kompass logo

Tag 2: Glungezerhütte - Navisjoch - Lizumer Hütte

GPX Download PDF Version Drucken

Höhenweg über 6 Gipfel der Tuxer Alpen

In wenigen Minuten nach dem guten Frühstück in der Glungezerhütte erlebt Ihr den ersten Gipfelsieg. Vom Glungezer, 2.677m gibt es schöne Blicke in das Inntal. Der "Glungezer-Geier-Steig", Nr. 27 ist gut markiert, führt über Block und Stein. Diese Route ist teilweise mit Stahlseilen unterstützt. Mit Gamslahnerspitze, 2.681m, Kreuzspitze, 2.746, Rosenjoch, 2.796m, Grünbergspitze, 2.790m und Grafmartspitze, 2.720 werden bis zum Naviser Jöchl, 2.479m fünf weiter "stille Tuxer Summits" bestiegen, welche alle hervorragende Panoramablicke in die Tuxer und Zillertaler Alpen sowie die Nachbartäler Voldertal, Viggartal, Arztal oder Navis, das "Tal der Liebe". 

Vom Naviser Jöchl, 2.479m geht die Strecke weiter Richtung Süden zum Mölsjoch. Nach einem Abstieg von gut hundert Höhenmetern führt der Weg in die Wattener Lizum. Diese Wanderroute wird von Murmeltieren gut "beobachtet", daher gibt es zahlreiche "Murmele-Pfiffe" und sehr oft auch gute, nicht weitentfernte Beobachtungen! Die Lizum ist auch ein Truppenübungsplatz des Bundesheer, daher gibt an gewissen Tagen Schießzeiten, an denen Teile der Wege auch gesperrt sind. Beste Information direkt beim Kommando unter +43/664/6225428. Ausweichrouten zur Lizumerhütte wissen auch die Hüttenwirte.

Am Mölsjoch, 2.334m nicht links hinunter zu den Almen ins Mölstal, sondern den Fahrweg gut eine Viertelstunde etwas ansteigen. Vorbei an der Schoberspitze, 2.448m über das Klammjoch, den schönen Klammsee, 2.359m und auf der Forststraße Richtung Lizumerhütte absteigen: Einige hundert Meter nach den großen Almhütten mit dem Christus-Kreuz auf den Weg nach links abzweigen. Bei der Kreuzung der anderen Forststraße über den Steig 327/328 durch die wunderschönen Alpenrosenhänge direkt zur Lizumerhütte absteigen.

Die lange Gipfelwanderung mit den hervorragenden Panoramablicken in den Tuxer Alpen kann auf der Sonnenterrasse, mit den schönen Blicken in die Lizumer Böden umrundet von einer beeindruckenden Berggipfel-Gallerie, sehr gut genossen werden. Stärke und Erholung kann in der "Wohlfühl-Hütte" des OEAV Hall in Tirol sehr gut getankt werden! 

Autoren-Tipp: In Tirol, dam „Land im Gebirg“, ist das Land der Wanderer und BergsteigerInnen. Dies zeigt sich in der Region Hall-Wattens in seiner besten Form: Man folgt den Spuren der Salzbergwerksknappen ins schroffe Karwendelgebirge, entdeckt die magische Bergkristallwanderungen in die Tuxer Alpen oder man erlebt die besondere Aura der zwölf Kraftorte in Berg und Tal. Hunderte von Kilometern markierter Wanderwege versprechen beinahe grenzenlosen Wandergenuss inmitten der Tiroler Bergwelt. Hier findet ihr mehr...

Charakter: Beeindruckende Gratwanderung mit 6 Gipfeln der Tuxer Alpen und faszinierender Fernsicht. Der Wanderabschnitt in die Wattener Lizum bietet vor allem erlebnisreiche alpine Naturschönheiten. Anspruchsvolle Tagestour, welche auch als alpiner Höhepunkt auf der München-Venedig Route gilt.
Almi's Berghotel***, Wipptal

Dieser Winterurlaub am Alpenhauptkamm sucht seinesgleichen!

Winter 2020/21

Kompass Karte

Tag 2: Glungezerhütte - Navisjoch - Lizumer Hütte
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 36 Innsbruck, Brenner

Höhenprofil ansehen

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Glungezerhütte, 2610m - Tulfes

Die Glungezer Hütte ist die höchstgelegenste Hütte des OeAV in Tirol. (Sektion Hall) und hat den „Hütten-Oskar“ des Österreichischen...

Lizumer Hütte, 2019m - Wattental

Wohlfühlen in der Lizumerhütte Dieses Ziel des Alpenvereins Hall in Tirol wird durch die besonders gastfreundliche Infrastruktur der...
Gebirgsgruppe Tuxer Alpen
Talort Tulfes, 923 m
Gehzeit Gesamt 7-8 Std.
Höhendifferenz Gesamt 826 Hm (auf) - 1418 Hm (ab)
Weglänge Gesamt 14,5 Km
Ausgangspunkt Glungezerhütte, 2.610m
Schwierigkeit Schwierige, schwarze Bergwege. Gute Erfahrung in Gipfelbesteigungen, Trittsicherheit und Schwindelfreit, sowie gute Kondition sind Voraussetzung! Beachten sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 36 Innsbruck, Brenner
Autor Andreas Pittl
Fotos Andreas Pittl
Zugriffe 6 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 7368 (seit Juli 2015)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf