kompass logo

Trins - Blaser - Blaserhütte

GPX Download PDF Version Drucken

Bergtour von Trins zur Blaserhütte und auf den Blaser. Vom Gipfel in wenigen Minuten wieder zurück zur Blaserhütte

Trins - Blaser - Blaserhütte: Vom Parkplatz folgen wir der Beschilderung Blaserhütte 30/31 nordwärts über eine Wiese aufwärts, an einem Wasserbassin vorbei, zu einem beschilderten Abzweig. Dort rechts entlang eines Karrenweges am Weg Nr. 30 durch den Bannwald zum Abzweig Adlerblick (kurzer Abstecher von etwa 10 Minuten hin und zurück empfehlenswert).
Bei der Sitzbank dem Hinweisschild Blaser folgen, abwechselnd durch Wald und über kleine Lichtungen, zweimal eine Forststraße querend, aufwärts zur Waldgrenze, die man wenige Meter nach einer kleinen Hütte erreicht. Weiter ansteigend über schöne Bergmähder mit einigen Heuhütten zum Fahrweg zur Blaser Hütte, den man bei einer Hütte und einer Sitzbank erreicht.
Ein Stück am Fahrweg entlang und bei einer Linkskehre wieder geradeaus entlang des Wiesensteiges Nr. 13 aufwärts und das letzte Stück wieder am Fahrweg entlang zur Blaser Hütte (2176 m). Von der Hütte am breiten Rücken leicht ansteigend nach Nordosten auf den geräumigen Blaser Gipfel (2241 m). Vom Gipfel wieder zurück zur Blaserhütte mit anschließender Übernachtung in der urigen und gemütlichen Hütte.

Autorentipp: In der Ferienregion Wipptal zwischen Tuxer und Stubaier Alpen findest du als Bergsteiger tolle Herausforderungen wie den noch vergletscherten Olperer mit 3.476 m im Osten oder den markanten Habicht mit 3.277 m im Westen. Und ein du wirst reichlich belohnt: herrliche Ausblicke in die Tiroler Bergwelt, frische Bergluft und paradiesische Ruhe. Tipps für Gipfeltouren findest du hier...

Charakter: Der erste Tag dieser herrlichen Gipfelrundtour in den Stubaiern beginnt mit dem einfachen Aufstieg, der ab der zweiten Hälfte über wunderschöne Bergmähder zur Blaserhütte und auf den Blaser führt. Der Blaser ist als schönster Blumenberg von Tirol bekannt, daher auch immer entsprechend gut besucht. Wie man selber feststellen wird zu Recht: Traumhafte Ausblicke zur gegenüberliegenden Serles, tief hinab ins Wipptal, zu den Zillertaler Alpen und zu weiteren Gipfeln der Stubaier Alpen. Dazu noch die tolle Einkehr und Unterkunft in der urgemütlichen Blaserhütte.
Almi's Berghotel***, Wipptal

Dieser Winterurlaub am Alpenhauptkamm sucht seinesgleichen!

Winter 2020/21

Kompass Karte

Trins - Blaser - Blaserhütte
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen

Höhenprofil ansehen

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Blaserhütte, 2176 m - Trins

Auf 2176 Metern Höhe, direkt Fuße des Blasers gelegen, die Serles fest im Blick, gehen die Uhren bei uns auf der Blaser Hütte ein wenig...
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Wipptal
Talort Trins, 1233 m
Gehzeit Ziel 2-2,5 Std. (Gipfel)
Gehzeit Gesamt 2,5- 3 Std.
Höhendifferenz Gesamt 943 Hm Aufstiege – 63 Hm Abstiege
Weglänge Gesamt 4,9 Km Aufstiege – 0,5 Km Abstiege
Ausgangspunkt Hüttenparkplatz Blaserhütte/Padasterjochhaus oberhalb vom Dorfzentrum Trins, 1306 m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen
AV Karte Innsbruck Umgebung Nr. 31/5
Anfahrt Anfahrtsbeschreibung siehe bei der Übersichtsbeschreibung der Gipfelrunde
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel siehe bei der Übersichtsbeschreibung der Gipfelrunde
Parkmöglichkeit Parkmöglichkeit siehe bei der Übersichtsbeschreibung der Gipfelrunde
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Blaserhütte (2176 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 11 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 9130 (seit Juni 2016)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf