kompass logo

Kogelseespitze (2647 m) von Boden

GPX Download PDF Version Drucken

Bergwanderung von Boden durch das Angerletal zur Hanauer Hütte und über das Gufelseejoch auf die Kogelseespitze

Route Boden-Hanauer Hütte: Vom Parkplatz am östlichen Dorfende über eine Brücke und auf breitem Forstweg der Beschilderung Hanauer Hütte in das Angerletal folgen. Über eine weitere Bachbrücke und rechts des Angerlebaches südwärts durch das Angerletal immer leicht ansteigend zur Materialseilbahn (1529 m).
Dort endet der Forstweg und man wandert weiter entlang eines breiten Bergweges gegen Süden durch Latschengebüsch. Bald erreicht man eine neue Metallbrücke, quert diese und steigt aufwärts zu einem beschilderten Wegverzweig (links normaler Hüttenzustieg - rechts Winterweg).
Dort links auf breitem, teils gestuften Serpentinensteig aufwärts, vorbei am Abzweig zum Hanauer Klettersteig, zuletzt durch Latschenfelder zur Hanauer Hütte (1922 m; 2 Std./562 Hm).

Route Hanauer Hütte-Kogelseespitze: Von der Hütte wenige Meter abwärts zum beschilderten Wegverzweig in einer Senke, dort rechts haltend der Beschilderung Kogelseespitze südwestwärts folgend, entlang eines breiten Rückens aufwärts zu einer kleinen Hirtenhütte. Dort schräg entlang eines Hanges, dann durch ein Trümmerfeld aufwärts zu den Parzinnseen. Kurz nach dem ersten See, bei der beschilderten Wegverzweigung links haltend, aufwärts in das Gufelseejoch (2375 m), dass die letzten Meter über eine mit Ketten versicherte Steilstufe erreicht wird.
Vom Joch nordwestwärts links entlang eines Kammes aufwärts, dann über einen breiten mit gras und felsdurchsetzten breiten Rücken aufwärts. Über eine Scharte kurz in die Westflanke vom Gipfelaufbau und unschwierig zum schönen Gipfelkreuz der Kogelseespitze (2647 m; 2-2,5 Std./715 Hm von der Hanauer Hütte).

Abstieg: Entlang der Aufstiegsroute zurück zur Hanauer Hütte und talaus nach Boden. 

Charakter: Bereits der Zustieg zur Hanauer Hütte ist durch die prächtigen Blicke auf die Parzinner Berge im Talschluss bereits kurzweilig. Die Hütte selbst steht auf einem Hügel (Parzinnbühel) in prächtiger Aussichtslage. Der Weiterweg führt über die Parzinnalm und den Parzinnseen auf das Gufeljoch mit dem prächtigen Tiefblick zum Gufelsee. Schöner und einfacher Schlussanstieg auf den sehr aussichtsreichen Gipfel. Herrlicher Rundumblick in allen Himmelrichtungen, besonders zu vielen weiteren Gipfelzielen in den Lechtaler Alpen, weit hinaus in die Allgäuer Alpen und nach Süden in die Ötztaler Alpen, machen diesen Gipfel zu einem äußerst erstrebenswerten Gipfelziel.
Gasthof Alpenfriede - Langtaufers

ERLEBE DIE SCHÖNSTEN SKITOUREN & SCHNEESCHUHWANDERUNGEN IM STILLEN LANGTAUFERER TAL

Winter 2021 im wunderschönen Langtaufertal

Kompass Karte

Kogelseespitze (2647 m) von Boden
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 24 Lechtaler Alpen, Hornbachkette

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -2°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 500m
Nachmittag
Temperatur: 1°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 1200m
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Lechtaler Alpen
Region Lechtal, Tannheimertal, Reutte Umgebung
Talort Boden-Gemeinde Pfafflar, 1356 m
Gehzeit Ziel 4-4,5 Std.
Gehzeit Gesamt 7-7,5 Std.
Höhendifferenz Ziel 1277 Hm
Höhendifferenz Gesamt 1317 Hm
Weglänge Ziel 8,2 Km
Weglänge Gesamt 16,4 Km
Ausgangspunkt Weiler Boden in der Gemeinde Pfafflar, 1356 m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 24 Lechtaler Alpen, Hornbachkette
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Imst und kurz Richtung Fernpass. Am nördlichen Ende von Imst links der Beschilderung Hahntennjoch folgen, über das Hahntennjoch und abwärts nach Pfafflar und bei der kurz darauf folgenden Straßengabelung links zum Weiler Boden. Aus Deutschland kommend durch das Tannheimer Tal und über den Gaichtpass in das Lechtal. In Weißenbach rechts den Lech entlang über Forchach, Stanzach bis kurz nach Elmen. Dort links Richtung Hahntennjoch durch das Bschlabser Tal zum Weiler Boden. Hierher auch von Füssen über Reutte und durch das Lechtal nach Elmen.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Von Elmen Dorf oder Imst Terminal Post mit der Buslinie 4266 (nur während der Sommermonate) zur Haltestelle Pfafflar Boden Dorf (www.vvt.at).
Parkmöglichkeit Parkplätze am östlichen (oberen) Dorfrand vom Weiler Boden - am Beginn der Forststraße in das Angerletal.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Hanauer Hütte (1922 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 6 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 22500 (seit Juli 2013)

Tourentipps in der Umgebung:

Bernhardseckhütte von Elmen

Mountainbiketour
Die Bernhardseckhütte liegt auf einer Seehöhe von 1812m oberhalb von Elbigenalp im Lechtal in wunderschöner Panoramalage mit prächtigem...

Gibler Alm von Elmen

Mountainbiketour
Die Gibler Alm liegt auf einer Seehöhe von 1208m oberhalb der Ortschaft Elbigenalp im Lechtal. Diese einfache Tour startet beim Naturparkhaus...

Kasermandl - Bernhardseck Runde von Elmen

Mountainbiketour
Diese schöne und zuletzt schwierige Runde beginnt am Naturparkhaus Klimmbrücke und führt zuerst in schöner Rollfahrt am Lech-Radweg...

Kasermandl von Elmen

Mountainbiketour
Die Berghütte liegt auf einer Seehöhe von 1405m auf einer schönen Lichtung neben einem kleinen Teich, unterhalb von der Söllner Rotwand...

Stablalm Elmen vom Naturparkhaus Klimmbrücke

Mountainbiketour
Eine kurze, nicht allzu schwierige Spitztour, vom Naturparkhaus durch die Ortschaft Elmen und danach auf gutem Schotterweg in angenehmer...

Hanauer Hütte (1922 m) von Boden

Wanderung
Bereits der Zustieg zur Hanauer Hütte ist durch die prächtigen Blicke auf die Parzinner Berge im Talschluss bereits kurzweilig. Die Hütte...

Stablalm Elmen von Elmen

Wanderung
Die Stablalm Elmen liegt auf einer Seehöhe von 1412m auf einer Geländeschulter hoch über dem Lechtal in wunderschöne Aussichtslage....

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf