kompass logo

Krummer See (2584m) vom Weiler Rehwald

GPX Download PDF Version Drucken

Wanderung (Bergtour) vom Weiler Rehwald zur Mauchele Alm und über den Brechsee zum Krummen See

Zur Mauchele Alm: Vom Parkplatz im Weiler Rehwald folgt man dem Hinweisschild „Mauchele Alm“ und wandert am Forstweg aufwärts. Nach kurzer Zeit passiert man ein Weidegatter und erreicht danach eine Wegteilung. Ab hier gibt es zwei Möglichkeiten für den weiteren Aufstieg. Rechts am Forstweg entlang durch weitere Kehren hinauf zur Mauchele Alm (1820m) oder links dem Hinweisschild Fußweg Mauchele Alm folgen. Dabei wandert man noch kurz relativ flach am Forstweg entlang bis rechts der steilere Fußweg hinauf zur Alm abzweigt. Hier mündet auch die Aufstiegsroute von Boden ein.

Zum Brechsee: Direkt vor der Almterrasse folgt man dem Hinweisschild „Brechsee/Söllbergalm“ und wandert durch Wald hinauf zur nächsten Wegteilung. Hier rechts halten und auf einen grasigen Rücken hinaus. Entlang diesem hinauf zu einer Sendeanlage und oberhalb dieser bei einem Felsblock rechts am teils gesicherten Steig hinein in ein weites Hochtal. Zuletzt über Felssturzgelände südwärts hinauf zum zweigeteilten romantischen Brechsee (2145m), wobei man beim ersten See den Abzweig zur Söllberg Alm passiert.

Zum Krummen See: Am rechten (westlichen) Seeufer weiter zum Seeende (Hinweisschild "Krummersee/Niederjoch"), noch kurz im Talboden bleibend südwärts und danach rechts am nicht immer gut erkennbaren Serpentinensteig einem steilen Hang hinauf. Etwa in der Hälfte links halten und mit wenig Höhengewinn auf eine sperrende Felsstufe zu, durch die der nicht immer gut erkennbare Steig, mehr am linken Rand zu einer Geröllhalde hinaufführt. Über Blockwerk und Geröll den guten Markierungen folgend, etwas mühsam hinauf zum Krummen See (2584m), den man bei der alten Jagdhütte erreicht, die noch aus Steinen in Trockenbauweise errichtet wurde. Nach dieser erblickt man erst das erste Mal den tiefblauen See, der in einer weiten Mulde liegt.

Abstieg: Entlang der beschriebenen Aufstiegsroute.

Autoren-Tipp 1: Es ist schon etwas ganz besonderes - das Tiroler Pittal, das sich zwischen Ötztal und Kaunertal versteckt: Zu Füßen des höchsten Tiroler Gletschers (3.440 m) findet ihr hochalpine Herausforderungen und genießt eine Welt wie aus dem Bilderbuch. Im Pitztal erwarten euch über 380 km abwechslungsreiche Wanderwege! Hier findet ihr mehr...

Autoren-Tipp 2: Wie bei vielen Bergtouren oder Wanderungen im Pitztal lässt sich die Forstwegwanderung zur Mauchelealm auch gut mit dem Mountain- oder E-Bike durchführen und man parkt dabei das Rad direkt bei der Almhütte.

Charakter: Die Weiterwanderung vom Brechsee zum Krummen See ist bereits deutlich anstrengender und führt über Felsengelände und Blockwerk hinauf zum wunderschön liegenden Krummen See, den man erst im letzten Moment zu Gesicht bekommt. Sehr schön ist auch noch der Aufstieg rechts an der äußeren Seebegrenzung hinauf zu neuen Jagdhütte, die hoch über dem See thront und vorerst nicht zum sehen ist. Wunderschöner Rastplatz mit herrlicher Aussicht zum gegenüberliegenden Geigenkamm.
Hotel Seerose - Oetz/Piburg

Skitouren & Winterwandern machen den Winter am Piburger See im Ötztal zu einer Zeit des Entdeckens

WINTER AM PIBURGER SEE – URLAUB IM ÖTZTAL 2021

Kompass Karte

Krummer See (2584m) vom Weiler Rehwald
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 43 Ötztaler Alpen, Ötztal, Pitztal

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -4°C
Sonnig: 10%
Frostgrenze: 700m
Nachmittag
Temperatur: -2°C
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 1000m
Tourenkategorie Wanderung, Bergtour, Seenwanderung
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Region Pitztal
Talort St. Leonhard im Pitztal, 1366m
Gehzeit Ziel 3-3,5 Std.
Gehzeit Gesamt 5,5-6 Std.
Höhendifferenz Ziel 1150 Hm
Höhendifferenz Gesamt 1170 Hm
Weglänge Ziel 6,3 Km
Weglänge Gesamt 12,6 Km
Ausgangspunkt Weiler Rehwald, 1450m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege mit nicht immer gut erkennbaren Bergweg – im oberen Bereich immer wieder teils nur Steigspuren – aber gut markiert. Beachtet auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 43 Ötztaler Alpen, Ötztal, Pitztal
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Imst/Pitztal. Richtung Pitztal und danach beim Kreisverkehr die 3. Ausfahrt nehmen und über Arzl, Wenns auf der Pitztaler Landstraße taleinwärts bis zum beschilderten Abzweig Burg/Rehwald – kurz nach der Ausfahrt zum Weiler Zaunhof und noch vor der Lawinengalerie. Rechts auf der asphaltierten Bergstraße hinauf zum Weiler Rehwald zum Gasthof Felsenhof.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Bahnhof Pitztal/Imst und mit dem Regionalbus (Linie 4204) zur Haltestelle Zaunhof Moosbrücke und von hier zu Fuß hinauf nach Rehwald zum Ausgangspunkt (1,9 Kilometer).
Parkmöglichkeit Vor dem ehemaligen Alpengasthof Felsenhof (nunmehr Selbstversorgerhaus) und einem Weiderost gibt es rechts einen Parkplatz (Parkplatz Rehwald).
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Mauchele Alm (1820m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 61 (Januar 2021)
Zugriffe Gesamt 2115 (seit August 2019)

Tourentipps in der Umgebung:

Arzler Alm & Tiefentalalm Runde von Sankt Leonhard im Pitztal

Mountainbiketour
Schöne Auffahrt von St. Leonhard im Pitztal zur Arzler Alm, die in wunderschöner Aussichtslage unterhalb vom Rappenkopf und Kreuzjoch...

Arzler Alm von St. Leonhard im Pitztal

Mountainbiketour
Die Arzler Alm liegt auf einer Seehöhe von 1875m am Pitztaler Almweg östlich im Kaunergrat in wunderschöner Aussichtslage. Die urige,...

Tiefentalalm von St. Leonhard im Pitztal

Mountainbiketour
Die Tiefentalalm liegt auf einer Seehöhe von 1880m auf der Tiefentaler Alpe am lauschigen Gschwandbach und ist ein wunderschönes Einkehrziel....

Klettersteig Kleinbärenzinne (2520m) im Pitztal

Klettersteig
Beeindruckender Klettersteig für Anfänger in der schönen alpinen Landschaft des Pitztals! Mit der entsprechenden Ausrüstung und Klettersteig-Erfahrung...

Gahwinden (2649 m) von Plangeross

Bergtour
Mittelschwere Bergwanderung an einem rauschenden Bach entlang, an der Rüsselsheimer Hütte vorbei, zu einem sehr schönen Aussichtspunkt...

Rappenkopf - Rundwanderung (2320m) von Scheibe

Bergtour
Die Aussicht vom Rappenkopf, der der Rofelewand vorgelagert ist, ist einfach beeindruckend. Direkt gegenüber liegt fast der gesamte Geigenkamm...

Rosskopf - Rundwanderung (2320m) von Scheibe

Bergtour
Traumhafte Rundwanderung auf den aussichtsreichen Rosskopf – auch als Kreuzjoch bezeichnet – der dem Kaunergrat vorgelagert ist. Im...

Stupfarriköpfle & Kugleter See vom Weiler Rehwald

Bergtour
Lange, einsame Bergwanderung zu drei wunderschönen Seen und auf das aussichtsreiche Stupfarriköpfle im Kaunergrat. Die Aussicht von der...

Arzler Alm – Tiefental Rundwanderung

Wanderung
Die beiden urigen Almen, hoch über dem Pitztal im Kaunergrat gelegen, sind traumhafte und begehrte Wanderziele und leicht zu erreichen....

Arzler Alm von Scheibe

Wanderung
Die Arzler Alm liegt auf einer Seehöhe von 1875m am Pitztaler Almweg östlich im Kaunergrat in wunderschöner Aussichtslage. Die urige,...

Brechsee – Rundwanderung vom Weiler Rehwald

Wanderung
Der Brechsee liegt auf einer Seehöhe von 2145 Meter, idyllisch eingebettet in einem großen Bergkessel im Kaunergrat, oberhalb der Mauchele...

Mauchele Alm vom Weiler Rehwald

Wanderung
Die authentische Mauchele Alm liegt auf einer Seehöhe von 1820m im Kaunergrat unterhalb vom Brechsee, der ebenfalls ein wundschönes Wanderziel...

Söllberg Alm von Wiese

Wanderung
Unspektakuläre Almwanderung, die durchwegs auf einer Forststraße hinauf zur Söllberg Alm führt. Im letzten Abschnitt wäre es auch möglich...

Tiefental Alm von Scheibe

Wanderung
Die Tiefental Alm auf 1880 Meter Seehöhe, hoch über dem Pitztal im Kaunergrat gelegen, ist ein traumhaftes und begehrtes Wanderziel und...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf