kompass logo

Puezkofel (2725 m) von Campill

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour von Campill zur Zwischenkofelalm und über die Puezscharte auf den Puezkofel (Col del Puez)

In das Puezjoch: Vom Parkplatz Cialdires wandern wir über die mit kleinen Hütten bestandenen Wiesen südwärts, bald darauf durch lichten Wald leicht ansteigend zu einer querenden Fahrstraße. Kurz links wenige Meter entlang der Fahrstraße abwärts und bei der folgenden Wegteilung halten wir uns sofort wieder rechts entlang einer Forststraße süd-südwestwärts durch ein Waldstück. Bald darauf geht die Forststraße in den Sommerweg Nr. 9 über, den wir aufwärts folgen, bis wir in den nächsten querenden Forstweg einmünden (Weg Nr. 6), der direkt in das Zwischenkofeltal (Antersacstal) führt. Entlang diesem immer ansteigend südwestwärts, bis zum Fahrwegende bei einem Gatter. Durch ein kleines Becken und über eine kurze Steilstufe hinauf in das weite Becken mit der kleinen Zwischenkofelalm (Malga Antersasc, 2085 m).
Nach dem Almgebäude halten wir uns links über eine Geländestufe hinauf zum Eingang der Steilrinne, die direkt rechts steil abfallender Felswände in das Puezjoch führt. Bei sicheren Verhältnissen kann man auch bereits vorher schräg oberhalb der Alm ansteigen und die Hänge queren - etwas kürzer. In zahlreichen Spitzkehren - bei eisigen Verhältnissen oft auch mit Steigeisen - aufwärts Richtung Puezjoch (Forcela de Puez, 2517 m) - oft auch die letzten Meter die Skier tragend. Etwa 20 Hm unterhalb vom Joch steigen wir rechts über einen Holzsteg aus der Rinne aus und rutschen kurz schräg abwärts in eine Mulde.

Auf den Puezkofel: Aus dieser steigen wir steigen schräg hinauf auf einen Hügel, wenige Meter abwärts und durch ein weites Kar, zuletzt kurz steil, westwärts in eine breite Scharte zwischen Puezkofel und Puezspitzen hinaus. Hier verlassen wir die Aufstiegsspur die geradeaus weiter auf die Puezspitze führt, drehen nach links ein und steigen in mehreren Kehren über die nicht allzu steile Südwestflanke zum höchsten Punkt mit dem angedeuteten, schiefen "Gipfelkreuz" am Puezkofel (2725 m) auf.

Abfahrt: Entlang der beschriebenen Aufstiegsroute. 

Charakter: Der Puezkofel ist ein den Puezspitzen vorgelagerter Gipfel, direkt oberhalb der Puezhütte. Er ist um einiges leichter zu erreichen als die begehrte Östliche Puezspitze und ebenso ein eigenständiges Gipfelziel mit einer prächtigen Rundumsicht. Besonders beindruckend ist der Blick zum steilen Schlusshang auf die Puezspitze, sowie der Blick über die Gardenacia-Hochfläche und nach Süden zur Sellagruppe.
Naturresidenz Villgraten in Osttirol

Alpine Lifestyle-Unterkunft mit natürlichen Materialien

Sommer 2020 im Bergsteigerdorf Villgraten

Kompass Karte

Puezkofel (2725 m) von Campill
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 59 Sellagruppe Gröden/Seiseralm

Höhenprofil ansehen

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Pension Odles*** - Campill

  Ankommen, Durchatmen und einfach Genießen... Entspannung und Erholung werden Ihren Urlaub bei uns bestimmen. Hier, inmitten der prächtigen...

Lüch de Vanc Hofschank - Campill

Die ladinische Küche: frisch und gennussvoll Nach Ihren Spaziergängen und Wanderungen inmitten der Natur verwöhnen wir Sie gerne mit...

Lüch de Vanc - Urlaub am Bauernhof in Campill

Einfachheit, Vertrautheit und Warmherzigkeit, das sind die Hauptmerkmale vom familiär geführten Lüch de Vanc, Sie werden hier bei...

Berghotel Sanví - Campill

Urlaub im ladinischen Bergsteigerdorf Lungiarü Unser Berghotel Sanví steht im zauberhaften Bergdorf Campill (1398 m) im Gadertal. Hier,...
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Dolomiten
Region Alta Badia-Gadertal, Campill
Talort Campill, 1396 m
Gehzeit Gesamt 3-3,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 1318 Hm
Weglänge Gesamt 7,3 Km
Ausgangspunkt Parkplatz Cialdires nach dem Reitstall kurz nach der Brücke an der Juvel-Straße, 1505 m
Schwierigkeit Skitechnisch schwierig. Besonders die steile Rinne die in das Puezjoch führt - ansonsten mittelschwierig. Hier sind bei ungünstigen Verhältnissen (Hartschnee oder Vereisung) sehr oft auch Steigeisen notwendig.
Ausrüstung Unbedingt Harscheisen und am besten auch Steigeisen.
Exposition N, NO, NW
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Februar bis April
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 59 Sellagruppe Gröden/Seiseralm
Tabacco Blatt Nr. 007 (Alta Badia/Arabba/Marmolada)
Anfahrt Vom Brenner kommend auf der A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Brixen Nord und durch das Pustertal nach St. Lorenzen kurz vor Bruneck. Dort rechts in das Gadertal Richtung Corvara bis zur Ortschaft St. Martin in Thurn. Rechts kurz Richtung Würzjoch und bald wieder links durch das Campilltal nach Campill. Im Dorf bei der Kirche links Richtung Juel-Pass und immer geradeaus zum Beginn einer weiten Wiese. Dort rechts über eine Brücke zum Parkplatz Cialdires - 1,5 Kilometer von der Kirche. Aus Richtung Lienz kommend über Sillian und Toblach bis nach St. Lorenzen kurz nach Bruneck und dort links in das Gadertal.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Direkt nach der Brücke (Parkplatz Cialdires) gibt es genug Parkmöglichkeiten am Beginn der Schotterstraße Richtung Juel-Pass.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine - nach der Tour lohnt sich ein kurzer Abstecher zum Weiler Lüch de Vanc am Beginn vom Mühlental - dort befindet sich eine gemütliche Einkehr mit der Pension Odles.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 86 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 2265 (seit Februar 2018)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf