Dein Leitfaden zur perfekten Wanderung in den Alpen

Herzlich willkommen in den Bergen!

Jeder Tag in den Bergen ist ein Geschenk – atemberaubende Aussichten, frische Luft und die Zufriedenheit, die ein aktiver Tag in der Natur mit sich bringt. Aber denk daran, die Berge verlangen auch unseren Respekt. Wie der erfahrene Tiroler Bergwanderführer Andreas immer sagt: „Eine gute Planung ist das A und O einer jeden Bergtour.“

Das Internet ist eine Schatztruhe voller Informationen zu Bergwanderungen, was großartig ist, aber es kann leicht passieren, dass man auf denselben überfüllten Pfaden wie alle anderen endet. Die motivierten Bergwanderführer aus dem Netzwerk WANDERBAR setzen auf das Entdecken versteckter Juwelen, die abseits der Massen liegen und dir einzigartige Naturerlebnisse bieten.

Routen auswählen mit Andreas‘ Augen

Nicht alle Beschreibungen von Wanderwegen im Internet sind zuverlässig. Achte darauf, dass sie umfassende Infos, Fotos und GPX-Daten bieten. Genau so macht es der Tiroler Bergwanderführer Ernst Aigner schon seit über 20 Jahren mit seinem sehr engen Bergfreunden auf Almenrausch.at – eine Plattform, die aus echter Leidenschaft und Fachwissen entstanden ist! Falls du dort nicht fündig wirst, gibt's eine andere gute Anlaufstelle: Alpenvereinaktiv.com. Diese Informationsplattform für Touren in den Bergen wird von den Alpenvereinen aus Deutschland, Österreich und Südtirol betrieben. Es werden hier ausschließlich jene Touren von Usern veröffentlicht, die von einem erfahrenen Redaktionsteam sorgfältig geprüft und anhand zuvor festgelegter Kriterien bewertet wurden. Ein Highlight von Alpenvereinaktiv.com ist, dass es auf Outdooractive.com basiert, was dir die Möglichkeit gibt, deine Touren nach einer einfachen und kostenlosen Anmeldung interaktiv zu planen und zu speichern. Für PRO+ Mitglieder gibt es sogar noch mehr Funktionen und detaillierteres Kartenmaterial, das auch offline auf deinem Handy verfügbar ist – ideal für eine gründliche und flexible Tourenplanung in den Bergen.

Schwierigkeitsgrade und deine Fähigkeiten

Bevor du dich auf eine Wanderung begibst, ist es entscheidend, dass du deine Fähigkeiten – und auch jene aller deiner Mitwanderer:innen - realistisch einschätzt. Für die Bergwege gibt es in Bayern, Österreich und Südtirol ein leicht verständliches Bewertungssystem: sie werden mit den Farben Blau, Rot und Schwarz markiert, wobei Blau für einfache, Rot für mittelschwere und Schwarz für schwierige Wege steht. In der Schweiz findet ihr eine ähnliche Einteilung, hier werden die Schwierigkeitsgrade jedoch mit T1 (blau), T2 (rot) und T3 (schwarz) angegeben. Diese Klassifizierungen helfen euch, eine Route zu wählen, die zu euren Fähigkeiten passt und sorgen für ein sicheres und angenehmes Wandererlebnis.

Die richtige Ausrüstung. Mit was bin ich unterwegs?

Deine Sicherheit beginnt bei deinen Füßen. Knöchelhohe Schuhe mit einer festen Sohle sind ein Muss. Und was die Kleidung angeht, so schwört Andreas auf Funktionsbekleidung, die isoliert, atmet und dich vor Wind und Wetter schützt. Hier kannst du dich noch tiefer in das Thema Ausrüstung in den Bergen [Link] reinlesen

Mit der richtigen Kleidung und Ausrüstung, die zum geplanten Weg und dem erwarteten Wetter passt, steht deinem Abenteuer in den Bergen nichts mehr im Weg. So bist du bestens vorbereitet, egal was Mutter Natur für dich bereithält!

Das Wetter im Blick - Andreas‘ letzter Check

Die Wettervorhersage zu kennen, ist unerlässlich. Daher ist ein wichtiger Teil der Planung kurz vor dem Start der Wanderung sich mit der Wetterprognose zu befassen! Andreas verlässt sich auf Apps wie METEOBLUE und WETTER.ZONE, um eine genaue Vorhersage zu bekommen. Doch er erinnert uns stets daran, dass Wetterberichte nur eine Prognose sind. Sei also immer vorbereitet und flexibel. Nichts ersetzt einen guten Blick in den Himmel, wenn du in der faszinierenden Bergwelt unterwegs bist. Solltest du ausreichend Akku und guten mobilen Datenempfang haben, kann dir auch ein Wetterradar helfen, Niederschläge und Gewitter im Auge zu behalten. Hier kannst du über das komplexe Thema Wetter in den Bergen mehr lesen.

Abschließende Gedanken

Andreas betont immer: „Die Berge werden da sein, auch ein anderes Mal. Sicherheit geht vor.“ Eine gründliche Vorbereitung, angepasste Ausrüstung und ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Wetter sind deine besten Freunde für eine unvergessliche Bergwanderung. Vergiss nicht, die Momente zu genießen und die Natur zu respektieren!

Andreas sagt:
„Jede Wanderung in der Bergwelt ist eine Geschichte wert.“

Sie finden Almenrausch auch auf