kompass logo

Similaunhütte – Finailspitze – Hochjoch Hospiz

GPX Download PDF Version Drucken

Gletscher-Hochtour von der Similaunhütte zur Ötzi-Fundstelle und über das Hauslabjoch auf die Finailspitze. Zurück in das Hauslabjoch und über den Hochjochferner hinab in das Rofental zum Hochjoch Hospiz

Similaunhütte - Finailspitze - Hochjoch Hospiz: Von der Hütte auf markierten, teils versicherten Bergweg, kurz steil nach Nordwesten auf einen Felskopf und entlang Fixseile schräg abwärts in die Nordostflanke vom Grat. Bald darauf am breiter werdenden Rücken im Auf und Ab zur Ötzi-Fundstelle am Tisenjoch (3210 m) - Steinpyramide mit Informationstafeln, die an die Auffindung Ötzis erinnern.
Noch wenige Meter auf nicht markiertem Bergweg nordwärts in das Hauslabjoch (3280 m). Kurz abwärts und am Gletscherrand nach Westen über das für das Auge spaltenlose Firnfeld zum Gipfelaufbau der Finailspitze, von dort am Nordostrücken über Block- und Schuttgelände aufwärts. Vom plattigen Vorgipfel in luftiger Gratüberschreitung hinüber zum Hautgipfel (3516 m).

Finailspitze - Hochjochhospiz: Wieder zurück in das Hauslabjoch und am rechten Rand vom Hochjochferner nördlich abwärts. Auf einer Höhe von etwa 3000 m verlassen wir den Gletscher, halten uns etwas rechts und erreichen so den Bergweg, der vom Hochjoch Hospiz über den Saykogel zur Martin Busch Hütte führt. Entlang diesem steiler abwärts in das Hochjochtal, den Hochjochbach über eine Brücke queren und talauswärts in das Rofental. Dort wiederum über eine Brücke den Hintereisbach queren und mit kurzem Gegenanstieg hinauf zum Hochjoch Hospiz (2413 m).

Charakter: Die dritte Tagesetappe führt über einen teilweise leicht ausgesetzten Grat über die Ötzi-Fundstelle am Tisenjoch mit dem großen Denkmal. Die Fundstelle des Eismann Ötzi am Tisenjoch stellt das erste Highlight der Etappe dar. Von dort über das Hauslabjoch auf die formschöne Finailspitze mit dem prächtigen 360° Rundumblick. Sicherlich eines der begehrtesten Gipfelziele, dessen Schlussanstieg etwas ausgesetzt ist. Danach kurz über den Hochjochferner, später am Bergweg hinab in das Rofental, mit kurzem Gegenanstieg zum Hochjoch Hospiz.
Alpengasthof Pichler - Defereggental

Im Winter das Defereggental erleben

Erlebe die schönsten Skitouren und Winterwanderung im Defereggental in Osttirol

Kompass Karte

Similaunhütte – Finailspitze – Hochjoch Hospiz
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 042 Inneres Ötztal 1:25.000

Höhenprofil ansehen

Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Region Ötztal
Talort Vent, 1895 m
Gehzeit Ziel 2 Std.
Gehzeit Gesamt 5-5,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 679 Hm Aufstieg – 1286 Hm Abstieg
Weglänge Gesamt 3,0 Km Aufstieg – 7,2 Km Abstieg
Ausgangspunkt Similaunhütte, 3019 m
Schwierigkeit Schwierige, schwarze Bergwege mit kurzen versicherten Passagen - sowie Gletscherbegehung mit Spalten. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Ausrüstung Komplette Hochtourenausrüstung mit Seil und Pickel
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 042 Inneres Ötztal 1:25.000
AV-Karte Nr. 30/2 Ötztaler Alpen - Weißkugel 1:25.000
AV-Karte Nr. 30/1 Ötztaler Alpen - Gurgel 1:25.000
AV-Karte Nr. 30/6 Ötztaler Alpen - Wildspitze 1:25.000
Anfahrt Anfahrtsbeschreibung siehe bei der Übersichtsbeschreibung der Gipfelrunde
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel siehe bei der Übersichtsbeschreibung der Gipfelrunde
Parkmöglichkeit Parkmöglichkeit siehe bei der Übersichtsbeschreibung der Gipfelrunde
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Similaunhütte (3019 m) und Hochjoch Hospiz (2413 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 151 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 9654 (seit Juni 2016)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf