Gamskarkogel - Gamskarkogelhütte (2467m) von Bad Gastein

GPX Download PDF Version Drucken

Bergtour vom Grünen Baum auf die Poserhöhe und über die Tofernscharte auf den Gamskarkogel mit der Gamskarkogelhütte

Auf die Poserhöhe: Vom Parkplatz zur Kapelle vor dem ehemaligen Hoteldorf Grüner Baum, vor dieser links hinab zum Kötschachbach. Über einen Holzbrücke, kurz rechts und sofort beim Hinweisschild „Poserhöhe/Gamskarkogel“ links entlang eines Grabens aufwärts. Den Graben überqueren und über freies Gelände, am teils gesicherten Serpentinensteig, weiterhin steil aufwärts. Vorbei an zahlreichen Zwerglein-Tafeln mit lustigen Sprüchen zum Waldrand und danach ein längeres Stück durch Wald schräg in nordwestlicher Richtung querend, hinauf auf die Poserhöhe mit dem gleichnamigen Gasthof (1505m).

In die Tofernscharte: Am Gasthof vorbei und dem Hinweisschild „Gamskarkogel“ folgend in nordöstlicher Richtung über Lichtungen weiter aufwärts. Später dann durch einen schönen Wald in nördlicher Richtung eindrehend, dabei mehrere Gräben ausgehend, hinauf zur Waldgrenze. Zuletzt wieder über freies Gelände steiler aufwärts in die Tofernscharte (2091m) -Übergang nach Hüttschlag im Großarltal.

Auf den Gamskarkogel mit der Gamskogelhütte: Aus der Scharte links am breiten, gut gegliederten Südostrücken, am gut angelegten Steiglein hinauf den Gipfelrücken, den man bei der weithin sichtbaren Hüttenfahne erreicht. Rechts am breiten Gipfelrücken fast eben zum Gipfelkreuz (2467m) und noch ein paar Meter weiter zur Gamskarkogelhütte.

Abstieg: Auf der beschriebenen Aufstiegsroute mit weiterer Einkehrmöglichkeit in der Poserhöhe.

Autorentipp: Als lange, aber wunderschöne Rundtour direkt von der Hütte in westlicher Richtung hinab in die Scharte vor dem Rauchkogel und rechts hinab zur Rastötzenalm. Weiter abwärts zum Annencafe und noch ein Stück am asphaltierten Fahrweg hinab nach Kronwald zum Cafe Sonnberg oberhalb von Bad Hofgastein. Direkt unterhalb vom Cafe links am wunderschön angelegten Gasteiner Höhenweg durch die Gadaunerer Schlucht zum Cafe Gamskar und zurück in das Kötschachtal. Hierfür sollte man in etwa 4-5 Stunden für die Rückwanderung einplanen!

Charakter: Traumhafte Bergwanderung auf den höchsten Grasberg in Europa, der mit einer einzigartigen Rundumsicht aufwartet. Von Südosten bis Südwesten reihen sich die Dreitausender wie der Große Muntanitz, Hochalmspitze, Ankogel, Säuleck, Großglockner, Hoher Sonnblick aneinander. Weiter reicht der Blick bis zum Kaisergebirge, zum Hochkönigmassiv, bis weit hin zum Dachsteinmassiv. Als Belohnung für die Aufstiegsmühen befindet sich unweit des Gipfels auch noch die Gamskarkogelhütte, die zu einer zünftigen Einkehr lädt.
Almi's Berghotel***, Wipptal

Bergwelt des Alpenhauptkamm, Ruhe ohne Massentourismus, Natur pur! Was will man mehr?

Familie Almberger freut sich auf Bergfreunde!

Kartenansicht

Kompass Karte

Gamskarkogel - Gamskarkogelhütte (2467m) von Bad Gastein
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Bad Gastein, Bad Hofgastein, Dorfgastein

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Mäßig bewölkt
Temperatur: 14°C
Luftfeuchtigkeit: 95%
Nachmittag
Wetter: Bedeckt
Temperatur: 25°C
Luftfeuchtigkeit: 46%

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Hotel Lukasmayr - Bruck a. d. Glocknerstraße

Von Anfang an am richtigen Platz im LUKASMAYR Endlich abschalten und den Moment genießen – alles auf „Null“ stellen und sich eine...
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Ankogelgruppe
Region Ferienregion Gastein
Talort Bad Gastein 1000m
Gehzeit Ziel 3-3,5 Std.
Gehzeit Gesamt 5,5-6 Std.
Höhendifferenz Ziel 7,6 Km
Höhendifferenz Gesamt 15,2 Km
Weglänge Ziel 1430 Hm
Weglänge Gesamt 1460 Hm
Ausgangspunkt Beim ehemaligen Hoteldorf Grüner Baum am Anfang vom Kötschachtal, 1066m
Schwierigkeit

Mittelschwierige, rote Bergwege mit kurzen versicherten Passagen beim Aufstieg zur Poserhöhe. Beachtet auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!

Kartenmaterial Kompass Karte Bad Gastein, Bad Hofgastein, Dorfgastein
Anfahrt Über den Gerlospass oder Pass Thurn, sowie auch über Hochfilzen oder Lofer, nach Zell am See. Durch das Salzachtal Richtung Bischofshofen, kurz nach Taxenbach, oberhalb von Lend, rechts durch einen Tunnel in das Gasteiner Tal und über Dorfgastein und Bad Hofgastein nach Bad Gastein. Direkt nach der Tourismusinformation am Mozartplatz links durch Bad Gastein und zuletzt auf der Kötschachtaler Straße in das Kötschachtal zum Parkplatz vor dem ehemaligen Hoteldorf Grüner Baum.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Bahnhof Schwarzach-St. Veit und mit dem Regionalbus 550 zur Haltestelle Bad Gastein Bahnhof. Von dort mit dem Regionalbus 555 zur Haltestelle Bad Gastein Grüner Baum.
Parkmöglichkeit Großer, gebührenfreier Parkplatz am Anfang vom Kötschachtal - noch vor dem ehemaligen Hoteldorf Grüner Baum.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs im Alpengasthof Poserhöhe (1505m) und am Gipfel in der Gamskarkogelhütte (2467m) – weiters auch unter Bad Gasteiner Hütte bekannt.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 2 (Dezember 2021)
Zugriffe Gesamt 305 (seit November 2021)

Tourentipps in der Umgebung:

Rundwanderung Poserhöhe von Bad Gastein

Wanderung
Die urige Almhütte liegt auf 1505m und ist ein einzigartiges Platzerl im Gasteinertal. Die Hütte ist besonders für die Einheimischen...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Für diese Tour empfehlen wir:

Sie finden Almenrausch auch auf