kompass logo

Tag 1: Kreuzjoch – Starkenburger Hütte

GPX Download PDF Version Drucken

Hüttenzustieg von der Bergstation am Kreuzjoch zur Starkenburger Hütte

Zum Ausgangspunkt: Auffahrt von Fulpmes mit der Kreuzjochbahn zur Bergstation am Kreuzjoch (2100 m; 2 Sektionen).

Zur Starkenburgerhütte: Von der Bergstation der Kreuzjochbahn folgen wir der Beschilderung Starkenburger Hütte - Panoramaweg nach Südwesten und wandern nördlich vom Kreuzjoch zwischen den Lawinengalerien immer leicht ansteigend auf das Sennjoch (2190 m). Vom Joch am breiten Rücken haltend zur Sennjoch Hütte und noch über eine Steilstufe aufwärts Richtung Niederen Burgstall. Nach der kurzen Steilstufe beim folgenden beschilderten Wegverzweig links im leichten Auf und Ab in das Kar östlich vom Hohen Burgstall und bei der nächsten Wegverzweigung wiederum links abwärts (Beschilderung Starkenburger Hütte). Um einen Rücken herum und zwischen den Lawinenverbauungen leicht ansteigend zur bereits sichtbaren Starkenburger Hütte (2237 m).

Anmerkung: Natürlich kann man am ersten Tag auch von Neustift direkt zur Hütte aufsteigen. Doch wenn man weiß wie die nächsten Tage verlaufen, dann ist man schon besser bedient, wenn man die Hilfe der Bergbahn in Anspruch nimmt und sich hierbei den steilen Aufstieg von Neustift (zirka 1240 Hm) erspart.

Tipp: Wer sich die erste Übernachtung ersparen möchte, der steigt vom beschilderten Abzweig oberhalb der Sennjochhütte weiter Richtung Hohen Burgstall auf und quert unterhalb vom Gipfel schräg in nordwestlicher Richtung hinauf in das Schlicker Schartl und gelangt so auf den Höhenweg. Entfernungskilometer und Höhenmeter bleiben fast gleich, als wenn man bei der Starkenburger Hütte startet.

Charakter: Nach einer längeren Anreise kommt einem die relativ kurze und einfache Etappe zur Starkenburger Hütte geradezu recht um sich an die Höhe und den alpinen Herausforderungen der nächsten Tage zu gewöhnen. Mit Hilfe der Bergbahn bewegt man sich vom ersten Augenblick an im alpinen Gelände und wird sofort mit herrlichen Ausblicken in das Stubaital und zu den Gletschern im Talschluss belohnt. Von der Starkenburger Hütte sieht man auch bereits die nächste Tagesetappe im Ganzen ein.
Berghotel Kasern, Ahrntal - Südtirol

Paradies für Skitourengeher & Schneeschuhwanderer am Alpenhauptkamm in Südtirol.

Unberührte Natur & stille Täler im Ahrntal

Kompass Karte

Tag 1: Kreuzjoch – Starkenburger Hütte
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen

Höhenprofil ansehen

Tourenkategorie Wanderung, Hüttenwanderung
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Stubaital
Gehzeit Gesamt 1,5-2 Std.
Höhendifferenz Gesamt 297 Hm (auf) – 147 Hm (ab)
Weglänge Gesamt 4,1 Km
Ausgangspunkt Kreuzjoch – Bergstation der Schlicker Bergbahn, 2136 m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen
AV-Karte Nr. 31/1 Stubaier Alpen – Hochstubai
AV-Karte Nr. 31/5 Innsbruck & Umgebung
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Starkenburger Hütte (2237 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 199 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 6779 (seit Oktober 2016)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf