kompass logo

Großer Krottenkopf (2656 m) von der Bernhardseck Hütte

GPX Download PDF Version Drucken

Bergtour von der Bernhardseck Hütte über das Rothornjoch und Krottenkopfscharte auf den Großen Krottenkopf. Abstieg durch das Bernhardstal zur Gibler Alm und nach Elbigenalp

Aufstiegsmöglichkeiten zur Bernhardseck Hütte: Von Elbigenalp über die Gibleralm; von Bach über die Eggmähder oder von der Bergstation der Jöchelspitze-Bahn am Alpenrosenweg - oder auch mit dem MTB von Elbigenalp.

Route: Von der Bernhardseckhütte Richtung Westen aufwärts, beim ersten Wegverzweig rechts halten und am breiten Westrückens aufwärts auf die Mutte. Durch eine Senke, etwas steiler zum beschilderten Abzweig Richtung Gumpensattel. Dort links haltend durch die Südflanke von der Rothornspitze in das Rothornjoch (2158 m). Rechts der Beschilderung „Krottenkopf-Kemptner-Hütte“ folgen, im leichten auf und ab westlich von der Rothornspitze und vom Strahlkopf vorbei zum Abzweig auf das Karjoch und Gumpensattel.
Geradeaus weiter Richtung Kemptner Hütte, durch eine kurze drahtseilversicherte Passage abwärts in einen Kessel und auf einen breiten Sattel hinaus. Hinab in das Kelletal zum Abzweig Richtung Krottenkopfscharte. Dort rechts steil durch Schuttgelände aufwärts, die letzten Meter kurz vor der Scharte über steileres Felsgelände (Tritte in den Felsen) in die Krottenkopfscharte (2350 m).
Nordwärts zuerst über Schuttgelände, später über Felsplatten und Felsrippen, zum letzten Gipfelaufschwung. In leichter Blockkletterei den Pfadspuren folgend auf den höchsten Gipfel der Allgäuer Alpen (2656 m).

Abstieg: Zurück in die Krottenkopfscharte, Richtung Westen über eine kurze versicherte Passage abwärts in ein weites Kar. Nach wenigen Metern verlässt am den Bergweg der zur Hermann-von-Barth-Hütte führt und steigt rechts entlang gut sichtbarer Pfadspuren (kein Hinweisschild-nur rote Markierungen!) Richtung Südwesten durch das weite Schotterkar abwärts. Durch ein Gewirr von großen Felsblöcken hinaus auf eine Geländeschulter, durch einen Latschenzone abwärts zu einer kleinen Hütte (Diensthütte)c und weiter zur kleinen Karalm. Dort links hinab zum Bernhardsbach, diesen überqueren und entlang das Baches zu einer Jagdhütte. Ab dort am Fahrweg durch das Bernhardstal talauswärts, einmal noch über eine Brücke, hinab zur Gibler Alm (1209 m).
Nach einer wohlverdienten, gemütlichen Einkehr entlang Conny’s Adlerweg (Abkürzungsweg) hinab nach Elbigenalp zum Hotel Alpenrose. 

Tipp: Sollte man wieder in der Hütte übernachten am selben Weg retour – wobei es dann auch möglich wäre, am Rückweg kurz vor dem Strahlkopf der Beschilderung „Karjoch-Gumpensattel“ links aufwärts in den Gumpensattel zu folgen, von dort dann zurück über die Mutte zur Bernhardseck Hütte - etwa 350 Höhenmeter zusätzlich. 

Anmerkung: Wenn man wieder direkt zum Auto zurückkommen möchte, sollte der Hüttenzustieg von Elbigenalp über die Gibler Alm gewählt werden.
Oder man stellt das Auto in Elbigenalp am Geierwally-Parkplatz ab, fährt mit dem Linienbus nach Bach und wandert von dort über Klapf hinauf zur Hütte.
Weitere Möglichkeit wäre von Bach mit dem Wanderbus zur Talstation der Jöchelspitzbahn zu fahren und von der Bergstation am Alpenrosenweg zur Bernhardseck Hütte zu wandern – auch hier wäre es von Vorteil den PKW bereits in Elbigenalp abzustellen.

Charakter: Der Krottenkopf ist die höchste Erhebung in den Allgäuer Alpen (Hornbachkette) und liegt zur Gänze auf Tiroler Boden. Der mächtige abgerundete Felskopf ist von der Krottenkopfscharte mit einem Steiglein gut erschlossen und lässt sich von jedem erfahrenen Bergsteiger gut erreichen. Aus dem Lechtal sind alle Anstiege sehr lang und zeitaufwendig, daher empfiehlt es sich auf einer der nahen Hütten zu übernachten und diese Tour auf 2 Tage aufzuteilen. Beeindruckende Tour mit tollen Ausblicken auf die Lechtaler Alpen und zum Rest der Hornbachkette – besonders auch hinab auf den tiefer liegenden Hermannskar See. Ideale Tour am letzten Tag eines Hüttenaufenthaltes mit Abstieg durch das Bernhardstal nach Elbigenalp.
Vital Hotel Taurerwirt - Kals a. Großglockner

Großglockner - Skitour Pur - Woche mit den KALSER BERGFÜHRERN

20. März 2021 bis 27. März 2021 in Kals a. Großglockner

Kompass Karte

Großer Krottenkopf (2656 m) von der Bernhardseck Hütte
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 24 Lechtaler Alpen/Hornbachkette

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -1°C
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 600m
Nachmittag
Temperatur: 3°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 1700m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Bernhardseck Hütte, 1812 m - Elbigenalp

Griaß enk auf dem Bernhardeck Tipp: Im Winter jeden Donnerstag und Freitag Tourenabend Unser Partnerbetrieb die BERNHARDSECK HÜTTE...
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Allgäuer Alpen
Region Lechtal, Tannheimertal, Reutte Umgebung
Talort Bach im Lechtal, 1062 m
Gehzeit Ziel 3,5-4 Std.
Gehzeit Gesamt 6,5-7 Std.
Höhendifferenz Ziel 1187 Hm
Höhendifferenz Gesamt 1201 Hm (Aufstieg) – 1937 Hm (Abstieg)
Weglänge Ziel 8,6 Km
Weglänge Gesamt 17,1 Km
Ausgangspunkt Bernhardseckhütte (1812 m)
Schwierigkeit Schwierige, schwarze Bergwege mit kurzen versicherten Passagen. Im Gipfelbereich ganz leichte Blockkletterei. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 24 Lechtaler Alpen/Hornbachkette
Anfahrt Anfahrtsbeschreibungen siehe bei den jeweiligen Aufstiegsbeschreibungen zur Bernhardseck Hütte.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Siehe bei den jeweiligen Aufstiegsbeschreibungen zur Bernhardseck Hütte.
Parkmöglichkeit Siehe bei den jeweiligen Aufstiegsbeschreibungen zur Bernhardseck Hütte.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Bernhardseckhütte (1812 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 2 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 14238 (seit Juni 2014)

Tourentipps in der Umgebung:

Elbigenalp - Gibler Alm - Bernhardseckhütte

Mountainbiketour
Die Mountainbiketour von Elbigenalp ist durch das sehr steile Schlussstück als schwer einzustufen. Die meisten Mountainbiker werden dort...

Geierwally Runde von Elbigenalp

Mountainbiketour
Kurze, knackige Rundtour vom Geierwally-Parkplatz auf gutem Forstweg hinauf zum Kasermandl mit dem kleinen Teich nebenan. Danach am steilen...

3-Gipfel-Rundtour von der Bernhardseckhütte

Bergtour
Diese wunderschöne und aussichtsreiche Gipfel-Rundtour erfordert bereits einen erfahrenen Bergsteiger, da ab dem Rothornjoch steile, grasige...

Joechelspitze-Rundtour (2226 m) von der Bernhardseck Hütte

Bergtour
Diese einfache, für jeden tüchtigen Bergwanderer machbare Wanderung, ist reich an landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten. Im Lechtaler...

Bernhardseck Hütte (1812 m) von Bach

Wanderung
Sehr schöne Hüttenwanderung über weite Bauernwiesen - später durch Wald - im oberen Bereich über herrliche Bergmähder auf das Bernhardseck....

Bernhardseck Hütte (1812 m) von Elbigenalp

Wanderung
Einfache Hüttenwanderung, die auf guten Forstwegen und teils auf etwas steilen Abkürzungswegen, zu dem kleinen Almdorf mit der Bernhardseck...

Bernhardseckhütte (1812 m) von der Jöchelspitz-Bahn

Wanderung
Zur Bernhardseckhütte am Bernhardseck führen viele verschiedene Zustiegswege – einer der schönsten und zugleich einfachsten Zustiege...

Geierwally-Rundwanderweg von Elbigenalp

Wanderung
Einfache Forstwegwanderung mit kurzer Unterbrechung im naturbelassenen Bernhardstal. Dort führt ein etwas anspruchsvollerer Bergweg mit...

Gibler Alm von Elbigenalp

Wanderung
Einfache, familienfreundliche Wanderung entlang des neuangelegten Connys Adlerweg der zusätzlich mit geschnitzten Figuren als Themenweg...

Panoramaweg-Wanderung zur Bernhardseckhütte

Wanderung
Diese fantastische Panoramawanderung zählt sicherlich zu den schönsten und abwechslungsreichsten Bergwanderungen im gesamten Naturpark...

Speckhütte Kasermandl von Elbigenalp

Wanderung
Die Berghütte liegt auf einer Seehöhe von 1405m auf einer schönen Lichtung neben einem kleinen Teich, unterhalb von der Söllner Rotwand....

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf