kompass logo

Hüttenspitze (1858 m) aus dem Halltal

GPX Download PDF Version Drucken

Bergtour aus dem Halltal zur Alpensöhnehütte und auf die Hüttenspitze

Zur Alpensöhnehütte: Vom Parkplatz entlang der Mautstraße in das Halltal zur 1. Ladhütte. Wenige Meter davor rechts auf einem gut sichtbaren Steig in den Wald und in unzähligen schönen Kehren aufwärts durch das "Klamml". Bald darauf rechts auf einen breiten Rücken hinaus und durch lichten Wald zu einer Privathütte (Halltaler Hütte) und in gleicher Grundrichtung weiter aufwärts zur Alpensöhnehütte (1345m).

Auf die Hüttenspitze: Direkt vor der Hütte über Stufen aufwärts und rechts auf einen Rücken hinaus (Schild Hinterhornalm). Bei der Lichtung links zu einer Sitzbank mit Gebetsfahnen und in steilen Kehren durch Wald Richtung Norden aufwärts (genügend rote Markierungen an den Bäumen). In der Latschenzone kurz rechts queren und sofort darauf zwischen Latschenfeldern wieder gerade aufwärts durch eine schmale Felsrinne (Merklrinne). Bald darauf links hinausqueren und etwas mühsam über Schutt und Geröll zur oberen Latschenzone. Nun fast immer am Kamm entlang, teilweise etwas ausgesetzt, auf den höchsten Punkt der Hüttenspitze (Halltaler Zunterkopf) mit schönem Gipfelkreuz (1858m).

Abstieg: Bis zur Alpensöhnehütte entlang der beschriebenen Aufstiegsroute. An der Hütte vorbei zur Bergstation der Materialseilbahn, wo sich auch die Fahnenstange mit einer große Sitzbank daneben befindet und sich ein grandioser Ausblick ins Halltal auftut. Von hier am wurzeligen Steig mit ein paar Holzstufen dazwischen am breiten Westrücken durch lichten Mischwald abwärts, bis man bei einem großen Felsen ein weites Schotterkar erreicht. Kurz danach beim Schilderbaum links am neu angelegten Hüttenzustiegsweg zur Bettelwurfhütte hinab zur Wasserfassung unterhalb vom Bettelwurfeck. Entweder auf der Fahrstraße oder etwas oberhalb rechts der Straße am Steig talaus zum Ausgangspunkt.

Autoren-Tipp: In Tirol, dam „Land im Gebirg“, ist das Land der Wanderer und BergsteigerInnen. Dies zeigt sich in der Region Hall-Wattens in seiner besten Form: Man folgt den Spuren der Salzbergwerksknappen ins schroffe Karwendelgebirge, entdeckt die magische Bergkristallwanderungen in die Tuxer Alpen oder man erlebt die besondere Aura der zwölf Kraftorte in Berg und Tal. Hunderte von Kilometern markierter Wanderwege versprechen beinahe grenzenlosen Wandergenuss inmitten der Tiroler Bergwelt. Hier findet ihr mehr...

Charakter: Die Hüttenspitze liegt im Karwendelgebirge dem Bettelwurfmassiv vorgelagert. Wunderschöne Bergtour die bis zur Alpensöhnehütte auf sehr guten Bergwegen führt. Ab der Hütte steiler Anstieg mit einigen ausgesetzen Passagen im oberen Teil - inzwischen sehr gut und durchgehend markiert! Wunderschöne Tiefblicke ins Inntal, in das Halltal Richtung Stempeljoch und auf das gesamte Bettelwurfmassiv mit der Speckkarspitze, dem kleinen und großen Bettelwurf, zur Fallbachkarspitze und zur Hohen Fürleg.
Hotel Sonnhof in Mutters****

Winterwanderwoche in Mutters bei Innsbruck

Sanfter Wintersport beim Winterwandern im Winter 2019/20

Kompass Karte

Hüttenspitze (1858 m) aus dem Halltal
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 26 Karwendelgebirge

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -3°C
Sonnig: 90%
Nachmittag
Temperatur: 6°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 2200m
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Karwendelgebirge
Region Hall, Wattens mit Weer & Wattenberg
Talort Absam, 632m
Gehzeit Ziel 2-2,5 Std.
Gehzeit Gesamt 3,5-4 Std.
Höhendifferenz Ziel 1105 Hm
Höhendifferenz Gesamt 1125 Hm
Weglänge Ziel 4,4 Km
Weglänge Gesamt 9,3 Km
Ausgangspunkt Parkplatz Halltal - am Beginn vom Halltal (neu errichtet im Herbst 2011).
Schwierigkeit
Schwierige, schwarze Bergwege (bis zur Alpensöhnehütte mittelschwierig) - Beachten Sie auch die Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 26 Karwendelgebirge
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Hall Mitte und über den Inn nach Hall. Aufwärts nach Absam zum Parkplatz Halltal am Eingang vom Halltal.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Von Innsbruck Terminal Marktplatz mit dem Regionalbus 502 zur Haltestelle Eichat Bettelwurfsiedlung und in ca. 10 Minuten zu Fuß zum beschriebenen Ausgangspunkt. Fahrplanauskunft unter www.vvt.at.
Parkmöglichkeit Parkplatz Halltal am Eingang vom Halltal.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Alpensöhnehütte – an Sonntagen & Feiertagen Ausschank bei der Hütte.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 1011 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 22310 (seit April 2012)

Tourentipps in der Umgebung:

Hochmahdkopf, 1738m – Bergtour von Absam

Bergtour
Der Hochmahdkopf eignet sich aufgrund der steilen, fast waldlosen Südseite lange im Jahr als wunderschöne und aussichtsreiche Bergtour....

Speckkarspitze (2621 m) aus dem Halltal

Bergtour
Die Speckkarspitze liegt in der Gleirsch-Halltal-Kette des Karwendelgebirges in Tirol. Eine anstrendende und nur für trittsichere Bergsteiger...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf