kompass logo

Inner-Ötztaler Hütten Runde Tag 1

GPX Download PDF Version Drucken

Hüttenwanderung von Obergurgl zur Langtalereckhütte und zum Hochwildehaus

Achtung: Das Hochwildehaus hat derzeit geschlossen - daher bereits in der Langtalereckhütte übernachten!

Route: Von der Festkogelbahn oder vom Dorfzentrum rechts am Hotel Edelweiß vorbei und der Beschilderung "Klettersteig Schwärzenkamm - Langtalereckhütte" folgend, zum Ortsteil Guggelar. Hier am Fahrweg links aufwärts zur Hohe Mut Bahn und weiter Richtung Süden talein zur Schönwieshütte. Über einen Rücken, kurz abwärts zur kleinen Gurgler Alm, und entlang der steil abfallenden Nordwesthänge immer leicht ansteigend talein. Am Schluss steiler aufwärts zur Zollwachhütte und wenige Meter abwärts zur Langtalereckhütte, die man erst im letzten Moment sieht.

Von der Langtalereckhütte der Beschilderung "Klettersteig Schwärzenkamm-Hochwildehaus" Richtung Süden in das Langtal folgen. Bei den folgenden zweiWegverzweigungen rechts abwärts zu einer grünen Eisenbrücke halten, und nach der Brücke am Hochwildeweg aufwärts. Vorbei am Abzweig zum Klettersteig und steiler über teilweise versicherte Wegpassagen um die nördlichen Ausläufer vom Schwärzenkamm in das breite Becken vom Gurgler Ferner. Weiter auf einem Moränenrücken Richtung Süden zum Steinernen Tisch und am Schluss kurz etwas ansteigend Richtung Osten zum Hochwildehaus.

Charakter: Der erste Tag dieser großartigen Hochgebirgs - Durchquerung führt uns auf einfachem Wanderweg zur Langtalereckhütte (Karlsruher Hütte) die zu einer gemütlichen Zwischenrast einlädt. Der anschließende Weiterweg wird dann etwas schwieriger. Nach der kurzen Steilstufe unterhalb vom Schwärzenkamm öffnet sich der Blick auf den imposanten Gurgler Ferner mit seiner mächtigen Eisdecke und bald sieht man auch das Hochwildhaus auf dem steinernen Tisch thronen.
Naturresidenz Villgraten in Osttirol

Alpine Lifestyle-Unterkunft mit natürlichen Materialien

Sommer 2020 im Bergsteigerdorf Villgraten

Kompass Karte

Inner-Ötztaler Hütten Runde Tag 1
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 042 Inneres Ötztal, Gurgler Tal, Venter Tal, Pitztal

Höhenprofil ansehen

Tourenkategorie Wanderung
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Region Ötztal
Talort Obergurgl, 1.961 m
Gehzeit Gesamt 4 - 4,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 1.157 Hm (Aufstieg) - 198 Hm (Abstieg)
Weglänge Gesamt 10,6 Km
Ausgangspunkt Obergurgl Zentrum oder bei der Festkogelbahn (hierbei verlängert sich der Anstieg um 900 Meter.
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege - Beachten Sie auch die Bergwegeklassifizierung!
Ausrüstung Zur Sicherheit Steigeisen (Grödel) für eventuelle Altschneereste.
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 042 Inneres Ötztal, Gurgler Tal, Venter Tal, Pitztal
AV-Karte Nr. 30/1 Ötztaler Alpen - Gurgl, Nr. 30/2 Weißkugel und Nr. 30/6 Wildspitze
Unterkünfte Alternativ Ramolhaus (3.006 m) - Tel.: 00 43 - 5256 - 62 23 Vernagthütte (2.755 m) - 0043 - 664 - 1412119
Sonstige Infos / Wissenswertes Bei dieser hier vorgestellten Hochgebirgs Hütten-Rundtour in den Ötztaler Alpen bewegt sich der Hüttenwanderer und Bergsteiger durchwegs im hochalpinen Gelände. Es erfordert daher einen alpin erfahrenen Bergsteiger mit perfekter Ausrüstung  und entsprechender Ausbildung. Am sichersten ist man bei dieser Durchquerung mit einen erfahrenen und bestens ausgebildeten Bergführer unterwegs!
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 4 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 9768 (seit Juli 2012)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf