kompass logo

Fundusfeiler (3079 m) von der Frischmannhütte

GPX Download PDF Version Drucken

Bergtour (Hochtour) von der Frischmannhütte durch das Funduskar in die Feilerscharte und auf den Fundusfeiler

Der Zustieg zur Frischmannhütte erfolgt zu Fuß am besten vom kleinen Bergdorf Köfels (1401 m) aus über das Schartle (2084 m) und am Fundus-Waal-Weg. Dafür sollte man in etwa 3 Std. Gehzeit zur Hütte einplanen.
Sehr gut aber auch sehr steil gelangt man mit dem MTB- oder E-Bike zur Hütte. Oder man nimmt sich ein Hüttentaxi und fährt mit dem Kleinbus von Umhausen zur Frischmannhütte auf. Fahrzeiten sind täglich nach Voranmeldung möglich - Taxi Scharfetter Umhausen (Tel.: +43 5255 5858).

Aufstiegsroute: Von der Frischmannhütte starten wir in westlicher Richtung, vorbei an der kleinen Kapelle und nach wenigen Metern am Abzweig zum Fundus-Waal-Weg, in das weitläufige und flache Funduskar, das nördlich vom Fundusfeiler und südlich vom Blockkogel begrenzt wird. Nach etwa 20 Minuten erreicht man einen Schilderbaum mit dem Abzweig nach links zum Blockkogel. Wir halten uns aber rechts, steigen in nordwestlicher Richtung auf eine Geländeschulter hinauf, von wo man gut die weitere Aufstiegsroute einsehen kann. Auf schönem Bergweg in mehreren Kehren auf eine markante, nach Süden ausgerichtete Schuttrinne zu.
Am Beginn der Felsen rechts durch die Rinne zu den ersten Drahtseilversicherungen mit ebenso zahlreichen Trittbügeln in den Felsplatten. Entlang der Sicherungen aufwärts auf ein kleines Plateau auf etwa 2700 Metern. In nördlicher Richtung weiter entlang den Markierungen bergauf, bald darauf wiederum über gut versicherte, leichte Kletterpassagen, in eine Mulde südwestlich unterhalb vom Fundusfeiler. Auf dem nun kurzzeitig schönen, mit Steinplatten ausgelegten Bergweg, schräg nach links hinaus in die Feilerscharte (2926 m) - diese Passage ist oft noch bis in den Juli mit einem Schneefeld bedeckt.
Aus der Feilerscharte steigen wir rechts in nordöstlicher Richtung am Blockgrat, kurzzeitig auch etwas rechts davon, Richtung Gipfel. Ab der Mitte des Grates wird es etwas luftiger und ausgesetzter und erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Zuletzt steigen wir links nördlich vom Gipfel vorbei und gelangen so von Norden kommend zu einem großen Steinmann und nach wenigen Metern zum Gipfelkreuz (3079 m).

Abstieg: Entlang der Aufstiegsroute. Aus der Feilerscharte kann man noch gut am nicht markierten, breiten Nordrücken des Grieskogels den Pfadspuren folgend, auf den Südlichen Lehner Grieskogel (3038 m) steigen. Zusätzlicher Zeitaufwand von etwa 45-50 Minuten hin und zurück.

BUCHTIPP
Im neu erschienen HOHE ZIELE - die besten Dreistausender für Wanderer in den Ostalpen mit Almenrausch-Beteiligung, findet Ihr 90 Traumgipfel für weitere schöne Gipfelerlebnisse:)

Charakter: Diese Tour zählt zu den „leichteren“ Dreitausendern in den Ötztaler Alpen, die einen erfahrenen Alpinisten vor keine allzu großen Probleme stellen wird. Die Aussicht am Gipfel reicht tief hinein zu den vergletscherten Gipfeln der Ötztaler Alpen mit der Wildspitze als Blickfang. Ebenso zu den im Osten liegenden Stubaier Alpen, sowie tief hinab in das Ötztal. Wer Einsamkeit liebt der ist hier absolut richtig – wird wohl an dem langen Zustieg zur Frischmannhütte liegen!
Vital Hotel Taurerwirt - Kals a. Großglockner

Großglockner - Skitour Pur - Woche mit den KALSER BERGFÜHRERN

20. März 2021 bis 27. März 2021 in Kals a. Großglockner

Kompass Karte

Fundusfeiler (3079 m) von der Frischmannhütte
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 43 Ötztaler Alpen, Ötztal, Pitztal

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -2°C
Sonnig: 50%
Nachmittag
Temperatur: 6°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 2500m
Tourenkategorie Bergtour, Dreitausender-Bergtouren
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Region Ötztal
Talort Umhausen, 1031 m
Gehzeit Ziel 2,5-3 Std.
Gehzeit Gesamt 4-4,5 Std.
Höhendifferenz Ziel 889 Hm
Höhendifferenz Gesamt 891 Hm
Weglänge Ziel 3,15 Km
Weglänge Gesamt 6,3 Km
Ausgangspunkt Frischmannhütte, 2192 m
Schwierigkeit Schwierige, schwarze Bergwege. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 43 Ötztaler Alpen, Ötztal, Pitztal
Anfahrt Startpunkt Köfels: A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Haiming-Ötztal, durch das Ötztal bis kurz nach Umhausen und rechts aufwärts in das Bergdorf Köfels. Startpunkt Umhausen: Durch das Ötztal nach Umhausen in das Dorfzentrum und vor der Kirche links zu den Parkplätzen. Oder in Ötztal bei der ersten Zufahrt links kurz Ri. Zentrum und nach wenigen Metern rechts durch den Ortsteil Neudorf hinab zur Ötztaler Ache und über die Brücke zu den Parkmöglichkeiten an der Wegkreuzung - Beginn der Auffahrtsstraße ins Fundustal.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Bahnhof Ötztal und mit dem Bus nach Umhausen zur Haltestelle Neudorf – Fahrplanauskunft unter www.vvt.at.
Parkmöglichkeit Köfels: Großer gebührenpflichtiger Parkplatz links am Dorfbeginn. Umhausen: Entweder im Dorfzentrum bei den Freizeitanlagen oder unterhalb vom Ortsteil Neudorf - westlich der Ötztaler Ache - am Beginn der Auffahrt ins Fundustal.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Hintere Fundusalm (1964 m) und Frischmannhütte (2192 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 281 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 14528 (seit September 2016)

Tourentipps in der Umgebung:

Stuibenfall

Naturschauspiel/Seen
Dem interessierten Betrachter bietet sich ein unvergeßliches und beeindruckendes Naturschauspiel. Kilometerlange Wanderwege inmitten einer...

Bergdorf Köfels von Umhausen

Mountainbiketour
Einfache Rollfahrt vom Ortszentrum in Umhausen hinab zur Ötztaler Ache und taleinwärts zur Auffahrtsstraße nach Köfels. Etwas steiler...

Frischmann-Hütte & Hintere Fundusalm von Umhausen

Mountainbiketour
Kurze Rollfahrt vom Ortszentrum in Umhausen hinab zur Ötztaler Ache. Ab hier dann ziemlich steile Auffahrt auf gutem Forstweg in das Fundustal....

Jausenstation Wiesle von Umhausen

Mountainbiketour
Die Jausenstation Wiesle ist ein wahres Idyll und liegt eingebettet in grünen Wiesen auf einer Seehöhe von 1528 m. Bis Höfle steht uns...

Köfels – Wurzbergalm Runde von Umhausen

Mountainbiketour
Einfache Rollfahrt vom Ortszentrum in Umhausen hinab zur Ötztaler Ache und taleinwärts zur Auffahrtsstraße nach Köfels. Etwas steiler...

Schweinfurter Hütte (2034 m) von Niederthai

Mountainbiketour
Einfache, genussvolle Mountainbike- oder E-Bike Strecke vom Bergdorf Niederthai durch das Horlachtal zur wunderschön im Talschluss liegenden...

Weiler Farst von Umhausen

Mountainbiketour
Wenn man aus dem Tal empor schaut traut man kaum seinen Augen. Die Häuser von Farst liegen wie angekettet oberhalb einer Felswand auf einer...

Stuibenfall Klettersteig im Ötztal

Klettersteig
Der Klettersteig Stuibenfall ist ein nicht allzu schwieriger Klettersteig der links vom imposanten Stuiben-Wasserfall hinaufführt. Der...

Gleirscher Roßkogel (2994 m) von der Schweinfurter Hütte

Bergtour
Einfache Wanderung auf guten Bergwegen entlang schöner Wasserläufe und über weitläufige Grashänge in das Gleirschjöchl. Von dort unschwierig...

Hochreichkopf (3010 m) von Niederthai

Bergtour
Der Hochreichkopf ist ein relativ „einfach“ zu besteigender Dreitausender mit herrlicher Aussicht. Der Gipfel wird auch gerne im Zusammenhang...

Narrenkogel (2309 m) von Niederthai

Bergtour
Trotz seiner geringen Höhe ist der Narrenkogel ein fantastischer Aussichtsberg. Nach Norden reicht der Blick bis zu den Lechtaler Alpen...

Wenderkogel (2200 m) von Köfels

Bergtour
Der Wenderkogel ist der vorderste Gipfel im Bergkamm zwischen dem Fundustal und Ötztal. Die Bergtour ist bis zum Gipfel leicht aber relativ...

Zwieselbacher Rosskogel (3081 m) von der Schweinfurter Hütte

Bergtour
Zahlreichen Bergsteigern ist der Zwieselbacher Rosskogel als Skitour ein großer Begriff, die wenigsten wissen das auch im Sommer wunderschöne,...

Zwieselbacher Rosskogel (3081 m) von Niederthai

Bergtour
Schöner Dreitausender der auch als lange Tagestour von Niederthai erklommen werden kann. Der „Zwieselbacher“, wie er von den Einheimischen...

Bergmahderweg - Rundwanderung in Niederthai

Wanderung
Schöne Höhenwegwanderung am Bergmahderweg, oberhalb der sonnigen Bergwiesen von Niederthai, durch das Horlachtal zur Jausenstation Larstighof....

Bichl-Höfle-Platte Rundwanderung von Niederthai

Wanderung
Diese äußerst familienfreundliche Wanderung führt durchwegs auf guten Fahrwegen in mäßiger Steigung über den Ortsteil Bichl hinauf...

Frischmann-Hütte (2192 m) von Köfels

Wanderung
Dieser Zustieg zur Frischmann-Hütte ist in Verbindung mit der Höhenweg-Wanderung am Köfler Waalweg landschaftlich ein Hochgenuss. Ab...

Hintere Fundusalm (1964 m) von Köfels

Wanderung
Die Hintere Fundusalm ist eine gemütliche Jausenstation im Talboden vom einsamen Fundustal nahe dem Fundussee. Die Einsamkeit und die Ruhe...

Niederthai-Wiesle-Rundwanderung vom Klettersteigparkplatz

Wanderung
Das Wiesle ist ein gut verstecktes Kleinod inmitten von Wald auf einer kleinen Lichtung etwas unterhalb von Niederthai. Es zählt zu einem...

Reichalm (1960 m) von Östen über Farst

Wanderung
Eine wenig begangene und unbekannte, aber schöne Tour führt über den Ort Farst hinauf zur Reichalm bei Umhausen im Ötztal. Von Östen...

Tauferberg Runde mit Hohen Stein von Niederthai

Wanderung
Bei dieser abwechslungsreichen und großartigen Rundwanderung bei Niederthai bekommt man Einblicke in geologische Highlights, am durch einen...

Wiesle vom Klettergarten-Parkplatz

Wanderung
Das Wiesle ist ein gut verstecktes Kleinod, inmitten von Wald auf einer kleinen Lichtung etwas unterhalb von Niederthai. Es zählt zu einem...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf