Aschajoch, 1458 m: Bergwanderung vom Ortsteil Grub

GPX Download PDF Version Drucken

Frühlingsblüte und Herbstfarben auf dem Weg zum Aschajoch – ein unvergessliches Bergabenteuer.

Zur Ruraalm: Vom kleinen Wanderparkplatz aus folgt man den Schildern des Almenwegs Nr. 20 und steigt über zahlreiche Serpentinen auf und ein Gatter wird passiert. Nach der Abzweigung zur Sattel-Alm, die über den "Promillesteig" erreicht wird, gelangt man schließlich zur Ruraalm.

Auf das Aschajoch: Von der Alm hält man sich leicht links und folgt dem Bachlauf steil aufwärts, bis zu einem Wegweiser im freien Gelände. Hier weist die Beschilderung links in Richtung Plessenberg den Weg, und nach kurzer Zeit erreicht man das sichtbare Aschajoch (1458 m), auch als Ascherkreuz bekannt.

Abstieg: Man steigt auf der beschriebenen Aufstiegsroute ab.

Autorentipp: Es lohnt sich, die Tour bis zum Zunterköpfl (1635 m) auszudehnen und von dort aus direkt nach Schönau abzusteigen. Die Fortsetzung der Route bietet weitere herrliche Eindrücke und führt über die Landstraße zurück nach Grub. Eine lohnende Rundtour.

Charakter: Vom malerischen Inntal aus beginnt die Wanderung mit einem steilen Anstieg auf den beeindruckenden Höhenrücken nördlich des Inns. Sobald man das Aschakreuz erreicht, eröffnet sich einem ein Panorama, das die Hohen Tauern im Süden und das Hintere Sonnwendjoch im Norden umfasst. Diese südseitige Route ist ideal für Wanderungen vom Frühjahr bis in den späten Herbst.
Bio- Vitalhotel Grafenast, Pillberg

Ab Haustüre die umliegende " Tuxer und Karwendel" Bergwelt beim Winterwandern erkundigen! Natur, Freiheit, Bio-Kulinarik...

Natur, Freiheit, Bio-Kulinarik...

Kartenansicht

Kompass Karte

Aschajoch, 1458 m: Bergwanderung vom Ortsteil Grub
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 28 Vorderes Zillertal, Alpbachtal, Rofan, Wildschönau

Lektüre & Landkarten

Wanderkarten, Literatur & mehr für alpine Abenteuer:

Wetterprognose

  • Heute in Breitenbach am Inn
  • Kommende Tage
  • Prognose
Vormittag
Temperatur: 13°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 3400m
Nachmittag
Temperatur: 18°C
Sonnig: 10%
Frostgrenze: 3000m
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Rofangebirge
Region Alpbachtal, Brandenbergtal
Talort Breitenbach a. Inn, 510 m
Gehzeit Ziel 2-2,5 Std.
Gehzeit Gesamt 3,5-4 Std.
Höhendifferenz Ziel 800 Hm
Höhendifferenz Gesamt 810 Hm
Weglänge Ziel 2,7 Km
Weglänge Gesamt 5,4 Km
Ausgangspunkt Oberhalb vom Ortsteil Grub am kleinen, versteckten Wanderparkplatz im Wald (Waldrand), 660 m
Schwierigkeit

Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachtet auch die Infos in der Bergwegklassifizierung!

Beste Jahreszeit Ende April - November
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 28 Vorderes Zillertal, Alpbachtal, Rofan, Wildschönau
Anfahrt Wenn Sie aus Innsbruck kommen, nehmen Sie die A12 Inntalautobahn und fahren Sie an der Ausfahrt Kramsach/Brixlegg ab. Weiter geht es über Rattenberg nach Kundl. Überqueren Sie die Innbrücke nach Breitenbach am Inn und fahren Sie von dort über Moos zum Ortsteil Grub. Kurz vor dem Gasthof Kaiserblick biegen Sie links hinauf zum Waldrand ab, wo sich ein kleiner, versteckter Parkplatz befindet. Für die Anreise aus Richtung München oder Kufstein nehmen Sie die A93/A12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Kirchbichl. Fahren Sie durch Niederbreitenbach nach Mariastein und weiter über Schönau zum Ortsteil Grub.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie den Bahnhof Kundl. Von dort aus bringt Sie die Buslinie 8311 über Breitenbach zur Haltestelle Breitenbach am Inn Kaiserblick. Die Fahrplanauskunft finden Sie unter www.vvt.at.
Parkmöglichkeit Kleiner, versteckter Wanderparkplatz oberhalb dem Ortsteil Grub am Waldrand.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Gasthof Kaiserblick im Ortsteil Grub.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 94 (April 2024)
Zugriffe Gesamt 135 (seit März 2024)

Tourentipps in der Umgebung:

Zunterköpfl, 1635 m: Bergwanderung von Schönau

Bergtour
Die Wanderung zum Zunterköpfl startet im malerischen Inntal. Ein steiler Aufstieg führt vorbei an der Holzkapelle Nachbergalm hinauf zu...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf