kompass logo

Gösleswand (2912m) vom Parkplatz Trojer Alm

GPX Download PDF Version Drucken

Bergtour durch das Trojertal am Rudolf-Kauschka-Weg zur Neuen Reichenburger Hütte und auf die Gösleswand mit anschließendem Abstieg über die Trojer Almen

Zur Neuen Reichenberger Hütte: Vom Parkplatz Trojer Alm wandert man entlang der Fahrstraße (Fahrverbot) weiter taleinwärts. Vor einer Rechtskehre ignoriert man den Abzweig zur Trojer Alm und folgt weiter dem Fahrweg bis rechts der Abkürzungsweg Nr. 313 (Knappensteig) abzweigt den man nun folgt. Einige male einen Fahrweg querend erreicht man nach dem Abzweig zum Schaubergwerk Knappenstube Blindis die unbewirtschaftete Durfeldalm (2284m). Im leichten Auf und Ab geht es am Rudolf-Kauschka-Weg in nordwestlicher Richtung weiter an den seitlichen Steilhängen taleinwärts. Kurz unterhalb der Neuen Reichenberger Hütte mündet man in den Weg ein, der direkt aus dem Talboden von der Trojer Alm heraufführt und wir später als Retourweg zum Ausgangspunkt wählen. Vorbei an einem großen Felsblock mit einer Naturparktafel geht es die letzten Meter in nördlicher Richtung hinauf zur Neuen Reichenburger Hütte (2586m).

Über die Rote Lenke auf die Gösleswand: Von der Hütte noch wenige Meter zur Wegteilung am Seeablauf und hier rechts oberhalb vom nördlichen Seeufer leicht ansteigend in nordwestlicher Richtung, vorbei am Abzweig zur Finsterkarspitze, hinauf in die Rote Lenke (2794m). Hier hält man sich links und steigt mittelsteil am guten Steig hinauf auf die Grathöhe. Die letzten Meter führen rechts am schrofrigen Gratrücken zum höchsten Punkt mit einem Gipfelpanorama aus Stahl auf der Gösleswand (2912m). Wieder am Gratrücken zurück und vom Abzweig noch ein Stück weiter zum etwas tiefer liegenden Gipfelkreuz am südwestlichen Punkt des Gratrückens.

Abstieg: Wiederum kurz zurück und am Aufstiegsweg zurück zur Neuen Reichenburger Hütte. Von dieser noch ein kurzes Stück am bekannten Weg hinab in das Trojer Almtal. Bei der Wegteilung diesmal nicht links am Rudolf-Kauschka-Weg zum Ausgangspunkt, sondern rechts haltend hinab in den Talboden und talauswärts über die Hinteren Trojer Alm (2101m) zur Vorderen Trojer Alm (1815m). Zuletzt entweder am Fahrweg oder auch abkürzend zurück zum Ausgangspunkt.

Charakter: Schon der Beginn führt durch das wildromantische Trojertal hinauf zur Neuen Reichenberger Hütte, die westlich vom türkisblauen Bödensee auf einer schönen Hochebene liegt. Von dieser geht es weiter auf die auffallend schöne Berggestalt der Gösleswand zu, die sich im letzten Abschnitt als relativ leicht begehbar darstellt. Die Aussicht vom höchsten Punkt ist grandios: im Nordwesten erkennt man das Venedigermassiv und links davon die Glocknergruppe. Sehr schön ist auch der Tiefblick auf den Bödensee.
Hotel Sonnhof in Mutters****

Winterwanderwoche in Mutters bei Innsbruck

Sanfter Wintersport beim Winterwandern im Winter 2019/20

Kompass Karte

Gösleswand (2912m) vom Parkplatz Trojer Alm
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karten Nr. 45 Defereggental/Villgratental

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 5°C
Sonnig: 90%
Nachmittag
Temperatur: 2°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 2200m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Alpengasthof Pichler - St. Veit/Defereggen

Alpengasthof Pichler im Defereggental Herzlich willkommen im sonnigen Urlaubsparadies In Osttirol, genauer gesagt im Defereggental, findet...
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Venedigergruppe
Region Defereggental, Stallersattel
Talort St. Jakob in Defereggen, 1389m
Gehzeit Ziel 4,5-5 Std.
Gehzeit Gesamt 7,5-8 Std.
Höhendifferenz Ziel 1296 Hm
Höhendifferenz Gesamt 1336 Hm
Weglänge Ziel 9,5 Km
Weglänge Gesamt 19,2 Km
Ausgangspunkt Parkplatz Trojertal, 1640m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karten Nr. 45 Defereggental/Villgratental
Anfahrt Von Mittersill durch den Felbertauerntunnel über Matrei nach Huben und rechts in das Defereggental nach St. Jakob. Im Ort rechts auf schmaler Bergstraße 2,2 km aufwärts in das Trojertal zum Parkplatz Trojertal. Aus Lienz kommend durch das Iseltal nach Huben und links in das Defereggental nach St. Jakob. Aus Südtirol durch das Antholzertal und über den Stallersattel nach St. Jakob. Fahrzeiten Stallersattel: Geöffnet von 6:00h- 22:15h - Überfahrt nach Osttirol ist von jeder halben Stunde 15 Minuten lang möglich (z. Bsp. 10:30h-10:45h) und die Rückfahrt nach Südtirol jeweils zur vollen Stunde 15 Minuten lang möglich (z. Bsp. 10:00h-10:15 Uhr).
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Von Lienz oder Mittersill mit dem Bus nach Huben, umsteigen und weiter durch das Defereggental nach St. Jakob im Defereggental – dabei verlängert sich die Aufstiegszeit um etwa 50 Minuten – Fahrplanauskunft unter www.vvt.at.
Parkmöglichkeit Parkplatz Trojer Alm etwas oberhalb der Trojermühlen kurz vor einem Straßenabzweig nach links. Als Luxus gibt es hier sogar nummerierte Parkplätze.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Neue Reichenburger Hütte (2586m) und Jausenstation Trojer Alm (1815m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 177 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 4031 (seit Oktober 2018)

Tourentipps in der Umgebung:

Erlsbach - Jagdhausalmen - Klammjoch

Mountainbiketour
Ein traumhafte Auffahrt durch das Defereggental vorbei an der Patscherhütte und am Alpengasthof Oberhaus zu den Jagdhausalmen, die tief...

Almerhorn (2985m) vom Staller Sattel

Bergtour
Fantastischer Aussichtsberg in den westlichen Ausläufern der Rieserfernergruppe, der aber noch in Osttirol liegt, und auch von Osttirol...

Bachlenkenkopf (2759m) vom Parkplatz Trojer Alm

Bergtour
Schon der Beginn führt durch das wildromantische Trojertal hinauf zur Neuen Reichenberger Hütte, die westlich vom türkisblauen Bödensee...

Seespitze (3021 m) von der Jagastube

Bergtour
Einer der am leichtesten begehbaren Dreitausender im Defereggental - dennoch nicht zu unterschätzen. Ab dem Oberseitsee sind einige versicherte...

Weisses Beil (2766 m) von der Jagastube

Bergtour
Dieser Anstieg führt den größten Teil am Blumenweg Oberseit entlang und ist als Runde besonders zu empfehlen. Sie kann natürlich auch...

Alpenblumenweg Oberseit

Wanderung
Herrliche Rundwanderung mit fantastischen Ausblicken über das gesamte Defereggental und auch besonders zum Stallersattel mit dem Hochgall...

Alpengasthaus Oberhaus - Jagdhausalmen

Wanderung
Herrliche Wanderung durch den Zirbenwald und danach über die weiten Almflächen der Seebachalmen zu den Jagdhausalmen. Sie gelten als...

Alpengasthaus Oberhaus - Klammlsee

Wanderung
Herrliche Wanderung durch den Zirbenwald und danach über die weiten Almflächen der Seebachalmen zu den Jagdhausalmen die man am besten...

Klammljoch - Klammlsee vom Alpengasthaus Oberhaus

Wanderung
Etwas lange aber einfache Wanderung vom Alpengasthaus Oberhaus auf das Klammjöchl und zum Klammlsee. Das Joch verbindet das Defereggental...

Neue Reichenberger Hütte (2586m) & Bödensee vom Parkplatz Trojer Alm

Wanderung
Schon der Beginn führt durch das wildromantische Trojertal hinauf zur Neuen Reichenberger Hütte, die westlich vom türkisblauen Bödensee...

Obersee Rundwanderung am Staller Sattel

Wanderung
Der kleine Bergsee liegt auf einer Seehöhe von 2016m, westlich unterhalb vom Staller Sattel, bereit im Defereggental in Osttirol. Der See,...

Oberseitsee von der Jausenstation Trogach

Wanderung
Diese Seenwanderung in der großartigen Gebirgslandschaft der Lasörlinggruppe (Panargenkamm) zählt sicherlich zu den schönsten im Defereggental....

Seespitzhütte Rundwanderung

Wanderung
Ein wunderschöne Fast – Rundwanderung zur aussichtsreichen Seespitzhütte mit tollen Ausblicken nach Süden zu den Deferegger Bergen...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf