kompass logo

Lacherspitze (1724 m) vom Parkplatz Unteres Sudelfeld

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour vom Parkplatz „Unteres Sudelfeld“ zu den Lacheralmen und auf die Lacherspitze

Zur Lacheralm: Vom hinteren Parkplatzende wandern wir die ersten Meter entlang eines Weges, durch ein wenig ausgeprägtes Tälchen taleinwärts, und nach wenigen Metern rechts über eine schöne Almwiese nordwärts hinauf auf einen leicht ausgeprägten Geländerücken. An dessen Rückseite drehen wir nach links ein und steigen durch einzelne Baumgruppen mit wenige Höhengewinn durch eine Senke zu zwei Almgebäuden hinauf. Links an diesen vorbei, fast genau in nördlicher Richtung über Almwiesen in mehrere Kehren nun etwas steiler fast genau auf den Tagweidekopf (1634 m) vor uns zu. Dabei queren wir einige Male einen Almenweg und beim letzten Mal drehen wir rechts ein und wandern entlang diesem ziemlich flach zur schönen Oberen Lacheralm (1420 m) mit einer Skitouren-Lenkungstafel davor.

Auf die Lacherspitze: Von der Lacheralm wandern wir noch wenige Meter am Fahrweg in nordöstlicher Richtung aufwärts, bis wir bei einer Lichtung den Eingang vom gut versteckten Lacherkar erreichen und das gesamte Kar das erste Mal links von uns gut einsehen. Über die Lichtung, links an einer kleinen urigen Almhütte vorbei, und entlang der Markierungsstangen über eine ausgeprägte Geländerippe (Sommerweg) hinauf. Im oberen Bereich durch eine Baumgruppe links hinaus in ein kleines Kar direkt unterhalb der Seewand und kurz etwas steiler links schräg hinauf auf den breiten Kamm westlich der Seewand. Hier fast eben hinüber zur Bergstation eines kleinen Schleppliftes und kurz davor links auf einen leicht bewaldeten Geländerücken hinauf. In südlicher Richtung wandern wir noch wenige Meter auf den kecken Felsgipfel zu. Die letzten Meter führen über Felsgelände in die Westseite vom Gipfel und zuletzt wenige Meter steil über Fels hinauf zum Gipfelkreuz auf der Lacherspitze (1724 m).

Abfahrt: Am sichersten entlang der Aufstiegsspur, wobei man im unteren Teil nicht durch den Wald fährt, sondern sich etwas mehr rechts hält.

Abfahrt durch das Lacherkar: Bei sicheren Verhältnissen kann man direkt vor dem Gipfelaufbau in den steilen Osthang einfahren und im Kar je nach herrschenden Verhältnissen rechts in den Schatthängen im Pulver abfahren und sich mehr links halten und oft früh im Jahr bereits Firn genießen.

Fazit: Kurze, aber landschaftlich eine reizende Spritztour mit einer grandiosen Aussicht. Besonders beeindruckend ist auch die Aussicht zum direkt gegenüberliegenden Wendelstein, bis weit hinaus ins bayrische Alpenvorland.

Aktuelle Fotos und Infos im Tourenbericht: Skitour Lacherspitze geschrieben von mikemagic am 07.01.2018
Charakter: Sonnseitige Spritztour, die über freie Almwiesen mit schönen Almhütten, hinauf in einen versteckten Karkessel zwischen Lacherspitze und Seewand führt. Zuletzt geht es durch eine reizvolle Landschaft zum kleinen kecken Felsgipfel, der direkt in unmittelbarer Nachbarschaft vom Wendelstein liegt.
Hotel Sonnhof in Mutters****

Winterwanderwoche in Mutters bei Innsbruck

Sanfter Wintersport beim Winterwandern im Winter 2019/20

Kompass Karte

Lacherspitze (1724 m) vom Parkplatz Unteres Sudelfeld
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 8 Tegernsee/Schliersee/Wendelstein

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Ein paar Wolken
Temperatur: -2°C
Luftfeuchtigkeit: 95%
Nachmittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 3°C
Luftfeuchtigkeit: 72%
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Bayrische Voralpen
Region Tegernsee - Schliersee - Wendelstein
Talort Bayrischzell, 800 m
Gehzeit Gesamt 2-2,5 St.
Höhendifferenz Gesamt 735 Hm
Weglänge Gesamt 3,5 Km
Ausgangspunkt Parkplatz „Unteres Sudelfeld“, 1097 m
Schwierigkeit Skitechnisch leicht bis mittelschwierig. Die letzten Meter führen zu Fuß über Felsgelände zum Gipfelkreuz.
Exposition S, SO
Lawinengefahr Bei der Abfahrt entlang der Aufstiegsroute kaum lawinengefährdet. Bei der Abfahrt durch das Lacherkar muss man genau die aktuelle Situation beachten. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Dezember bis März
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 8 Tegernsee/Schliersee/Wendelstein
Anfahrt Aus Österreich kommend auf der A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Oberaudorf kurz nach der Staatsgrenze, links über den Inn, rechts durch Oberaudorf Richtung Niederaudorf und kurz davor links entlang der Deutschen Alpenstraße zur Straßengabelung nach dem Hotel zum Feurigen Tatzelwurm. Links über eine Anhöhe in das Sudelfeld zum zweiten großen Parkplatz „Unteres Sudelfeld“ rechts einer Linkskurve. Aus Richtung Rosenheim kommend auf der A93 Inntalautobahn zur Ausfahrt Brannenburg und dort entlang der Deutschen Alpenstraße der Beschilderung Sudelfeld folgend zum Ausgangspunkt. Aus Richtung München auf der 8A München-Salzburg zur Ausfahrt Weyarn und auf der B307 über Miesbach nach Bayrischzell. Über die Passstraße zum Sudelfeld zum Parkplatz „Unteres Sudelfeld“.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkplatz „Unteres Sudelfeld“ nahe einer Umkehrschleife nördlich der Liftanlagen.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine – ansonsten empfehlenswert bei Anfahrt über Bayrisch Zell in der Ortschaft im Gasthof zur Post (Zentrum) – bei der Anfahrt von Oberaudorf im Feurigen Tatzelwurm.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 285 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 4477 (seit Dezember 2017)

Tourentipps in der Umgebung:

Brünnsteinschanze (1547 m) vom Tatzelwurm

Skitour
Die Brünnsteinschanze zählt zu den beliebtesten Touren im Raum Rosenheim, ist daher immer sehr gut besucht und angefahren. Sie ist leicht,...

Wildalpjoch (1720 m) vom Parkplatz Arzmoos

Skitour
Diese Spritztour in den Bayrischen Voralpen bietet sicherlich eine der schönsten, hindernislosen Abfahrten. Der sehr steile Südhang erfordert...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf