Stuibenfälle – Ministersteig Rundwanderung
 Start beim Umspannwerk hinter den Planseewerken
Zuerst rechts vom Archbach entlang
Dann über die Fußgängerbrücke
Blick zum Schluchteingang
Wegteilung Hermannsteig / Ministersteig - hier rechts geradeaus weiter
Die ersten Tumpen
Schön angelegter Schluchtenweg
Die kleinen Stuibenfälle
Wunderschöner Rückblick
Beginn vom flachen Abschnitt
Durch eine romantische Ebene
Vorbei an diesem Bildstock
Blick zum Großen Stuibenfall
Aussichtsplateau/Kanzl
Wunderschöner Ausblick hin zu den Tannheimer Bergen
Großer Stuibenfall
Weiter zum Plannsee
Schöner Tiefblick
Ankunft bei der Staumauer vom kleine Plansee und links über diese
Schöner Blick zum Archbach
Blick über den kleinen Plansee
Rückwanderung am Ministersteig
Einmal über eine Brücke
Herrliche Aussichtswanderung
Wieder hinab Richtung Ausgangpunkt
Verlängerung zum Plansee: Blick zum großen Plansee
Verlängerung zum Plansee: Rückblick über den kleine Plansee
Verlängerung zum Plansee: Holzbrücke zwischen kleine und großen Plansee
Verlängerung zum Plansee: Bootsanlegestelle am großen Plansee
Verlängerung zum Plansee: Schöne Einkehr mit dem Hotel Seespitze am Plansee

Stuibenfälle – Ministersteig Rundwanderung

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Stuibenfälle – Ministersteig Rundwanderung
 Start beim Umspannwerk hinter den Planseewerken
Zuerst rechts vom Archbach entlang
Dann über die Fußgängerbrücke
Blick zum Schluchteingang
Wegteilung Hermannsteig / Ministersteig - hier rechts geradeaus weiter
Die ersten Tumpen
Schön angelegter Schluchtenweg
Die kleinen Stuibenfälle
Wunderschöner Rückblick
Beginn vom flachen Abschnitt
Durch eine romantische Ebene
Vorbei an diesem Bildstock
Blick zum Großen Stuibenfall
Aussichtsplateau/Kanzl
Wunderschöner Ausblick hin zu den Tannheimer Bergen
Großer Stuibenfall
Weiter zum Plannsee
Schöner Tiefblick
Ankunft bei der Staumauer vom kleine Plansee und links über diese
Schöner Blick zum Archbach
Blick über den kleinen Plansee
Rückwanderung am Ministersteig
Einmal über eine Brücke
Herrliche Aussichtswanderung
Wieder hinab Richtung Ausgangpunkt
Verlängerung zum Plansee: Blick zum großen Plansee
Verlängerung zum Plansee: Rückblick über den kleine Plansee
Verlängerung zum Plansee: Holzbrücke zwischen kleine und großen Plansee
Verlängerung zum Plansee: Bootsanlegestelle am großen Plansee
Verlängerung zum Plansee: Schöne Einkehr mit dem Hotel Seespitze am Plansee
CHARAKTER: Von Breitenwang bei Reutte zieht ein verstecktes Tal zum Plansee hinauf, durch das sich der Abfluss des Plansees (Archbach) seinen Weg bahnt. Durch dieses überwindet das Wasser über mehrere Steilstufen, es sind die Stuibenfälle, den Höhenunterschied und bieten hiermit den Wanderer ein herrliches Naturschauspiel. Ein Teil des Tales ist mit aufwändigen Brücken, Geländern und Aussichtsplattformen gut ausgebaut und die Wanderung führt durch eines der schönsten Natur Juwele des Außerferns.

Familienwanderung vom Planseewerk am Hermannsteig entlang der Stuibenfälle zum kleinen Plansee und am Ministersteig zurück

Am Hermannsteig zum Kleinen Plansee: Vom Parkplatz am Umspannwerk in östlicher Richtung zur Fußgängerbrücke die den Archbach überquert. Rechts zu einer Wegteilung wo links aufwärts der Ministersteig abzweigt. Hier geradeaus weiter durch die Schlucht zu einem kleinen Wasserfall wo der Bach wiederum gequert man. Oberhalb erreicht man ein Flachstück wo das Tal auch etwas weiter wird. Weiter zur nächsten Steilstufe, da wo auch kurz danach ein Hinweisschild links hinab zum Aussichtsplateau/Kanzl weist. Nach diesem empfehlenswerten Abstecher mit herrlichem Blick zum großen Wasserfall, wieder zurück und links hinauf zum kleinen Plansee (983m).

Rückwanderung am Ministersteig: Links über die Staumauer zu einem Gebäude und vor diesem wieder links am Ministersteig hoch über der Schlucht in nordwestlicher Richtung im leichten Auf und Ab weiter. Vorbei an schönen Rastplätzen mit herrlichen Ausblicken in den Reuttener Talkessel, zuletzt etwas steiler abwärts zur Fußgängerbrücke und zurück zum Ausgangspunkt.

Autorentipp: Wer die Runde verlängern möchte, der wandert am kleinen Plansee entlang zur Frauenbrünnele Kapelle und nach dieser rechts am kleinen Plansee weiter zum großen Plansee. Links über die Holzbrücke und rechts zum Hotel Seespitze – schöne Einkehr mit herrlichen Ausblicken auf den großen Plansee. Für die Zusatzstrecke muss man hin und retour noch 4,4 Kilometer dazurechnen mit ungefähr 1 Stunde zusätzlicher Gehzeit.

CHARAKTER: Von Breitenwang bei Reutte zieht ein verstecktes Tal zum Plansee hinauf, durch das sich der Abfluss des Plansees (Archbach) seinen Weg bahnt. Durch dieses überwindet das Wasser über mehrere Steilstufen, es sind die Stuibenfälle, den Höhenunterschied und bieten hiermit den Wanderer ein herrliches Naturschauspiel. Ein Teil des Tales ist mit aufwändigen Brücken, Geländern und Aussichtsplattformen gut ausgebaut und die Wanderung führt durch eines der schönsten Natur Juwele des Außerferns.

Kompass Karte

Stuibenfälle – Ministersteig Rundwanderung
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 4 Füssen / Außerfern

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 9°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 2300m
Nachmittag
Temperatur: 13°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 2400m
Morgen
Temperatur: 14°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 2500m
Übermorgen
Temperatur: 14°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 2600m
Auch das Wetter scheint derzeit Opfer der Frühjahrsmüdigkeit geworden zu sein: Es tut sich nämlich so gut wie gar nichts: Auch heute gibt es wieder viel Sonnenschein untertags und eine mässige Schauer- und Gewittergefahr am Nachmittag und Abend.

Am Sonntag und Montag ist es teils heiter, teils wolkig bei in der zweiten Tageshälfte mässiger Gewitterneigung.

© 2020
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR
Tourenkategorie Wanderung
Gebirgsgruppe Ammergauer Alpen
Region Lechtal, Tannheimertal, Reutte Umgebung
Talort Reutte, 853m
Gehzeit Gesamt

1,5-2 Std.

Höhendifferenz Gesamt

170 Hm

Weglänge Gesamt

4,4 Km

Ausgangspunkt Parkplatz beim Umspannwerk hinter dem Metallwerk Plansee, 880m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Gut abgesicherter Schluchtensteig. Beachtet auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 4 Füssen / Außerfern
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Mötz/Reutte und über den Holzleitensattel nach Nasserreith. Auf der B179 Fernpassstraße über den Fernpass nach Lermoos und über Bichlbach nach Reutte zur Ausfahrt Süd. Kurz nach der Ausfahrt rechts Richtung Breitenbach. Beim folgenden Kreisverkehr die 2. Ausfahrt nehmen und ins Zentrum von Breitenwand. Noch vor der Kirche rechts auf der Metallwerk-Plansee-Straße direkt zum Metallwerk. Links an diesem vorbei (Sackgassenschild) bis zum Ende der Straße beim Umspannwerk des E-Werkes.
Aus Deutschland kommend von Füssen oder Pfronten auf der B179 zur Ausfahrt Reutte Nord. Von hier über Pflach nach Breitenwang ins Zentrum und links zum Planseewerk.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Bahnhof Reutte. Auf der Mühler Straße nach Mühl und durch das Planseewerk zum beschriebenen Ausgangspunkt – 5,5 Kilometer hin und retour.
Parkmöglichkeit Parkplatz beim Umspannwerk hinter dem Metallwerk Plansee, 880m
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine Einkehrmöglichkeit – bei der Verlängerung zum großen Plansee im Hotel Seespitze.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 121 (Mai 2020)
Zugriffe Gesamt 294 (seit März 2020)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

3-Jöcher-Rundwanderung am Reuttener Hahnenkamm

Diese 3-Jöcher-Rundtour zählt sicherlich zu den schönsten und abwechslungsreichsten Wanderungen am Reuttener Hahnenkamm. Prächtige Ausblicke mit wunderschönen Einkehrmöglichkeiten sind dabei garantiert. Zuerst in den Reuttener Talkessel, nach dem Tiefjoch ins Tannheimer Tal und beim Übergang vom Sabajoch zum Schneidjoch weit hinaus ins Allgäu über Vils zum Weißensee nahe Füssen.
Wanderung

Gehrenalpe von der Bergstation Hahnenkammbahn

Die urige Gehrenalpe liegt auf einer Geländeschulter oberhalb von Wängle unterhalb der Gehrenspitze in prächtiger Panoramalage. Von der herrlichen Aussichtsterrasse können Sie das beeindruckende Panorama der Lechtaler Alpen - bis hin zum Wettersteingebirge mit dem Zugspitzmassiv - bei hausgemachten alpenländischen Spezialitäten in vollen Zügen genießen. Die Wanderung selbst führt auf guten Bergwegen über herrliches Almgelände mit moderaten Steigungen unschwierig zur Gehrenalpe.
Wanderung

Gehrenalpe von Höfen

Die schöne Alm liegt auf einer Geländeschulter oberhalb von Wängle unterhalb der Gehrenspitze in schöner Aussichtslage. Von der herrlichen Aussichtsterrasse können Sie das beeindruckende Panorama der Lechtaler Alpen - bis hin zum Wettersteingebirge mit dem Zugspitzmassiv - bei hausgemachten alpenländischen Spezialitäten in vollen Zügen genießen. Die Wanderung selbst führt unspektakulär auf guten, teilweise steileren Bergpfaden, hinauf zur Alm – die steileren Passagen können auch gemütlich entlang des Forstweges ausgegangen werden!
Wanderung

Jausenstation Dürrenberg Alm (1438 m) vom Urisee

Die Jausenstation Dürrenbergalm (Dürrenbergalpe) liegt auf einem wunderschönen sonnigen Platz nordöstlich von Reutte und bietet einen der schönsten Ausblicke auf den Reuttener Talkessel, die Tannheimer Berge und das Lechtal. Sie ist auch ein sehr beliebtes Ziel für Mountainbiker, wobei man dann eine schöne Rundtour mit Rückfahrt über den Plansee machen kann. Von der Alm kann man auch noch sehr gut auf das Koflerjoch weiterwandern.
Wanderung

Lechaschauer Alm von der Hahnenkammbahn Höfen

Die Lechaschauer Alm liegt im Wandergebiet der Hahnenkammbahn Höfen bei Reutte. Die Wanderung zur Alm ist auch mit Kindern gut zu bewältigen. Am Wegesrand gibt es zahlreiche Alpenblumen zu bewundern. Viele davon stehen aber unter Naturschutz. Von der Alm genießt man eine gigantische Fernsicht bis hin zur Zugspitze und erfreut sich an der grandiosen Aussicht über den Reuttener Talkessel.
Wanderung

Schneetal Alm von der Hahnenkammbahn Höfen

Die urige Schneetal Alm liegt auf einer sonnigen Geländeschulter in prächtiger Aussichtslage südlich der Köllenspitze, dem höchsten Gipfel der Tannheimer Berge. Die Alm ist ein wunderschönes, einfaches Ziel für eine Familienwanderung und bekannt für seine einzigartige Ziegenzucht. Die Aussicht von der großzügigen Sonnenterrasse über den Haldensee ins Tannheimer Tal ist grandios. Sie gilt zu Recht als eine der schönsten Almen im Außerfern.
Wanderung

Urisee Rundwanderung vom Hotel Urisee

Der Urisee ist ein kleiner Badesee in der Umgebung von Reutte der im Sommer etwa 23° Celsius erreicht. Er ist einer von drei Seen die es in der Ferienregion Reutte gibt. Eine beliebte Wanderung ist die einfache Umrundung des Sees. Wie im Heiterwanger- und Plansee kann man auch im Urisee Schwimmen, Rudern, Segeln, Windsurfen, sowie Kanu- und Kajakfahren.
Wanderung

Dürrenberg Alm (1438 m) von Breitenwang

Diese MTB-Route führt von der Gemeinde Breitenwang über den Ortsteil Mühl zum Urisee und von diesem teilweise ziemlich steil hinauf zur Dürrenbergalpe, die in traumhafter Aussichtslage hoch über dem Reuttener Talkessel liegt. Diese Tour eignet sich auch besonders gut als Bike & Hike Tour, indem man von der Alm noch weiter auf den ebenfalls sehr aussichtsreichen Dürrenberg wandert.
Mountainbiketour

Melkalpe – Kuhklause – Plansee Runde von Breitenwang

Mountainbike Runde von Breitenwang zum Urisee, kurz Richtung Dürrenbergalm und dann rechts mit kurzer Schiebestrecke zur Kuhklause. Wiederum kurzer Anstieg mit herrlicher Abfahrt, die immer wieder schöne Ausblicke zur Zugspitze freigibt, hinab zum Plansee. Wunderschöne Rollfahrt entlang des tiefblauen Sees zurück Richtung Reutte zum Ausgangspunkt Breitenwang.
Mountainbiketour

Gehrenspitze (2163 m) von Höfen

Diese Bergtour auf den östlichen Eckpfeiler in der Tannheimer Gruppe erfordert bereits einen trittsicheren, schwindelfreien Bergsteiger und führt zum Schluss in leichter Kletterei auf den tollen Aussichtsgipfel. Traumhafte Tiefblicke auf Reutte, zum Zugspitzgebiet und weit hinaus in das Allgäu. Mit der Gehrenalpe liegt ein tolle Einkehrmöglichkeit am Bergweg – auch eine ideale Unterkunftsmöglichkeit für weitere schöne Wanderungen im Reuttener Hahnenkammgebiet.
Bergtour

Koflerjoch (1861 m) vom Urisee

Eine landschaftlich reizvolle Tour die bereits beim Aufstieg eine herrliche Aussicht auf Reutte, das im weiten Talkessel liegt, sowie zu den Lechtaler Alpen und Tannheimer Bergen bietet. Vom Gipfel und bei der Kammwanderung traumhafte Aussicht auf den Säuling, zu den Ammergauer Alpen mit der Zugspitze im Hintergrund. Nette Einkehr mit der Dürrenberg Alm die ebenso in schöner Panoramalage liegt.
Bergtour

Säuling (2047 m) von Pflach

Der Säuling, der sich hoch über Pflach erhebt, ist ein ausgezeichneter Aussichtsgipfel in den Ammergauer Alpen. Bei gutem Wetter reicht der Ausblick bis zum Ammer- und Starnbergersee. Besonders schön ist auch der Tiefblick auf Hohenschwangau mit den Schloss Neuschwanstein, sowie weit hinein in den Naturpark Lechtal.
Bergtour

Schneidspitze (2009 m) von Höfen

Einfache Bergtour aus dem Lechtal zur wunderschön liegenden Gehrenalpe und von dort ebenfalls nicht allzu schwierig auf das Gehrenjoch und dem Gipfel. Fantastischer Tiefblick von Gipfel in das Tannheimer Tal mit dem tiefblauen Haldensee, nach Westen zu den Tourenbergen rund um die Tannheimer Hütte und dem Gimpelhaus – sowie nach Nordwesten zur Gehrenspitze dem östlichen Eckpfeiler der Tannheimer Gruppe. Trittsichere Bergsteiger nehmen die Gehrenspitze auch noch mit – leichte Kletterpassagen im Gipfelbereich. Die am Weg liegende Gehrenalpe bietet sich danach als tolle Einkehrmöglichkeit an – auch eine urige Unterkunft für weitere Wanderungen und Touren am Hahnenkamm.
Bergtour

Schneidspitze-Gehrenspitze (2009/2163 m) von der Hahnenkammbahn

Die Gehrenspitze ist der südöstliche Eckpfeiler in den Tannheimer Gruppe – einer Untergruppe der Allgäuer Alpen. Sie sticht bereits bei der Anfahrt von Lermoos nach Reutte immer wieder ins Auge, sie ist aber nur in leichter Kletterei zu erreichen. Die Schneid (Schneidspitze) ist ein bis zum höchsten Punkt begrünter Grasbuckel, der aber bei einer Überschreitung auch bereits einen trittsicheren Bergsteiger voraussetzt – ohne Überschreitung vom Gehrenjoch aber sehr einfach zu erreichen. Herrliche Rundumsicht von beiden Gipfelzielen, besonders hinab in den Reuttener Talkessel, von der Gehrenspitze weit hinaus in das Allgäu Alpenvorland sowie von der Schneid ins Tannheimer Tal mit den smaragdgrünen Haldensee.
Bergtour

Säulinghaus (1720 m) von Pflach

Die urige Hütte liegt auf der Sonnenseite des Säulings mit einem atemberaubenden Ausblick über die Lechtaler- und Allgäuer Alpen, sowie weit hinein das Lechtal und hinab in den gesamten Talkessel von Reutte. Wer gerne Steinböcke hautnah erleben möchte, der wandert von der Hütte noch ein Stück Richtung Säuling und wenn man Glück hat, trifft man dabei auf ein paar Prachtexemplare.
Hüttenwanderung

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter