kompass logo

Rucksack - dein ständiger Begleiter

Auf ausgedehnten Wanderungen, Trekkingtouren sowie vielen anderen beliebten Outdoorsportarten wie zum Beispiel beim Bergsteigen ist der Rucksack nicht nur ein ständiger, sondern wahrscheinlich auch der wichtigste Begleiter. Nicht nur die Tour an sich und die dazu passende Bekleidung müssen nach ausreichenden Überlegungen sorgfältig ausgewählt werden. Der Rucksack sollte für den Wanderer das ideale Trageinstrument mit ausreichendem Rauminhalt für all seine auf der Tour unentbehrlichen Gepäcksgegenstände sein. Dabei gilt es für die Wahl des optimalen Rucksacks für den bestmöglichen Tragekomfort vieles zu beachten.

Die Qual der Wahl

Ein guter Rucksack sollte perfekt an die geplante Wandersituation und seinen Träger optimal angepasste Eigenschaften besitzen Um die anatomischen Unterschiede entsprechend zu berücksichtigen ist zunächst einmal sinnvoll zwischen den für Frauen und Männer unterschiedlich konzipierten Rucksäcke zu unterscheiden. Diese Rucksäcke sind im Bereich der Rückenplatte sowie der Schulter- und Hüftgurte dem jeweiligen Körperbau angepasst und ermöglichen damit erst eine perfekte Gewichtsverteilung der zu tragenden Last am Körper ihres Trägers oder Trägerin. 
Auch bei der Wahl von "Unisex"-Modellen sollte aber sehr genau auf eine gute Passform geachtet werden, da diese wesentlich für den Tragekomfort ist. Je nach Art und Umfang der geplanten Wanderung oder Trekkingtour und für unterschiedliche Gewichtskapazitäten können verschiedene Rucksackkategorien unterschieden werden, wie zum Beispiel:

- Wanderrucksäcke für kürzere Wanderungen, wie vielleicht Tagesausflüge oder Ähnliches. Diese Rucksäcke sind für die Mitnahme von 4 bis 10 kg Gepäck ausgelegt. Größtes Augenmerk liegt dabei auf einer möglichst guten Durchlüftung im Rückenbereich und praktischen Ausstattungsmerkmalen, wie zum Beispiel die Verteilung der Fächer sowohl im Innen- als auch Außenbereich um schnell bestimmte Gepäcksstücke zur Hand haben zu können. Auch auf die Optik wird bei dieser Art Rucksäcke oftmals ein größeres Gewicht gelegt. 

- Die Tourenrucksäcke haben ein Fassungsvermögen für die Mitnahme von Gepäck für 10 bis 15 kg und schon für die verschiedenartigsten Wander- oder Trekkingtouren ausgelegt. Bei diesen Rucksäcken wird die Lastverteilung auf die Hüfte bzw. das Becken des Trägers oder der Trägerin durch ein möglichst perfektes ergonomisches Zusammenspiel zwischen Tragegurten und den eingearbeiteten Außen- und möglicherweise ebenfalls vorhandenen Innengestellen erreicht. Das Tragesystem sollte dabei leicht und flexibel sein, um dem Träger oder der Trägerin einen großen Bewegungsspielraum zu ermöglichen.

- Bei den Trekkingrucksäcken kann das gesamte Gepäck für mehrtägige Aufenthalte mit sich geführt werden. Diese Reiserucksäcke sind für eine Gewichtsklasse von 15 bis 25 kg oder teilweise sogar noch höher ausgelegt. Sie verfügen über ein stabiles Gestell und trotzdem oft flexibles Tragesystem, dass die Hauptlast von den Schultern und der Wirbelsäule auf die Hüfte ihrer Träger lenkt. Bei diesen Rücksäcken können an den Ober- und Unterseiten extra Fächer und Haltevorrichtungen vorhanden sein, wie zum Beispiel für die Mitnahme des Schlafsacks, eines Biwaks, eines Wurfzelts oder Anderes.

Rucksack-Arten von der Tagestour bis zur Weltreise

Weitere Ausstattungsmerkmale und die Pflege des Rucksacks

Hinsichtlich der weiteren Ausstattungsmerkmale wie zum Beispiel Material, Außen- und Innenfächer und zusätzliche Taschen, Hüfttaschen, Optik und Farben usw. gibt es viele Unterschiede. Günstig ist beispielsweise die Ausstattung des Rucksacks mit einem vor Feuchtigkeit schützendem Innenfutter oder die gute Trennbarkeit der mitgeführten Gegenstände in den Fächern, damit Wichtiges oder häufiger Verwendetes ohne langes Umsortieren schnell erreicht und herausgenommen werden kann. Pflegeleichte, schmutz- und wasserabweisende Materialien erleichtern auch das Reinigen des Rucksacks nach dem Gebrauch. Um dabei die wichtigen in körperkontaktstehenden Bereiche wie zum Beispiel die Polsterungen vor witterungsbedingten Verhärtungen zu schützen, können diese mit in Fachgeschäften erhältlichen Pflegematerialien behandelt werden.
Um für sich und die geplanten Wanderungen oder Trekkingtouren den auf die individuellen Wünsche optimal zugeschnittenen Rucksack zu finden, sollten verschiedene Modelle gründlich miteinander verglichen und möglichst hinsichtlich ihres Tragekomforts vor dem Kauf sowie vor Beginn der Tour ausreichend getestet werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Funktionsjacke-spezial-für-Berge

Bergsteiger und Outdoor-Sportler brauchen Kleidung, auf die sie sich zu 100 Prozent verlassen können. Das trifft besonders auf die Jacken...

Hochwertige Sonnenbrille für Aktivitäten in den Bergen

Nach einem winterlangen Test liefert dieser Bericht wichtige Informationen, welche Qualitätskriterien bei Sonnenbrillen für alpine...

Steigfell Vacuum Base – sehr innovative Qualität aus Tirol

Hervorragende Hafteigenschaften beim Aufstieg, einfache Bedienung, geniales Handling und Langlebigkeit – rein diese wichtigen Produktfeatures...

Was das Schuhwerk bieten sollte

Ratgeber Wanderschuhe - Was das Schuhwerk bieten sollteWandern ist für eine wachsende Anzahl an Sportliebhabern eine beliebte Art der Bewegung....

Sie finden Almenrausch auch auf