kompass logo

Rosskogel (1940 m) vom Erbhof Wimm

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour (Skiwanderung) vom Erbhof Wimm zur Labeggalm und über den Rosskogelsattel zum Rosskogel (Rosskopf)

Zur Labeggalm: Wir starten beim Erbhof-Wimm und wandern am eingezäunten Fahrweg entlang ins südwestlicher Richtung (Hinweisschild Eilalm-Labeggalm) durch Wald zu den weiten Almwiesen nordwestlich vom Pramakopf. Vorbei an einem großen Wirtschaftsgebäude und am Fahrweg entlang hinauf zur Eil-Alm (1390 m).
Bei der Alm halten wir uns unterhalb von einem Wegkreuz links, wandern über Almwiesen schräg in südlicher Richtung auf einen Sattel hinauf (hierher könnte man auch vom ersten Wirtschaftsgebäude fast garadeaus aufsteigen). Hier rechts am breiten Rücken, den Fahrweg einmal abkürzend, hinauf zur Anderl's Almhütte. Unterhalb der Hütte bei einem Schilderbaum folgen wir dem Fahrweg mäßig ansteigend zur Labeggalm (1545 m).

Zum Rosskogel: Hinauf zu weiteren Almhütten und rechts zu einem Schilderbaum dahinter, hier in südwestlicher Richtung (Hinweisschild Kreuzeinjoch) über Lichtungen am leicht bewaldeten Rücken aufwärts. Das Kreuzeinjoch (1702 m) lassen wir rechts liegen und queren durch Latschengelände in südlicher Richtung hinüber zum Almgelände oberhalb vom Kreuzeinalm-Hochleger (1652 m). Aus dem Sattel halten wir uns halblinks hinaus, erreichen eine kleine Jagdhütte und traversieren schräg Richtung Südosten durch einen Latschengürtel hinaus auf ein Geländeeck (1740 m).
Wir halten uns rechts und steigen über einen lichten, mit latschenbestandenen Nordostrücken aufwärts, queren links (westlich) unterhalb einer Erhebung eine weitere Latschenzone und erreichen so den Rosskogelsattel (1868 m). Wenige Meter abwärts in ein weite Mulde, in südlicher Richtung direkt auf den Gipfelaufbau vom Rosskogel zu und in wenigen Kehren hinauf zum Gipfelkreuz am Rosskogel (1940 m).

Abfahrt: Entlang der Aufstiegsroute. Bei guter Sicht könnte man auch kurz nach dem Rosskogelsattel rechts in eine weite Mulde, die im unteren Teil steiler wird, einfahren und unterhalb dann links auf das Geländeeck hinausqueren. Beim Kreuzeinalm-Hochleger folgt man am besten der Fahrstraße zur Labeggalm. Damit erspart man sich den kurzen Gegenanstieg Richtung Kreuzeinjoch, obwohl dann schöne Mulden hinab zur Alm warten würden.

Tipp: Wenn man die Anfahrt mit zwei Pkw oder mit einem Taxibus organisiert, so könnte man bei sicheren Verhältnissen eine wunderbare Überschreitung mit Abfahrt ins Inntal durchführen.

Charakter: Im Gegensatz zum Südanstieg kann man von Brandenberg aus den Rosskogel relativ sicher erreichen. Der Anstieg ist landschaftlich ein Traum, dafür kommt aber das Abfahrtsvergnügen etwas zu kurz. Ideal wäre bei sicheren Verhältnissen eine Überschreitung von Aschau ins Inntal mit der Abfahrt über das Sonnwendjochhaus. Vom Gipfel selbst haben wir einen traumhaften 360° Rundumblick der seinesgleichen nicht immer leicht zu finden ist.
Hotel Sonnhof in Mutters****

Winterwanderwoche in Mutters bei Innsbruck

Sanfter Wintersport beim Winterwandern im Winter 2019/20

Kompass Karte

Rosskogel (1940 m) vom Erbhof Wimm
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 027 Achensee oder Kompass Karte Nr. 28 Vorderes Zillertal, Achensee, Alpbachtal, Wildschönau

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 600m
Nachmittag
Temperatur: 5°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 1700m
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Rofangebirge
Region Alpbachtal, Brandenbergtal
Talort Aschau, 874 m
Gehzeit Gesamt 3 Std.
Höhendifferenz Gesamt 847 Hm
Weglänge Gesamt 7,4 Km
Ausgangspunkt Erbhof-Wimm oberhalb von Aschau, 1170 m
Schwierigkeit Technisch mittelschwierig – die Wegfindung ist aber durch die Latschenzonen nicht immer ganz einfach und erfordert gute Sicht und ein wenig Gespür.
Exposition N, NO
Lawinengefahr Bei richtiger Spurwahl kaum lawinengefährdet. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Gesamter Winter – durch die Latschenhänge ist eine hohe Schneelage von Vorteil.
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 027 Achensee oder Kompass Karte Nr. 28 Vorderes Zillertal, Achensee, Alpbachtal, Wildschönau
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Kramsach und rechts nach Kramsach. Beim Kreisverkehr die 1. Ausfahrt nehmen und danach sofort links aufwärts durch den Ort. Bei der nächsten Straßenteilung wieder links Richtung Sonnwendjoch-Bergbahn (derzeit nicht in Betrieb) und taleinwärts durch das Brandenbergertal nach Aschau. Am Ortsbeginn links aufwärts in das Dorfzentrum. Kurz nach dem Zentrum rechts auf schmaler Bergstraße (Winterausrüstung) aufwärts zum Erbhof-Wimm. Etwa 3,6 Km vom Abzweig unterhalb der Ortschaft Aschau.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Gebührenpflichtiger Parkplatz beim Erbhof-Wimm – Blechsparbüchse direkt rechts am Garagentor zum selber einwerfen!
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine – ansonsten in den Gastronomiebetrieben in Aschau.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 1 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 4412 (seit Februar 2017)

Tourentipps in der Umgebung:

Labeggalm (1545 m) vom Erbhof Wimm

Schneeschuhwanderung
Einfache Schneeschuhwanderung in den Brandenberger Alpen, die uns zu herrlichen Almhütten im weitläufigen Gelände der Eilalm bringt....

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf