seiten gut besuchten...

Hinterer Daunkopf (3225 m) von Gries/Sulztal

Skitour
Der Hintere Daunkopf liegt im Skitourenbereich der Amberger Hütte im Sulztal. Kurzweilige Skitour im Bereich der Amberger Hütte, mit tollem...

Hoher Seeblaskogel (3235 m) von der Winnebachseehütte

Skitour
Der Hohe Seeblaskogel wird vorwiegend von Lüsens oder vom Westfalenhaus begangen. Doch der wenig bekannte Anstieg von der Winnebachseehütte...

Kuhscheibe (3187 m) von der Amberger Hütte

Skitour
Ein traumhafter Skiberg in den Stubaier Alpen - besonders schön nach geringer Neuschneemenge. Herrliche Ausblicke zum Sulztalferner, Schwarzenbergferner...

Kuhscheibe (3187 m) von Gries/Sulztal

Skitour
Ein traumhafter Schiberg - besonders schön nach Schneefall (geringe Menge!). Herrliche Ausblicke zum Sulztalferner, Schwarzenbergferner...

Putzenkarscharte (3002 m) von der Winnebachseehütte

Skitour
Die Putzenkarscharte ist kein eigentliches Gipfelziel sondern der Übergang vom Putzenkarferner auf den Säuischbachferner. Dennoch zählt...

Schrankarkopf (3308 m) von der Amberger Hütte

Skitour
Wunderschöner Anstieg aus der Sulze über herrlich abgestuftes Skigelände im Schwarzenbergtal auf den Schwarzenbergferner. Toller Schlusshang...

Schrankarkopf (3308 m) von Gries

Skitour
Wunderschöner Anstieg aus der Sulze über herrlich abgestuftes Skigelände im Schwarzenbergtal auf den Schwarzenbergferner. Toller Schlußhang...

Schrankogel (3497 m) von der Amberger Hütte

Skitour
Der formschöne Schrankogel ist zwar nicht das skiläuferisch lohnendste Tourenziel im Bereich der Ambergerhütte, dennoch zieht es die...

Schrankogel (3497 m) von Gries

Skitour
Skiläuferisch sicher nicht der lohnendste Gipfel - warum hier so viele den Gipfel begehen wird an der Höhe von 3.497 m liegen. Ab dem...

Skitour Seeblaskogel-Umrundung von Gries - 2 Tages Rundtour

Mehrtagestouren-Winter
Die Skitouren Umrundung (auch Umrahmung genannt) vom Hohen Seeblaskogel ist nicht nur im Sommer ein traumhaftes Unterfangen, sondern genauso...

Tonigenkogel (3011 Hm) von Gries

Skitour
Der Tonigenkogel liegt in den Stubaier Alpen in der trennenden Gebirgskette zwischen dem Sulz- und Ötztal. Eine nicht zu unterschätzende...

Tonigenkogel (3011 m) von der Amberger Hütte

Skitour
Eine nicht zu unterschätzende Skitour mit Traumhängen ab dem Sulzkar. Ansonsten eine einsame Traumtour auf einen markanten Dreitausender...

Warenkarseitenspitze (3347m) von der Amberger Hütte

Skitour
Eine wenige bekannte, aber rassige Hochtour auf die ungemein aussichtsreiche Warenkarseitenspitze. Wunderschöne Ausblicke ins Ötztal zu...

Westlicher Seeblaskogel (3048 m) von der Winnebachseehütte

Skitour
Der Westliche Seeblaskogel (Scharte) liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet der Winnebachseehütte. Ein nicht so bekannte Skitour mit...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf