kompass logo

Stoanamandl (2118 m) von Spinges

GPX Download PDF Version Drucken

Schneeschuhwanderung vom Parkplatz Bild-Wetterkreuz zum Tonich-Bildstock und zum Stoanamandl

Zum Tonich-Bildstock: Vom Parkplatz wandern wir entlang der Rodelbahn Richtung Anratter Hütte bis zur Lutzbrücke (1578 m), wo der beschilderte Wanderweg Nr. 1 zum Stoanamandl abzweigt. Anfangs auf einem Hohlweg durch dichteren Wald, später durch lichten Lärchenwald an romantischen Almhütten vorbei, zur Villa Defregger. Weiter geht es über einen bewaldeten Geländerücken aufwärts zu einer Lichtung mit dem Tonich-Bildstöckl (1963 m).

Zum Stoanamandl: Leicht absteigend queren wir durch dichteren Wald die steilere Nordostflanke des "Alten Karl" und gelangen bald darauf zu einer weiten Hochfläche mit einem großen Hubertus-Bildstock in der Mitte (1973 m), wo wir gerade vor uns bereits unser Gipfelziel sehen. Wir wandern noch weiter zum nördlichen Wiesenrand zu einem Schilderbaum.
Hier folgen wir uns leicht rechtshaltend der Beschilderung Stoanamandl Nr. 1, wandern durch lichten Wald in nördlicher Richtung aufwärts bis wir eine schwach ausgeprägte Mulde erreichen. Entlang derer aufwärts auf die Kammhöhe und nach links zum Stoanamandl (2118 m). Denn ungemein aussichtsreichen Gipfel müssen wir uns mit zahlreichen Skifahrern teilen, da bis unmittelbar unter dem Gipfel ein Sessellift aus dem kleinen Skigebiet Vals heraufführt.

Rückweg: Entweder entlang der Aufstiegsroute oder wie hier beschrieben bis zum Schilderbaum vor der großen Hochfläche am selben Weg zurück. Hier halten wir uns dann links und folgen der Beschilderung Spinges-Knappensteig in östlicher Richtung abwärts und erreichen nach kurzer Zeit die kleine Hinterleitner Alm (1802 m).
Noch wenige Meter Richtung Anratter Hütte und bei einem Weidezaun bei der beschilderten Wegteilung rechts Richtung Spinges Nr. 18 geradeaus abwärts in einen breiten Graben, durch dem wir links talauswärts zu einer kleinen Hütte beim Biotop Aichnermoos wandern. Rechts der Hütte am Fahrweg weiter, wo wir nach wenigen Metern wiederum bei einer kleinen Hütte mit Schranken, in den Fahrweg einmünden, der von Spinges zur Anratter Hütte führt. Wir halten uns rechts und wandern am Fahrweg (größtenteils Rodelbahn) entlang zurück zum Ausgangspunkt, wobei der letzte Abschnitt ident mit dem Aufstieg ist.

Charakter: Das Stoanamandl liegt inmitten der prächtigen Gebirgskulisse in den Pfunderer Bergen mit prachtvollem Panorama. Der Ausblick reicht im Norden bis zum Zuckerhütl in den Stubaier Alpen, in den prächtigen Talschluss des Valser Tals mit der formschönen Wurmaulspitze als Blickfang, sowie weit nach Süden in die Dolomiten, die wie auf einem Präsentierteller vor uns liegen.
Naturresidenz Villgraten in Osttirol

Alpine Lifestyle-Unterkunft mit natürlichen Materialien

Sommer 2020 im Bergsteigerdorf Villgraten

Kompass Karte

Stoanamandl (2118 m) von Spinges
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 081 Pfunderer Berge – Monti die Fundres

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Mäßig bewölkt
Temperatur: 2°C
Luftfeuchtigkeit: 68%
Nachmittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 10°C
Luftfeuchtigkeit: 41%

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Anratterhof - Spinges

Herzlich Willkommen beim Anratterhof Der Anratterhof der Familie Mair liegt auf einer Seehöhe von 1308 Meter oberhalb der sonnigen Ortschaft...

Outlet Center Brenner

Outlet Center Brenner - The best Outlet in the Alps Große Auswahl für Sport und Outdoor Bekleidung, Ausrüstung, Zubehör - immer und...
Tourenkategorie Schneeschuhwanderung
Gebirgsgruppe Pfunderer Berge
Region Eisacktal-Villnösstal, Lüsental, Brixen, Klausen
Talort Spinges, 1100 m
Gehzeit Ziel 2,5-3 Std.
Gehzeit Gesamt 4-4,5 Std.
Höhendifferenz Ziel 781 Hm
Höhendifferenz Gesamt 797 Hm
Weglänge Ziel 6,1 Km
Weglänge Gesamt 12,5 Km
Ausgangspunkt Parkplatz Wetterkreuz oberhalb von Spinges, 1357 m
Schwierigkeit Technisch leicht - meist gut gespurt. Sollte keine Spur vorhanden sein, muss man genau auf die Markierungen an den Bäumen achten - teils rot-weiß-rote Markierungen, manchmal auch nur gelbe Markierungen!
Exposition Alle Expositionen
Lawinengefahr Kaum lawinengefährdet. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Dezember bis Anfang März
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 081 Pfunderer Berge – Monti die Fundres
Anfahrt A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Brixen Nord und Richtung Pustertal zur Ausfahrt Natz-Schabs. Bei der folgenden Straßenteilung links halten und aufwärts nach Spinges. Kurz vor dem Ort bei einer markanten Kehre links durch eine Siedlung in den Wald zum Parkplatz Wetterkreuz (gut beschildert). Aus Richtung Lienz durch das Pustertal bis kurz Mühlbach. Hier dann rechts Richtung Spinges.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn nach Brixen und mit Überlandbus (Linie 328) nach Spinges. Zu Fuß in ca. 30 Minuten zum Ausgangspunkt.
Parkmöglichkeit Parkplatz Wetterkreuz am Beginn der Rodelbahn – ebenso gibt es wenige Meter davor noch einen großen Parkplatz.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 49 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 2247 (seit Februar 2017)

Tourentipps in der Umgebung:

Altes Karl (2031 m) und Lisn Scharte von Spinges

Schneeschuhwanderung
Herrlicher Aufstieg durch schöne Lärchenwälder, vorbei an den Sommervillen des Malers Franz von Defregger zum Tonich-Bildstock, mit anschließender...

Großer Gabler (2574 m) von der Skihütte

Schneeschuhwanderung
Der Große Gabler liegt im Plosekamm in den Dolomiten. Der Ausgangspunkt ist bei der "Skihütte" im Plose Skigebiet auf einer Seehöhe von...

Stoanamandl & Anratterhütte von Spinges

Schneeschuhwanderung
Das Stoanamandl liegt inmitten der Pfunderer Bergen mit prachtvollem Panoramablick. Der Ausblick reicht im Norden bis zum Zuckerhütl in...

Zum Alten Karl und zur Anratterhütte

Schneeschuhwanderung
Herrlicher Aufstieg durch schöne Lärchenwälder, vorbei an den Sommervillen des Malers Franz von Defregger zum Tonich-Bildstock, mit anschließender...

Naturrodelbahn Spinges Jochtal

Rodelbahn
Die beschauliche Ortschaft Spinges erstreckt sich auf einem sonnigen Hochplateau auf 1.105 m Meereshöhe und bietet einen atemberaubenden...

Winterwanderung (auch Rodelwanderung) zur Anratter Hütte

Rodelbahn
Wunderschöne Winterwanderung – auch Rodelwanderung - durch schöne Lärchenwälder über den Junker Kaser zur Anratter Hütte. Schneeschuhe...

Gaishorn (2514 m) von Schalders

Skitour
Das Gaishorn liegt in den Sarntaler Alpen im Tourengebiet Schalderer Tal. Wäre nicht der etwas längere Forstweganstieg im unteren Teil,...

Großer Gabler (2575 m) von der Skihütte

Skitour
Der Gabler liegt in den Dolomiten im Plose Gebiet nähe Brixen. Wunderschöne Genusstour mit nicht allzu steilen Südhängen die bereits...

Großer Gabler (2575m) von der Würzjochstraße

Skitour
Wundschöne und leichte Skitour mit fantastischen Ausblicken auf den Peitlerkofel mit den Aferer Geisler rechts davon, sowie nach Osten...

Kaserbacher Hörndl (2578 m) aus dem Schalderer Tal

Skitour
Das Kaserbacher Hörndl liegt in den Sarntaler Alpen im Tourengebiet Schalders. Im unteren Bereich durch Wald und im oberen Teil wunderschöne,...

Östlicher Hochwart (3068m) von Dun

Skitour
Der Östliche Hochwart ist ein prächtiger Aussichtsberg südlich vom Hochfeiler in den Pfunderer Bergen. Daher ergibt sich eine wunderbare...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf