kompass logo

Gleinserjöchl (1878 m) von Mieders

GPX Download PDF Version Drucken

Schneeschuhwanderung von Mieder (Talstation der Serlesbahn) über den Zirkenhof und durch das Wassertal auf das Gleinser Jöchl

Route: Von der Talstation der Serlesbahn wandert man entlang der Piste bis zu den letzten Häusern. Links haltend in den Wald und schräg abwärts zum Zirkenbach und am breiten Weg weiter zu den Wiesen unterhalb vom Zirkenhof. Noch kurz auf einer Forststraße entlang und in weitere Folge Richtung Süden durch Wald in angenehmer Steigung durch das Wassertal aufwärts. 

Nach der Einmündung in einen Forstweg auf einer Höhe von 1.620 m (der Forstweg führt von der Ochsenhütte herauf - Loipe) wenige Meter links und sofort wieder südwärts durch eine Lichtung aufwärts auf "die Kasern". Das weitläufige Plateau überqueren, über die Loipe und am Waldrand entlang eines Zaunes nun Richtung Südwesten durch lichten Wald aufwärts auf das Waldraster Jöchl.

Rückweg: Entweder wie beim Aufstieg zurück ins Tal oder unterhalb von Kasern wo man das zweite Mal in die Loipe einmündet links zum Zangger Brunnen und rechts haltend entlang der Loipe zur Ochsenhütte und weiter zur Bergstation Koppeneck und mit der Bahn ins Tal.

Autoreninfo: Zu Fuß oder mit Schneeschuhen durch die sonnige Winterlandschaft des Stubaitals zu stapfen, ist eine erholsame und gesunde Alternative einen Winterurlaub abseits der Piste zu verbringen. Das naturbelassene Gletschertal eignet sich sehr gut zum Winter- & Schneeschuhwandern, um dabei einmal so richtig zu entspannen. Mehr Infos und Tipps findest du hier...

Charakter: Eine lange und abwechslungsreiche Schneeschuhwanderung auf den beliebten Aussichtshügel südlich vom Wallfahrtsort Maria Waldrast. Die Tour kann man auch sehr gut abküren indem man nicht wieder ins Tal zurück wandert, sondern zur Bergstation Koppeneck und mit der Serlesbahn dann zurück ins Tal fährt. Herrliche Blicke vom Gipfel auf die mächtige Felspyramide der Serles - dem Altar von Tirol.
Berghotel Kasern, Ahrntal - Südtirol

Paradies für Skitourengeher & Schneeschuhwanderer am Alpenhauptkamm in Südtirol.

Unberührte Natur & stille Täler im Ahrntal

Kompass Karte

Gleinserjöchl (1878 m) von Mieders
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -3°C
Sonnig: 90%
Nachmittag
Temperatur: 5°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 2200m
Tourenkategorie Schneeschuhwanderung
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Stubaital
Talort Mieders, 953 m
Gehzeit Ziel 2,5 - 3 Std.
Gehzeit Gesamt 4 - 4,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 941 Hm
Weglänge Ziel 5,5 Km
Weglänge Gesamt 11,0 Km
Ausgangspunkt Talstation der Serlesbahnen in Mieders.
Schwierigkeit Leicht, aber lange Schneeschuhwanderung die viel durch Wald führt.
Exposition N
Lawinengefahr Kaum lawinengefährdet. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Dezember bis März
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen
Anfahrt A13 Brennerautobahn zur Ausfahrt Schönberg/Stubaital und in das Stubaital nach Mieders zu der Talstation der Serlesbahn oder von Innsbruck entlang der alten Brenner Bundesstraße nach Schönberg und weiter nach Mieders.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Von Innsbruck Hauptbahnhof mit der Buslinie ST nach Mieders zur Haltestelle Mieders Serlesbahnen VVT Fahrplan-Box: Die Fahrplan-Schnellauskunft des VVT
Parkmöglichkeit Genügend Parkplätze an der Talstation der Serlesbahnen.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Bei der Rückfahrt mit der Serlesbahn in der Ochsenhütte und im Gasthaus Koppeneck.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 59 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 8242 (seit November 2012)

Tourentipps in der Umgebung:

Gleins - Eulenwiesen (Rundtour)

Schneeschuhwanderung
Gemütliche Schneeschuhwanderung entlang eines Forstweges zu den Eulenwiesen. Wunderschöne mit Lärchen bestandene Hochfläche mit schönen...

Gleins - Gleinser Jöchl (1878 m) von Gleins

Schneeschuhwanderung
Herrliche Schneeschuhwanderung in dem wunderbaren Winterwandergebiet im Bereich vom Gleinser Jöchl (Waldraster Jöchl). Ideal mit dem Abstecher...

Gleinser Jöchl (1878 m) von Hochserles-Rundtour

Schneeschuhwanderung
Herrliche Schneeschuh-Rundwanderung im Tourengebiet der Bergbahn Serles. Durch den hohen Ausgangspunkt bereits ab Saisonbeginn bei den ersten...

Gleinser Mähder Rundtour

Schneeschuhwanderung
Eine Traumrunde mit Start am Fuße der Serles beim wunderschön gelegenen Kloster Maria Waldrast. Wechselnd durch Wald und über weites...

Gleinserjöchl (1879 m) von Hochserles

Schneeschuhwanderung
Das Gebiet um Maria Waldrast und Koppeneck (Hochserles) ist ideal für Schneeschuhwanderer. Diese einfache Route führt ohne nennenswerte...

Rund um das Gleinser Jöchl (Hochserles)

Schneeschuhwanderung
Sicherlich landschaftlich eine der schönsten Schneeschuhwanderungen im herrlichen Winterwandergebiet von Hochserles und Maria Waldrast....

Gleinserhöfe - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Die Gleinserhöfe liegen auf einer Seehöhe von 1.412 m oberhalb von Schönberg. Für Freunde der Einkehr ist der Gleinserhof eine sehr...

Mieders / Koppeneck - Rodelbahn

Rodelbahn
Das Koppeneck (Hochserles) liegt auf einer Seehöhe von 1.605 m. Rassige Rodelabfahrt auf einer sehr gepflegten Bahn. Beim Abzweig im oberen...

Gleinser Jöchl (1879 m) von Hochserles

Skitour
Einfache und gemütliche Skiwanderung durch lichten Wald auf das herrliche Gipfelziel. Ideal auch für Beginner und Anfänger die die ersten...

Gleinser Jöchl-Waldraster Jöchl (1878 m) von Mieders

Skitour
Das Waldraster Jöchl - auch Gleinser Jöchl liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet der Serlesbahn. Ideale Skitour für lawinengefährliche...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf