kompass logo

Kleine Gaisl-Croda Rossa Pizora (2859 m) vom Pragser Wildsee

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour vom Pragser Wildsee über die Forcella Cocodain auf die Kleine Gaisl

Route: Vom Hotel Pragser Wildsee über den zugefrorenen See oder am westlichen Uferweg entlang zum südlichen Seeende und direkt südwärts durch eine breites Kar nordöstlich vom Seekofel aufwärts zum Nabigen Loch (schluchtartige Verengung). Durch die schmale Engstelle kurz steil aufwärts bis sich der Gelände wieder zurücklehnt. Kurz durch Wald und wenige Meter abwärts in die Senke mit den Seebl See ( 2026 m).
In einem Rechtsbogen aufwärts in ein kleines Tälchen (Sommerweg) und durch dieses Richtung Südosten bis man den ersten weiten freien Blick zur Roten Wand und Kleinen Gaisl hat.
Auf einer Anhöhe verlässt man die Aufstiegsspur die leicht abwärts Richtung Jaufen weiterführt und steigt rechts genau südwärts durch weite Mulden und später über gewellte Gelände zur Cocadain Scharte (2332 m) auf.

Ab hier stehen zwei Varianten zur Auswahl
I. Sicherste, aber auch längste Variante: Von der Cocodainscharte Abfahrt Richtung Süd-Südwesten zum Lago Gran des Foses und links um die Felsausläufer herum zum Südanstieg. Vom südlichen Ende der Senke beim See links zu einem kurzen Steilhang rechts der rötlichen Felswände. Bei sicheren Verhältnisse über diesen hinauf auf einen ausgeprägten Rücken und entlang diesem weiter aufwärts. Ansonsten noch kurz Richtung Südosten in ein Joch und von hier links am gut erkennbaren Rücken aufwärts. Hier trifft man auch auf die Aufstiegsspur vom Rifugio Ra Stua ein (Cortineserroute). Die letzten Meter steiler über einen Nordhang hinauf auf die weite Hochfläche der Roten Wand und schräg ostwärts auf die Rote Wand (2605 m).
Wenige Meter abwärts, über eine Engstelle und direkt am breiten Gipfelrücken in Serpentinen nach Südosten aufwärts auf die Kleine Gaisl mit dem kleinen Gipfelkreuz.

II: Kürzeste aber gefährlichere Variante: Von der Scharte schräg nach Süden zum deutlich erkennbaren steilen Nordhang queren, der direkt auf das Plateau der Roten Wand führt, und in Spitzkehren steil hinauf (schneebrettgefährdet!). Weiter am breiten Rücken nach Südosten auf die Gipfelkuppe der Roten Wand und wie oben weiter.

Abfahrt: Wie bei den Aufstiegen.

Anmerkung: Bei der kürzeren Variante erspart man sich zirka 450 Höhenmeter und etwa 1,5 Gesamtgehzeit!

Tipp für einige tolle Tourentage: Am ersten Tag auf die Kleine Gaisl und dann zur Senneshütte. In den Folgetagen Tourenmöglichkeiten auf den Kleinen Seekofel, Sas dla Para oder auf die Monte Sella de Sennes. Am letzten Tag auf die Senneser Karspitze oder Col Riciogogn und über die Seitenbachscharte zurück zum Pragser Wildsee - super Rundfahrten!

Charakter: Die Skitour auf die Kleine Gaisl vom Pragser Wildsee zählt zu den längsten und auch schwierigsten Anstiegen aus dem Pragsertal. Wenn der direkt Anstieg über den sehr steilen Nordhang auf die Rote Wand nicht möglich ist (lawinengefahr) so muss man von der Cocodainscharte zum Lago Gran de Foses abfahren und von Südwesten über die Rote Wand auf die Kleine Gaisl ansteigen. Fantastisches Gipfelziel mit herrlicher Aussicht - besonders auf die markante, wuchtige Felsgestalt der Hohe Gaisl im Südosten.
Vital Hotel Taurerwirt - Kals a. Großglockner

Großglockner - Skitour Pur - Woche mit den KALSER BERGFÜHRERN

20. März 2021 bis 27. März 2021 in Kals a. Großglockner

Kompass Karte

Kleine Gaisl-Croda Rossa Pizora (2859 m) vom Pragser Wildsee
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 57 Bruneck, Toblach, Hochpustertal/Brunico, Dobbiaco, Alta Val Pusteria

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Mäßig bewölkt
Temperatur: -1°C
Luftfeuchtigkeit: 81%
Nachmittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 6°C
Luftfeuchtigkeit: 54%

Video

Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Dolomiten
Region Hochpustertal, Toblach, Prags, Sexten
Talort Schmieden, 1222 m
Gehzeit Ziel 5-5,5 Std.
Gehzeit Gesamt 6-6,5 Std.
Höhendifferenz Ziel 1647 Hm
Höhendifferenz Gesamt 1945 Hm (mit Gegenanstieg)
Weglänge Ziel 9,8 Km
Weglänge Gesamt 10,4 Km (mit Gegenanstieg)
Ausgangspunkt Pragser Wildsee, 1490 m
Schwierigkeit Skitechnisch schwierig bis sehr schwierig - je nach Routenwahl.
Exposition N, S, SW, W
Lawinengefahr Mitunter bis häufig lawinengefährdet - je nach Routenwahl ab der Forcella Cocodain. Achtung im Bereich vom Nabigen Loch (seitliche Steilflanken) und am direkten Anstieg auf die Rote Wand im sehr steilen Nordhang. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Februar bis Anfang April
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 57 Bruneck, Toblach, Hochpustertal/Brunico, Dobbiaco, Alta Val Pusteria
Tabacco Karte Nr. 04 Naturpark Fanes-Sennes-Prags 1:25.000
Anfahrt A-22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Brixen/Bruneck und durch das Pustertal bis kurz nach der Ortschaft Welsberg. Hier rechts der Beschilderung Pragser Wildsee folgen. Von Osttirol kommend über Innichen und Toblach bis kurz nach Niederdorf und hier links zum Pragser Wildsee.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Genügend Parkplatz vor dem Pragser Wildsee - entgeltpflichtig!
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 99 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 8830 (seit Januar 2013)

Tourentipps in der Umgebung:

Bonner Hütte (2340 m) von Kandellen

Schneeschuhwanderung
Seit die Bonner Hütte im Winter nun auch wieder geöffnet hat, ist die Schneeschuhwanderung von Kandellen zur Hütte, und eventuell auch...

Durch das Stollatal auf die Plätzwiese und zur Dürrensteinhütte

Schneeschuhwanderung
Das romantische Hochplateau der Plätzwiese erreicht man aus dem Pragser Tal. Es wird eingerahmt vom Dürrenstein und Helltaler Schlechten...

Rossalm (2164 m) vom Alpengasthof Brückele

Schneeschuhwanderung
Da nun auch die wunderschön liegende Rossalm in den Pragser Dolomiten auch im Winter teilweise geöffnet hat (Februar und März) ergibt...

Col Riciogogn (2650 m) vom Pragser Wildsee

Skitour
Der Aufstieg durch das Seitenbachtal, später durch das Sennesertal, zählen sicherlich zu den schönsten und anspruchsvollsten Anstiege...

Cresta Bianca (2932 m) vom Cimabanche

Skitour
Die Skitour auf die Cresta Bianca zählt sicherlich zu den schönsten, aber auch schwierigsten Touren in Südtirol (bzw. Provinz Belluno)....

Cristalloscharte-Forc. del Cristallo (2808 m) aus dem Val Popena

Skitour
Die Skitour auf die Cristalloscharte bringt uns auf eine der eindrucksvollsten Scharten im Cristallomassiv, die eingebettet zwischen dem...

Dürrenstein (2839 m) von der Plätzwiese

Skitour
Herrlicher Aussichtsberg in den Pragser Dolomiten daher sehr häufig besucht und auch des öfteren unterschätzt. Die steile Südflanke...

Großer Jaufen (2480 m) vom Brückele

Skitour
Der Große Jaufen zählt sicherlich zu den schönsten Touren mit fantastischen Tiefblicken auf den Pragser Wildsee (Achtung auf die Wechten!),...

Großer Jaufen (2480 m) vom Pragser Wildsee

Skitour
Der Große Jaufen zählt sicherlich zu den schönsten Touren im Pragsertal mit fantastischen Tiefblicken auf den Pragser Wildsee (Achtung...

Großer Rosskopf (2559 m) vom Brückele

Skitour
Diese grandiose Überschreitung ist ein absolutes Tourenschmankerl in den Pragser Dolomiten und bietet einen abwechslungsreichen Aufstieg...

Großer Rosskopf (2559 m) von Schmieden

Skitour
Nicht nur als Überschreitung vom Gasthof Brückele sondern auch von Norden durch die Weisslahn ist der Große Rosskopf ein wunderschönes...

Helltaler Schlechten (2711 m) von der Plätzwiese

Skitour
Ein eigenständiges, wunderschönes Gipfelziel im Tourenbereich Plätzwiese - wird in den Karten auch als große Pyramide geführt - jedoch...

Kleiner Jaufen (2372 m) vom Gasthof Brückele

Skitour
Der Kleinen Jaufen hat sich in den letzten Jahren zu einen viel besuchten Gipfel in den Pragser Dolomiten entwickelt. Nicht zu unrecht den...

Kleiner u. Großer Jaufen-Überschreitung

Skitour
Diese landschaftlich grandiose Überschreitung (Durchquerung) zählt sicherlich zu den schönsten Unternehmungen im Pragsertal. Die Abfahrt...

Pinscharte (2565 m) von der Plätzwiese

Skitour
Die Skitour auf die Pinscharte, die zwischen dem P. ta del Pin und der Hohen Gaisl liegt, zählt zu den landschaftlich lohnendsten Skitouren...

Seekofel (2810 m) vom Pragser Wildsee

Skitour
Die Skitour vom Pragser Wildsee auf den Seekofel zählt zu den etwas schwierigeren Touren im Pragsertal und erfordert sichere Verhältnisse....

Senneser Karspitze (2659 m) vom Pragser Wildsee

Skitour
Die Senneser Karspitze ist genauso wie der Col de Riciogogn ein tolles und eigenständiges Gipfelziel vom Pragser Wildsee aus. Genial ist...

Senneshütte (2116 m) vom Pragser Wildsee

Skitour
Rassiger und etwas langer Hüttenzustieg aus dem Pragser Tal vom Pragser Wildsee zur Senneshütte. Hierbei kann man auch bereits beim Zustieg...

Toblacher Pfannhorn (2633 m) von Kandellen

Skitour
Seit die Bonner Hütte im Winter wieder geöffnet hat, ist diese herrliche Skitour wieder zu einem besonderen Erlebnis geworden. Der Anstieg...

Toblacher Pfannhorn (2663 m) aus dem Silvestertal

Skitour
Diese herrliche Überschreitung startet bei der Schöneggersäge im Silvestertal und führt über den bewaldeten West-Südwestrücken auf...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf