kompass logo

Hobarjoch (Innerst), 2512 m

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour von Innerst zur Weidener Hütte und weiter auf das Hobarjoch (Hobar)

Route zur Weidener Hütte: Vom Parkplatz rechts am Gasthof Innerst vorbei, zum Nurpensbach hinunter - bis hierher werden die Schi meist getragen, da es oft schon sehr früh im Jahr eisig oder aper ist.
Über eine Brücke und hinauf zum Fahrweg. Weiter auf dem Fahrweg (Rodelbahn), diesen kann man zweimal abkürzen, Richtung Süden in angenehmer Steigung talein zur Weidener Hütte (1799 m; Gehzeit zur Hütte 2 Std. mit 557 Hm).

Route auf das Hobarjoch (Hobar):
Variante A:
Von der Hütte bis zu den ersten Almhütten kurz talein und sofort danach schräg zum Nurpensbach hinunterqueren. Über den Bach und durch eine nach Norden exponierte, schmale Schneise (Rampe) aufwärts, bis man den breiten Ostrücken erreicht. Hier hält man sich rechts und steigt Richtung Westen über schön gestuftes Gelände bis in die Nähe der Hubertusspitze (2205 m) die man rechts umgeht.
Ab hier Richtung Süden durch eine weitläufige Mulde, immer rechts vom Kamm haltend, bis dieser sich im oberen Teil verjüngt. Ein kurzes Stück noch mit Schiern am Kamm entlang bis man einen etwas steileren Felsaufschwung erreicht. Für die meisten ist hier bereits das Schidepot. Man kann aber diesen teilweise ausgesetzten Grat auch mit Schiern am Rücken überschreiten (I-) und erreicht anschließend den höchsten Punkt.

Variante B: Entweder wie bei A bis zum breiten Ostrücken oder von der Hütte weiter talein bis zum Beginn der Ebene vor der Nafingalm (schmiedeeisernes Wegkreuz rechts vom Weg) und hier über den Nurpensbach und Richtung Süden über den breiten Hang aufwärts. Weiter nicht wie bei A nach Westen eindrehen, sondern südwärts haltend, in eine weitläufige und lange Mulde links (östlich) vom Kamm.
In dieser meist links haltend, im respektvollen Abstand zu den steilen Ostflanken des Kammes der zum Gipfel hinaufzieht, bis zum steilen Gipfelhang. Hier nun ziemlich steil je nach Verhältnissen in einem weiten Rechtsbogen, oder auf eine schmale Engstelle zwischen zwei Felsen rechts vom Gipfel zu, zum Schluss wiederum flacher aufwärts zum Gipfelzeichen (2512 m; Gehzeit von der Hütte etwas 2 - 2,5 Std. mit 720 Hm).

Abfahrt: Entweder wie bei beiden Aufstiegsvarianten. Ein tolle Abfahrt findet man auch bei sicheren Verhältnisse nach Nordwesten durch eine breite Mulde direkt hinunter zur Graffensalm. Von der Alm flach talaus mit anschließendem kurzen Gegenanstieg zum Fahrweg der zur Nafinghütte führt.

Charakter: Das Hobarjoch - bei den Einheimischen eher unter Hobar bekannt - ist eine tolle Tour mit etwas gefinkelten Anstieg wobei hier 2 Varianten in Frage kommen. Eine fast lawinensichere, wobei man hierbei einen Felskopf überklettern muss, und eine direkt durch die steile Rinne zum Gipfel hinauf. Herrlicher Rundblick vom großzügigen Gipfelplateau mit dem Gipfelzeichen.
Vital Hotel Taurerwirt - Kals a. Großglockner

Großglockner - Skitour Pur - Woche mit den KALSER BERGFÜHRERN

20. März 2021 bis 27. März 2021 in Kals a. Großglockner

Kompass Karte

Hobarjoch (Innerst), 2512 m
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 34 Tuxer Alpen, Inntal, Wipptal, Zillertal

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -2°C
Sonnig: 40%
Nachmittag
Temperatur: 1°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 1100m
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Tuxer Alpen
Region Schwaz Umgebung, Jenbach
Talort Weerberg, 882 m
Gehzeit Gesamt 4,5 - 5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 1277 Hm
Weglänge Gesamt 7,8 Km
Ausgangspunkt Innerst, 1283 m
Schwierigkeit Skitechnisch bis zur Hütte leicht - ab der Hütte schwierig.
Exposition N, NO
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Beim Aufstieg durch die weite Mulde ist Vorsicht geboten. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Jänner bis Anfang April
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 34 Tuxer Alpen, Inntal, Wipptal, Zillertal
Anfahrt Aus Richtung Innsbruck auf der A-12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Wattens und auf der Hauptstrasse Richtung Schwaz bis kurz nach Weer. Hier rechts aufwärts auf den Weerberg und weiter nach Innerst. Aus Richtung Kufstein auf der A-12 zur Ausfahrt Vomp und nach Pill. Von Pill aufwärts auf den Wattenberg und weiter nach Innerst.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Großer Parkplatz in Innerst - gebührenpflichtig!
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 2 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 10808 (seit September 2012)

Tourentipps in der Umgebung:

Nonsalm - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Die Naturrodelbahn Nonsalm liegt am Weerberg und beginnt beim Weiler Hausstatt und führt hinauf in die Nons am Fuße des Gilfert. Lange,...

Weidener Hütte - Naturrodelbahn

Rodelbahn
Die Weidener Hütte liegt auf einer Seehöhe von 1.799 m im Talschluss vom Nafingtal - Tuxer Alpen. Der Ausgangspunkt ist in Innerst beim...

Gilfert (2506 m) von Hausstatt

Skitour
Der 2506 m hohe Gilfert ist ein sehr bekannter und beliebter Skitourengipfel hoch über dem Inntal, der am häufigsten von Innerst begangen...

Gilfert (2506 m) von Innerst

Skitour
Die meist begangendste Route auf den Gilfert - auf den Hausberg der Weerer und Weerberger - führt von Innerst über die Nonsalm auf den...

Halslspitze (2574 m) von Innerst

Skitour
Ab der Weidener Hütte wird man für den etwas langweiligen Anstieg bis zur Weidener Hütte durch traumhaftes Skigelände belohnt - ist...

Hoher Kopf (2373 m) von Innerst

Skitour
Der Hohe Kopf zählt zu den beliebtesten Skitourenzielen mit dem Ausgangspunkt Innerst oder Weidener Hütte. Landschaftlich ab der Waldgrenze...

Kleiner Gilfert (2388 m) von Innerst

Skitour
Die Skitour auf den Kleinen Gilfert – südlich vom Großen Bruder - zählt eher noch zu den weniger begangenen Touren im Nurpenstal. Zu...

Nafingköpfl (2454 m) von Innerst

Skitour
Das Nafingköpfl wird im Gegensatz zum Hohen Kopf von Innerst aus weniger besucht. Obwohl bei guten Verhältnissen eine direkte Traumabfahrt...

Weidener Hütte (1799 m) von Innerst

Skitour
Die Weidener Hütte oder auch Nafinghütte genannt liegt im Nafingtal in den Tuxer Alpen in herrlicher Ausgangslage für traumhafte Skitouren....

Wildofen (2553 m) von Innerst

Skitour
Die Skitour auf den Wildofen zählt trotz des etwas längeren Anstieges zu den schönsten Touren in den Tuxer Alpen. Sie bietet bei sicheren...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf