kompass logo

Warenkarseitenspitze (3347m) über die Daunscharte

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour-Hochtour aus dem Stubaier Gletscherskigebiet über die Daunscharte und den Wütenkarsattel auf die Warenkarseitenspitze. Abfahrt ins Warenkar mit Gegenanstieg ins Gletscherskigebiet

Aus dem Gletscherskigebiet in die Daunscharte (mehrere Varianten)
Freizeitticket-Besitzer:
Auffahrt mit der 3 S Eisgratbahn I+II zur Bergstation Eisgrat mit anschließender Abfahrt zur Talstation der 8er-Sesselbahn Rotadl. Auffahrt mit dem Sessellift zur Bergstation und wiederum Abfahrt zur Talstation vom Schlepplift Daunscharte. Mit diesem hinauf zur Bergstation kurz unterhalb der Daunscharte (3110m). Von dieser ca. 45 Höhenmeter zu Fuß oder mit Ski hinauf in die Daunscharte (3155m).
Ohne Freizeitticket (Ticketkauf): Mit der 3 S Eisgratbahn, später mit der Gondelbahn Schaufeljoch auf das Schaufeljoch. Von dort über das Bildstöckljoch und über den Daunkogelferner hinab zur Talstation vom Schlepplift Daunscharte (2870m). Von dort dann zu Fuß in die Daunscharte (ca. 285 zusätzliche Höhenmeter!). Oder mit der Gondelbahn Gamsgarten I+II zur Bergstation Gamsgarten und von dort zu Fuß in die Daunscharte (ca. 540 Hm zusätzlicher Anstieg!)

Über den Sulztalferner in den Wütenkarsattel und über den Wütenkarferner auf die Warenkarseitenspitze: Von der Daunscharte (3155m) sehr steil hinab auf den Sulztalferner und westwärts im seitlichen Abstand von den Steilflanken des Windacher Daunkogels hinüber Richtung Wütenkarsattel. Zuletzt in einem Linksbogen steiler in südlicher Richtung hinauf in den Wütenkarsattel (3103m). Südwärts über den Sattel und danach kurz steil hinab auf den Wütenkarferner. Über diesen in südöstlicher Richtung immer leicht ansteigend auf eine gut erkennbare Einsattelung rechts oberhalb von der Warenkarscharte zu. Diese erreicht man im letzten Abschnitt über einen kurzen Steilhang (3202m). Hier startet auch danach die Abfahrt ins Warenkar (siehe Scharte auf den Fotos). Aus der Scharte zuerst noch ein Stück rechts vom Grat in süd-südwestlicher Richtung aufwärts, danach direkt am Grat auf einen Vorgipfel und die letzten Meter fast eben hinüber zum Gipfelkreuz auf der Warenkarseitenspitze (3347m).

Abfahrt in das Warenkar mit Aufstieg in das Gletscherskigebiet: Vom Gipfelkreuz zurück auf den Vorgipfel und je nach Verhältnissen von hier entlang der Aufstiegsspur oder schräg links in den sehr steilen Nordhang und danach schräg hinaus in die Scharte. Aus dieser steil über einen wunderschönen Osthang abwärts und danach in einem Rechtsbogen über ebenfalls schönes Skigelände in das Warenkar bis auf eine Höhe von 2710m hinab. Auffellen und in östlicher Richtung über schön abgestuftes Gelände hinauf zur Talstation vom Schlepplift Windacherferner. Entweder weiter zu Fuß hinauf ins Skigebiet oder mit dem DSB Wildspitze zur Bergstation.

Abfahrt durch die Wilde Grube: Bei beiden Möglichkeiten anschließend hinab zur Bergstation Gamsgarten und durch die Wilde Grube weiter abwärts nach Mittelberg.

Achtung: Die Höhenmeter im Aufstieg und die Aufstiegslänge bei der Beschreibung beziehen sich auf alle zu Hilfe genommenen Aufstiegsanlagen. Sollte man bereits von der Bergstation Gamsgarten starten, sowie zuletzt auch noch zu Fuß auf das Bildstöckljoch aufsteigen, so kommen um einiges an Höhenmeter mit zusätzlicher Aufstiegslänge dazu. Auch die Gesamtgehzeit bezieht sich nur auf die relativ kurzen Anstiege.

Autoreninfo: Die Tiroler Urlaubsregion Stubai inmitten der Stubaier Alpen ist ein absoluter Geheimtipp für alle Skitourenfreunde. Vom Frühwinter bis in den späten Frühling hinein, gibt es hier schneesichere Tourenmöglichkeiten. Genieße die grenzenlose Freiheit am Berg und mache einen unvergesslichen Skitouren-Urlaub in Tirol. Zahlreiche Tourentipps in dieser Region findest du auch hier...

Charakter: Mit Hilfe der Aufstiegsanlagen am Stubaier Gletscher lässt sich diese landschaftlich traumhafte Rundtour ohne relativ große Anstrengung durchführen. Von Beginn an erlebt man traumhafte Aussichten und immer wieder wechselnde Eindrücke in der grandiosen Hochgebirgslandschaft der Stubaier Alpen. Auch als erste Tour bei einem Hüttenaufenthalt in der nahen Amberger Hütte ist sie zu empfehlen. Mit kurzem Gegenanstieg in den Wütenkarsattel und anschließender Traumabfahrt über den Sulztalferner erreicht man diesen wunderbaren Hüttenstützpunkt im Ötztal. Am letzten Tag danach auf den Hinteren Daunkopf und durch die Glamergrube hinab zur Talstation der Gletscherbahn.
Gasthof Alpenfriede - Langtaufers

ERLEBE DIE SCHÖNSTEN SKITOUREN & SCHNEESCHUHWANDERUNGEN IM STILLEN LANGTAUFERER TAL

Winter 2021 im wunderschönen Langtaufertal

Kompass Karte

Warenkarseitenspitze (3347m) über die Daunscharte
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen und AV-Karte Nr. 31/1 Stubaier Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -2°C
Sonnig: 40%
Nachmittag
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 1100m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

****Hotel Stubaierhof - Neustift

Urlaub im Hotel Stubaierhof Neustift Fern vom Alltag haben Sie jetzt endlich Zeit für sich. Genießen Sie bei uns schöne Urlaubstage...

Hotel Almhof****

Die Almhof Urlaubswelt im Stubaital Eintreten und Wohlfühlen in unseren gemütlichen Stuben mit kunstvollen Holzarbeiten und liebevollen...
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Stubaital
Talort Neustift im Stubaital, 993m
Gehzeit Gesamt 3,5-4 Std. (nur Aufstiege)
Höhendifferenz Gesamt 820 Hm (auf) – 2300 Hm (ab)
Weglänge Gesamt 4,6 Km (auf) – 11,5 Km (ab)
Ausgangspunkt An der Bergstation vom Schlepplift Daunscharte am Stubaier Gletscher, 3110m
Schwierigkeit Skitechnisch schwierig
Exposition Alle Expositionen
Lawinengefahr Häufig lawinengefährdet – bereits auch bei der Steilabfahrt auf den Sulztalferner – am sichersten im Frühjahr bei Firn.
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Februar bis Ende April
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen und AV-Karte Nr. 31/1 Stubaier Alpen
Anfahrt A13 Brennerautobahn zur Ausfahrt Stubaital/Schönberg und durch das gesamte Stubaital zum Talschluss an der Talstation der Gletscherbahn. Von Innsbruck oder Matrei/Brenner kommend auch auf der alten Brennerstraße nach Schönberg und in das Stubaital.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Vom Hauptbahnhof Innsbruck mit der Buslinie ST (Stubaital-Line) durch das Stubaital zur Haltestelle Mutterbergalm (www.vvt.at).
Parkmöglichkeit Genügend Parkplätze an der Talstation der Stubaier Gletscherbahn.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine – ansonsten in den Gastronomiebetrieben im Stubaier Gletscherskigebiet
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 1 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 732 (seit März 2020)

Tourentipps in der Umgebung:

Elferhütte (2080 m) vom Elferlift

Schneeschuhwanderung
Diese kurze Schneeschuhwanderung, am meist geräumten Winterwanderweg, lohnt sich alleine schon wegen der fantastischen Lage der Elferhütte...

Oberissalm von Seduck

Schneeschuhwanderung
Einfache Schneeschuhwanderung entlang des Oberbergbaches durch das wildromantische Oberbergtal, zur wunderschön liegenden Oberissalm im...

Brandstatt Alm - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Die Brandstattalm liegt auf einer Seehöhe von 1.810 m im Stubaital. Familienfreundliche Rodelbahn mit einer urigen Einkehr in der Brandstattalm....

Milderaunalm von Milders

Rodelbahn
Mit der Wiedereröffnung der Milderaunalm ist das Stubaital um zwei weitere Rodelbahnen bereichert worden. Beide Bahnen sind bestens für...

Milderaunalm von Oberegg/Krößbach

Rodelbahn
Die Milderaunalm liegt auf einer Seehöhe von 1671 m am Rande einer großen Almweide am Milderer Berg in schöner, sonniger Aussichtslage,...

Amberger Hütte (2135 m) über den Daunkopf

Skitour
Die Amberger Hütte ist im Winter nicht nur aus dem Ötztal durch das Sulztal erreichbar, sondern auch mit relativ wenig Aufwand aus dem...

Amberger Hütte (2135 m) über die Daunscharte

Skitour
Die Amberger Hütte ist im Winter nicht nur aus dem Ötztal durch das Sulztal erreichbar, sondern auch mit relativ wenig Aufwand aus dem...

Amberger Hütte (2135 m) von der Franz Senn Hütte

Skitour
Da die beiden Hütten jeweils in eigenständigen, großartigen Tourengebieten liegen, lohnt sich manchmal ein Hüttenwechsel. Dabei liegen...

Daunkopf-Daunkogel Rundtour (3348/3225 m) vom Stubaier Gletscher

Skitour
Traumrunde, mit nicht allzuviel Aufstieg, auf zwei großartige Dreitausender in der prächtigen Gletscherwelt der Stubaier. Tolle und lange...

Elferhütte (2080 m) von Neustift

Skitour
Die Pistentour auf den Elfer zur Elferhütte im Stubaital wird vorwiegend von den Einheimischen begangen und ist bei den Innsbruckern nicht...

Franz Senn Hütte (2147 m) von Seduck

Skitour
Die Franz Senn Hütte liegt in den Stubaier Alpen am Ende von Oberbergtal.Super gelegene Hütte - ein wunderschönes Hoch - Tourengebiet...

Hinterer Daunkopf (3225 m) vom Gamsgarten

Skitour
Leider ist diese ehemalige tolle Spritztour aus dem Gletscherskigebiet, durch den neuen Lift bis fast auf das Daunjoch, ziemlich entwertet...

Hinterer Daunkopf (3225 m) von der Mutterbergalm

Skitour
Der Daunkopf liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet vom Stubaier Gletscherskigebiet. Leider ist der Gipfel durch den neuen Lift fast...

Horntaler Spitze (2813m) von der Franz Senn Hütte

Skitour
Die Horntaler Spitze ist eine der kürzeren Touren im Bereich der Franz Senn Hütte. Diese schöne Tour ist speziell im Frühjahr ein Leckerbissen...

Horntaler Spitze (2813m) von Seduck

Skitour
Die Horntaler Spitze ist eine der kürzeren Touren im Bereich der Franz Senn Hütte, die man im Winter auch vom Tal mit nicht allzu langem...

Innere Sommerwand (3082 m) von der Franz Senn Hütte

Skitour
Das kürzeste Gipfelziel im Bereich der Franz Senn Hütte. Daher auch keine langen Flachstücke, wie manch andere Gipfelziele im Bereich...

Knotenspitze (3082 m) von der Franz Senn Hütte

Skitour
Sicherlich nicht die schönste Skitour im Tourenbereich der Hütte, aber dafür sehr schwierig und nur für gute Skibergsteiger zu empfehlen....

Östliche Seespitze (3416 m) von der Franz Senn Hütte

Skitour
Die Östliche Seespitze zählt zu den Paradeskitouren im Tourenbereich der Franz Senn Hütte. Die Schwierigkeit der Tour hängt sehr viel...

Pfaffenkogel - Wilder Pfaff Rundtour vom Schaufeljoch

Skitour
Wunderschöne Frühjahrs-Skitour, die aber absolut sichere Verhältnisse und gute Sicht voraussetzt, da einige Spaltenzonen zu umfahren...

Pfaffenkogel (3366 m) vom Schaufeljoch

Skitour
Seit September 2011 steht am Weg zum Zuckerhütl - am Pfaffenkogel südlich oberhalb vom Paffenjoch - ein neues Gipfelkreuz. Die kurze Skihochtour...

Ruderhofspitze (3474 m) von der Franz Senn Hütte

Skitour
Landschaftlich eine wunderschöne Skitour auf den höchsten Skitourengipfel im direkten Tourenbereich der Franz Senn Hütte. Skiläuferisch...

Ruderhofspitze-Südanstieg (3473 m) von der Mutterbergalm

Skitour
Nur für konditionsstarke und schitechnisch gute Schifahrer. Erfordert zeitigen Aufbruch durch die Südlage. Mit Sicherheit eine der schönsten...

Schrankogel (3497 m) von der Franz Senn Hütte

Skitour
Landschaftliche eine wunderschöne Skitour mit einer tolle Überschreitung der Wildgratscharte. Skiläuferisch nicht so lohnend wie manch...

Seblaskreuz (2353m) aus dem Oberbergtal

Skitour
Das Seblaskreuz zählt zu den wenigen nicht hochalpinen Skitouren im Stubaital. Bei entsprechender Spurwahl kaum lawinengefährdet, traumhaftes...

Skidurchquerung Westliche Stubaier Alpen

Mehrtagestouren-Winter
Die Amberger Hütte, Winnebachseehütte und das Westfalenhaus machen es uns möglich diese herrliche Durchquerung der Westlichen Stubaier...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf