kompass logo

Schnalser Skirunde Tag 4 oder 5 - Weißkugel, 3739 m

GPX Download PDF Version Drucken

Ski-Hochtour vom Hochjoch Hospiz über den Hintereisferner auf die Weißkugel. Abfahrt über das Quelljoch und dem Steinschlagferner nach Kurzras

Route Hochjoch Hospiz-Weißkugel: Vom Hochjochhospiz Richtung Süden abwärts zur Schäferhütte und unterhalb der Hütte rechts zur Hängebrücke queren, dort wo sich das Rofental verzweigt (der direkte Anstieg von der Hütte entlang der steilen Hänge ist meist nicht zu empfehlen!). Im rechten Talast gemütlich durch eine Schlucht talein zum Hintereisferner.
Am flachen Gletscher über welliges Gelände Richtung Südwesten (meist in der Mitte haltend) bis zur ersten Steilstufe auf einer Höhe von 3100 m. Dort hält man sich je nach Verhältnissen eher links dem Steinschlagjoch zu und steigt steiler in das Hintereisjoch. Durch den Durchschlupf hinaus auf die Südschulter unterhalb vom "Matscherwandl" und steil Richtung Norden aufwärts auf den Gratrücken zum Wintergipfel (breite Kuppe).
Dort Skidepot und in leichter Kletterei über einen Felskopf und am Schluss auf einer sehr schmalen Firnschneide hinüber auf den Hauptgipfel (gefährlich bei Eis, Neuschnee und Wechten!).

Abfahrtsvarianten nach Kurzras
I. Vom Gipfel wie beim Aufstieg bis kurz vor das Hintereisjoch. Unterhalb vom Matscherwandl, westlich der Inneren Quellspitze, südwärts hinab in die tiefste Einsattelung direkt vor der Äußeren Quellspitze (Quelljoch). Dort zu Beginn sehr steil durch eine Rinne abwärts auf den Steinschlagferner. Über wunderschönes Skigelände abwärts und dort wo das Steinschlagtal enger wird, eher rechts im Respektabstand der südlich ausgerichteten Steilhänge haltend, talaus.
Im unteren Bereich durch eine Bachschlucht abwärts und sofort unterhalb rechts hinaus zur bereits sichtbarenen Rodelbahn vom kleinen Skigebiet Lazaun queren und entlang dieser abwärts nach Kurzras.

II. Bis kurz nach dem Durchgang vom Hintereisjoch wie beim Aufstieg und sofort nach dem Hintereisjoch am Hintereisferner direkt östlich der Inneren Quellspitze, schräg ostwärts auf einen markanten Felsblock zu hinausqueren und von dort über schönes und steiles Skigelände hinab auf den Steinschlagferner und wie oben beschrieben weiter (die Einfahrt ist nicht ganz leicht zu finden!).

III. Oder wie bei Variante II auf den Hintereisferner und abwärts bis auf eine Höhe von etwa 3000 m. Dort rechts ansteigend schräg hinauf auf das Teufelsegg das überschritten wird. Nach Süden hinab und entlang der Skipisten zurück ins Tal nach Kurzras (sicherste Variante bei unklaren Verhältnissen!).

 

Charakter: Am 4. oder 5. Tag steht der längste Anstieg über den Hintereisferner zum Hintereisjoch und auf die Weißkugel bevor. Dafür wird der Skitourengeher mit traumhaften landschaftlichen Eindrücken reichlich belohnt. Der Übergang vom Wintergipfel auf den Hauptgipfel bleibt meist nur guten Skibergsteigern vorbehalten. Die anschließende Abfahrt über das Quelljoch - als Variante auch über das Steinschlagjoch - stellt nocheinmal einen besonderen Leckerbissen dar. Einzig der Steilhang vom Quelljoch hinab auf den Steinschlagferner kann bei Vereisung ziemlich heikel werden.
Alpengasthof Pichler - Defereggental

Im Winter das Defereggental erleben

Erlebe die schönsten Skitouren und Winterwanderung im Defereggental in Osttirol

Kompass Karte

Schnalser Skirunde Tag 4 oder 5 - Weißkugel, 3739 m
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 042 Inneres Ötztal 1:25.000

Höhenprofil ansehen

Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Talort Kurzras - Gemeinde Schnals, 2011 m
Gehzeit Gesamt 5-5,5 Std. (Aufstiege)
Höhendifferenz Gesamt 1513 Hm (Aufstiege) - 1906 Hm (Abfahrten)
Weglänge Gesamt 11,7 Km (Aufstiege) - 8,6 Km (Abfahrten)
Ausgangspunkt Hochjoch Hospiz, 2413 m
Schwierigkeit Skitechnisch schwierig (kurze steile Abfahrten)
Ausrüstung Komplette Gletscher-Hochtourenausrüstung für die gesamte Runde!
Exposition O, SO, S je nach Abfahrtsvariante
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet - je nach tatsächlicher Situation variierend. Erkunden Sie sich auch im Vorfeld bei den jeweiligen Hüttenwirten. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Marz bis Anfang Mai
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 042 Inneres Ötztal 1:25.000
AV-Karte Nr. 30/2 Ötztaler Alpen - Weißkugel 1:25.000
AV-Karte Nr. 30/1 Ötztaler Alpen - Gurgl 1:25.000
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 3 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 8296 (seit Dezember 2013)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf