Große Ötztaler Skidurchquerung - Tag 3

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour von der Samoarhütte (Martin Busch Hütte) auf den Similaun mit Abfahrt zur Similaunhütte

Zum Similaun: Von der Martin Busch Hütte Richtung Südwesten durch das breite Hochtal vom Niederjochbach talein. Auf einer Höhe von etwa 2770 Meter steigt man links Richtung Süden über den Niederjochferner, ziemlich links haltend (am westlichen Gletscherrand), über die erste lange Steilstufe aufwärts. Bald darauf lehnt sich der Hang zurück und es geht etwas weniger steil in gleicher Richtung weiter auf die Gratschulter vom Gipfel zu, wobei man sich zuletzt rechts auf den felsigen Rücken zuhält.
Auf einer Höhe von 3460 m Skidepot und am erst breiten Nordwestrücken, zuletzt auf einem schmalen Grat, zu Fuß auf den Similaun (3606 m) - bei sehr günstigen Verhältnissen kann man auch den Gipfel mit Skiern erreichen.

Abfahrt zur Similaunhütte: Zu Beginn wie beim Aufstieg, dann unterhalb vom Skidepot im Abfahrtssinne gesehen links halten und über wunderbares Skigelände, am westlichen Gletscherarm vom Niederjochferner, Richtung Westen abwärts zur Similaunhütte (3019 m).

Charakter: Die dritte Tagesetappe führt uns von der Samoarhütte (Martin Busch Hütte) auf den viel und gerne besuchten Similaun. Herrliche, nicht allzu schwierige Hochtour auf den sehr formschönen Gipfel in den Ötztalern. Die Abfahrt zur Similaunhütte erfolgt über den westlichen Gletscherarm des Niederjochferners. Vom Gipfel erwartet den Besucher eine grandiose Rundumsicht in die fantastische Gipfelwelt der Ötztaler Alpen – besonders ins Auge sticht dabei die Hintere Schwärze, die östlich vom Similaun liegt.
Pitztal Sommer Card

Gästekarte für faszinierende Bergerlebnisse in Tirol!

16 besondere Leistungen inklusive!

Kartenansicht

Kompass Karte

Große Ötztaler Skidurchquerung - Tag 3
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 042 Inneres Ötztal 1:25.000
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Region Ötztal
Talort Obergurgl (1907 m) und Vent (1895 m)
Gehzeit Gesamt 3-3,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 1138 Hm (Anstiege) - 624 Hm (Abfahrten)
Weglänge Gesamt 6,1 Km (Anstiege) - 2,7 Km (Abfahrten)
Ausgangspunkt Samoarhütte (Martin Busch Hütte), 2501 m
Schwierigkeit Skitechnisch leicht bis mittelschwierig. Der Gipfelgrat kann je nach Verhältnissen leicht bis schwierig sein. Dann wird er meist mit Steigeisen begangen!
Ausrüstung Komplette Gletscherausrüstung (Hochtourenausrüstung)
Exposition N, NW (Aufstieg) - NW, W (Abfahrt)
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Ist von der gesamten Runde die am wenigsten lawinengefährliche Route. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit März bis Anfang Mai
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 042 Inneres Ötztal 1:25.000
Kompass Karte Nr. 43 Ötztaler Alpen 1:25.000
AV-Karte Nr. 30/2 Ötztaler Alpen - Weißkugel 1:25.000
AV-Karte Nr. 30/1 Ötztaler Alpen - Gurgel 1:25.000
AV-Karte Nr. 30/6 Ötztaler Alpen - Wildspitze 1:25.000
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 53 (Juni 2021)
Zugriffe Gesamt 9701 (seit März 2014)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Für diese Tour empfehlen wir:

Sie finden Almenrausch auch auf