kompass logo

Lahnkopf (2471m) aus der Tscheylücke

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour vom Parkplatz Tscheylücke auf den Lahnkopf

Auf den Lahnkopf: Vom Parkplatz Tscheylücke in östlicher Richtung zwischen den Heustadeln über die Wiesen aufwärts. Am oberen Ende der weiten Wiesen rechts über den Gschneierbach und noch ein Stück weiter, bis sich die Wiesen in zwei Gräben gabeln. Nun in den linken Graben des Gschneierbaches und links des Baches leicht ansteigend weiter, bis sich der Graben nochmals teilt. Wieder links immer nahe am Waldrand über mehrere kurze steile Wiesenstufen in nördlicher Richtung aufwärts, bis vor eine weite Mulde direkt unterhalb vom Gipfel. Diese nicht begehen da sie von den steilen, seitlichen Grashängen bedroht ist, sondern immer etwas links im Respektabstand zu den Steilflanken über Kuppen und durch Mulden hinaus auf den schmalen Südwestrücken. Auf diesem rechts etwas steiler hinauf auf den Lahnkopf (2471m), wobei man auf den letzten Metern die hier steile Gipfelkuppe links in einem Bogen umgeht – aber Vorsicht sollte dieser Bereich eingeweht sein. Links führt ein steiler Lawinengraben direkt auf die Tscheywiesen hinab!
Bei nicht ganz sicheren Verhältnissen führt die Aufstiegsspur auch oft am Forstweg zur Gschneieralm und danach durch ein Waldstück auf den Gipfel.

Abfahrt: Am sichersten wieder im Bereich der Aufstiegsroute. Bei Firn oder sonstigen sicheren Verhältnissen bietet aber das Gelände einige weitere schöne und steile Varianten an. Sieht man aber bereits selbst beim Aufstieg.

Autorentipp: Bei ganz sicheren Verhältnissen kann auch noch der etwas östlich liegende Rauhe Kopf (2695m) bestiegen werden. Hierfür fährt man vom Gipfel in die Einsattelung hinab und hat noch einen weiteren Aufstieg von ca. 250 Höhenmeter vor sich. Bei sehr sicheren Verhältnissen kann man hier vom Gipfel über die sehr steilen Südwesthänge in den Graben des Gschneierbaches abfahren.

Charakter: Relativ kurze, aber eine landschaftlich großartige Skitour in der Pfundser Tschey. Bereits der Ausgangspunkt mit seinen zahlreichen Heustadeln ist eine wahre Augenweide. Vom Gipfel aus ist der Ausblick auf das obere Gericht, bis hin zu Bergspitzen der Silvretta grandios. Ebenso der Tiefblick auf die Tscheywiesen und weit hinaus nach Norden zur Landesgrenze.
Ropferhof & Ropferstub'm - Buchen

Langlaufen & Winterwandern beim Ropferhof mit dem schönsten Inntalblick in der Olympiaregion Seefeld

Winter 2021 – wohnen im new alpine Lifestyle

Kompass Karte

Lahnkopf (2471m) aus der Tscheylücke
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 42 Landeck, Nauders, Samnaungruppe

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -5°C
Sonnig: 40%
Nachmittag
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 1000m
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Region Oberinntal, Oberes Gericht, Nauders
Talort Pfunds, 970m
Gehzeit Gesamt 2-2,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 880 Hm
Weglänge Gesamt 3,8 Km
Ausgangspunkt Parkplatz Tscheylücke, 1615m
Schwierigkeit

Skitechnisch mittelschwierig

Exposition S, SW, W
Lawinengefahr

Mitunter lawinengefährdet. Die Aufstiegsspur lässt sich ziemlich Lawinensicher anlegen. Beachtet auch die Infos in der Lawinenkunde!

Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Dezember bis März
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 42 Landeck, Nauders, Samnaungruppe
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Reschen/St. Moritz, durch den Landecker Tunnel ins Oberinntal Richtung Reschenpass zur Ortschaft Pfunds. Kurz nach dem Ortsbeginn links über die Innbrücke und beim folgenden Kreisverkehr links der Beschilderung Greit folgend, auf der Bergstraße aufwärts zum Bergdorf Greit und weiter zum Ende der Fahrstraße zum Parkplatz Tscheylücke am Beginn der Bergwiesen (Umkehrplatz).
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkplatz Tscheylücke beim Umkehrplatz am Beginn der Tscheywiesen, 1615m
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 273 (Januar 2021)
Zugriffe Gesamt 273 (seit Januar 2021)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf