kompass logo

Roter Stein (2366 m) von Berwang

GPX Download PDF Version Drucken

Bergtour von Berwang durch das Älpelestal zum Älpele und auf den Roten Stein

Route: Vom Parkplatz der Sonnalmbahn vorbei am Sporthotel Singer Richtung Zentrum, nach wenigen Metern vor dem Heimatmuseum links abwärts und gleich beim nächsten Straßenverzweig rechts auf schmaler Asphaltstraße leicht ansteigend zum Ortsteil Gröben mit der kleinen Kirche. Noch kurz am Fahrweg entlang, beim folgenden Wegverzweig links am Bergweg nach Süden in das Älpelestal (Beschilderung Roter Stein-Hoenig). Zuerst immer an der rechten Talseite (im Aufstiegsinne gesehen) durch das V-Tal taleinwärts, wobei einige Gräben gequert werden müssen (im Frühsommer oft noch Lawinenschnee). Zuletzt auf die andere Talseite wechseln und hinauf zum Älpele (1663 m).

Vorbei an einer Sitzbank, beim Schilderbaum links halten und neben, oder teilweise im Schottergraben nach Süden aufwärts. Bald darauf quert man den Graben und steigt über mit Gras- und Fels durchsetzte Hänge schräg nach Nordosten hinaus auf ein Joch, da wo sich links auf einem Hügel ein kleines Gedenkkreuz befindet. Ab dort am breiten Westrücken steil in zahlreichen Kehren, zuletzt auch über Geröll und felsiges Gelände, hinauf auf den Roten Stein (2366 m).

Abstieg: Wie beim Aufstieg.

Varianten: Vom Gipfel steil nach Süden abwärts (versicherte Passagen) Richtung Kälbertal bis zu einem querenden Bergweg. Dort links südlich unterhalb vom Schafsköpfle zum Bichlbächler Jöchle (1943 m) queren und über das Joch nach Norden abwärts in das Stockachtal. Talauswärts und vor dem Mühlbach links am Berwanger Talweg zurück nach Berwang. Meist ist es vorteilhafter die Runde im Stockachtal zu starten um dann von Berwang zurückzuwandern - erspart man sich am Ende den Gegenanstieg - oder man fährt per Autostopp zurück.

Oder erst am selben Weg wieder hinab zum Älpele, von dort nach Westen durch eine Grasmulde aufwärts in den Sonnbergsattel (1944 m). Rechts am Kamm über das sogenannte "Joch" im leichten Auf und Ab zum Hönig. Abstieg zum Sattelkopf und über die Kögele Hütte zurück nach Berwang (etwa 400 Höhenmeter zusätzlich).

Charakter: Der Rote Stein ist ein herrlicher Aussichtsberg in den Lechtaler Alpen und gehört eher zu den wenig besuchten Gipfel in der Region. Daher ist der Bergsteiger, der Einsamkeit sucht, dort genau am richtigen Platz. Der Gipfel lässt sich auch wunderbar Überschreiten, wobei gleich nach dem Gipfel etwas ausgesetzte Passagen zu meistern sind. Der Ausblick vom Gipfel ist gewaltig: herrlicher Tiefblick nach Berwang, nach Norden zu den Tannheimer Bergen, rechts davon zum Säuling. Weit im Osten erhebt sich majestätisch die Zugspitze, im Süden die Mieminger Kette und im Süd-Westen und Westen die markanten Gipfel der Lechtaler Alpen.
Almi's Berghotel***, Wipptal

Dieser Winterurlaub am Alpenhauptkamm sucht seinesgleichen!

Winter 2020/21

Kompass Karte

Roter Stein (2366 m) von Berwang
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 25 Zugspitze, Mieminger Kette

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -4°C
Sonnig: 90%
Nachmittag
Temperatur: 3°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 2200m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Wellness-Hotel Edelweiß, Berwang

Dieses Haus liegt auf einem Sonnenplateau, romantisch umrahmt von den Lechtaler Alpen und dem Wettersteingebirge mit atemberaubendem Blick...
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Lechtaler Alpen
Region Tiroler Zugspitzarena, Berwang, Namlos
Talort Berwang, 1342 m
Gehzeit Ziel 3-3,5 Std.
Gehzeit Gesamt 5-5,5 Std.
Höhendifferenz Ziel 1102 Hm
Höhendifferenz Gesamt 1137 Hm
Weglänge Ziel 5,6 Km
Weglänge Gesamt 11,2 Km
Ausgangspunkt Parkplatz Sonnbergbahn an der östlichen Dorfeinfahrt, 1308 m
Schwierigkeit Schwierige, schwarze Bergwege. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 25 Zugspitze, Mieminger Kette
Anfahrt Aus Richtung Innsbruck kommend auf der A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Mötz/Reutte/Fernpass und über den Holzleitensattel nach Nasserreith – dorthin auch aus Richtung Imst durch das Gurgltal. Über den Fernpass nach Lermoos, Richtung Reutte nach Bichlbach und links in das Berwangertal nach Berwang. Aus Richtung München kommend nach Garmisch, dort rechts nach Ehrwald. Kurz vor Ehrwald rechts halten und durch Lermoos nach Bichlbach und links nach Berwang. Aus Richtung Pfronten kommend nach Reutte und Richtung Fernpass nach Bichlbach. Dort rechts in das Berwanger Tal nach Berwang.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Vom Bahnhof Reutte mit dem Bus (Linie 4250) nach Berwang (Haltestelle Sonnbergalm). Von Ehrwald Bahnhof mit dem Bus (Linie 4250) über Bichlbach nach Berwang (Haltestelle Sonnbergalm) – Fahrplanauskunft unter www.vvt.at.
Parkmöglichkeit Großer Parkplatz gegenüber der Talstation der Sonnbergbahn an der östlichen Dorfeinfahrt – einige wenige Parkmöglichkeiten gibt es auch an der Zufahrtsstraße nach Gröben unterhalb von einem aufgelassenen Liftgebäude.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine - ansonsten genug Gastronomiebetriebe in Berwang.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 310 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 11221 (seit Oktober 2015)

Tourentipps in der Umgebung:

Kögele-Hütte von Bichlbach

Mountainbiketour
Einfache Mountainbiketour von Bichlbach durch das wildromantische Berwanger Tal zum Wanderdorf Berwang. Von dort gemütliche Auffahrt zur...

Rinnen - Raazalpe

Mountainbiketour
Die Raazalpe liegt auf einer Seehöhen von 1.736m Seehöhe in der Liegfeistgruppe. Der Ausgangspunkt ist die Ortschaft Rinnen im Rotlechtal....

Rund um den Thaneller

Mountainbiketour
Einfache Superrunde um den Thaneller durch großartige Landschaft. Herrliche Rollfahrt vorbei am Rotlech - Stausee durch das wildromantische...

Rund um die Liegfeistgruppe, Lechtaler Alpen

Mountainbiketour
Die Liegfeistgruppe liegt im Nördlichen Teil der Lechtaler Alpen und grenzt im Norden an das Lechtal. Die Fahrt führt uns von Rinnen über...

Galtjoch (2109 m) von Rinnen bei Berwang

Bergtour
Ein landschaftlich schönes Gipfelziel, mit prächtiger Rundumsicht in die Lechtaler- und Allgäuer Alpen, zur Tannheimer Gruppe, in die...

Steinkarspitzen-Galtjoch-Überschreitung (2215/2181/2109 m), Berwang

Bergtour
Diese drei Gipfel liegen in der Liegfeistgruppe der Lechtaler Alpen in Berwang. Wunderschöne Tour mit drei Gipfelerlebnissen und herrlichen...

Thaneller (2341 m) von Berwang

Bergtour
Der Thaneller liegt in den Lechtaler Alpen im Tourengebiet von Berwang - Tiroler Zugspitzarena. Exponierter und wunderschöner und leicht...

Vordere Suwaldspitze von Berwang

Bergtour
Die beiden Suwaldspitzen sind nur mäßig aus dem Grat aufragende Doppelgipfel, wobei die Vordere mit einem Steiglein erschlossen ist. Durch...

Ehenbichler Alm (1640 m) bei Rinnen in Berwang

Wanderung
Nicht nur verschiedene Zustiegsvarianten auf die gut gelegene Ehenbichler Alm mit schönen Blicken in die Berge ermöglichen variantenreichen...

Hönig (2034 m) von Berwang

Wanderung
Der Hönig zählt zu den schönsten Blumenbergen in den Lechtaler Alpen und bietet eine prächtige Rundumsicht von der breiten Gipfelkuppe...

Kögele Hütte von Berwang

Wanderung
Die Kögele Hütte ist eine urige, schöne Hütte im Berwangertal. Sie liegt auf einem wunderschönen, grünen Almsattel nordwestlich vom...

Sattelkopf-Kögele Hütte Rundwanderung von Berwang

Wanderung
Einfache, familienfreundliche Wanderung von Berwang zum Sattelkopf (vorgelagerter Aussichtspunkt mit Sitzbank), der westlich unterhalb vom...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf