kompass logo

Große Kinigat (2689 m) durch das Erschbaumertal

GPX Download PDF Version Drucken

Bergtour von Rauchenbach (Klammerwirt) durch das Erschbaumer Tal über den Hintersattel auf die Grosse Kinigat. Abstieg zur Filmoor Standschützenhütte, weiter zum Weitenstall und über den Mittersattel zurück nach Rauchenbach

Route: Vom Parkplatz beim Klammerwirt in Rauchbach über die Strasse und rechts ein Stück entlang der Wiese abwärts (Beschilderung Erschbaumertal-Große Kinigat). Dann links in den Wald und leicht abwärts in das Erschbaumertal. Einmündung in einen Forstweg und talein bis zum Talschluss. Vor einer mit Bäumen bestandenen Felsformation links über eine bewaldete Steilstufe aufwärts zur Tscharr Hütte (Notunterstand).
Ansteigend durch die Tscharre, kurz steiler entlang eines Serpentinensteiges zum Abzweig Mittersattel. Dort rechts halten und schräg aufwärts in den Hintersattel (2406 m). Leicht abwärts zum nächsten Wegverzweig und kurz aufwärts auf den Sattel südlich vom Kinigatmassiv.
Dort rechts der Beschilderung Kinigat folgend aufwärts in die Schuttreisen unterhalb der Felsen und schräg nach Nordwesten die Schutthänge querend, auf eine deutlich erkennbare Rampe zu. Durch diese versicherte schmale Steilstufe auf die weite Nordabdachung von der Großen Kinigat und unschwierig aufwärts zum mächtigen Gipfelkreuz.

Abstieg: Entweder entlang der Aufstiegsroute oder nicht durch die Rampe sondern weiter Richtung Nordwesten und steil über den teilweise versicherten Nordwestrücken abwärts, bis man bei einer Scharte in den Karnischen Höhenweg einmündet. Von dort links am Höhenweg zurück zum Sattel und abwärts zur Filmoor Standschützenhütte (2350 m).
Von der Hütte nach Nordosten abwärts Richtung Schöntal zum Weitenstall. Dort links halten und der Beschilderung Mittersattel folgen und schräg ansteigend in den Mittersattel (2329 m) zwischen Tscharrknollen und Liköfelwand. Auf Serpentinensteig abwärts in die Tscharre und von dort am bereits bekannten Aufstiegsweg zurück nach Rauchenbach.

Charakter: Die Kinigat ist über viele verschiedene Routen zu erreichen. Dieser Aufstieg ist bis in die Tscharre ident mit dem Klettersteigzustieg. Von dort führt gute Bergweg über den Hintersattel in die Süd-Süostflanke von der Kinigat. Bereits hier wartet auf den Bergsteiger eine traumhafte Rundschau. Kurzer spannender Anstieg durch die deutlich ausgeprägte Rampe auf das überraschend geräumige Plateau nordwestlich vom Gipfel. Leichter Schlussanstieg zum riesen Gipfelkreuz. Herrliche Rundumsicht vom formschönen Gipfel bis hin zum Großvenediger und zum Großglockner.
Almi's Berghotel***, Wipptal

Dieser Winterurlaub am Alpenhauptkamm sucht seinesgleichen!

Winter 2020/21

Kompass Karte

Große Kinigat (2689 m) durch das Erschbaumertal
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 47 Lienzer Dolomiten, Lesachtal

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 3°C
Sonnig: 90%
Nachmittag
Temperatur: 2°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 2200m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Klammerwirt - Gästepension Klammer - Kartitsch

Der traditionsreiche Erbhof in Kartitsch ist das ideale Urlaubsquartier für Erholungssuchende und Naturliebhaber. Inmitten einer herrlichen...
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Karnische Alpen
Region Hochpustertal, Tiroler Gailtal, Kartitsch
Talort Kartitsch, 1353 m
Gehzeit Ziel 3,5-4 Std.
Gehzeit Gesamt 6-6,5 Std.
Höhendifferenz Ziel 1224 Hm
Höhendifferenz Gesamt 1377 Hm
Weglänge Ziel 8,4 Km
Weglänge Gesamt 18,0 Km
Ausgangspunkt Rauchenbach - Gasthof Klammerwirt, 1515 m
Schwierigkeit Schwierige, schwarze Bergwege mit einer kurzen seilversicherten Passage bei der Rampe im Gipfelmassiv. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 47 Lienzer Dolomiten, Lesachtal
Anfahrt A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Brixen und durch das Pustertal bis Tassenbach (kurz nach Sillian). Hier rechts aufwärts in das Tiroler Gailtal, durch Kartitsch bis zum Parkplatz nahe dem Klammerwirt bei Rauchenbach (1515 m). Aus Richtung Kitzbühel kommend über den Felbertauern nach Lienz. Rechts durch das Pustertal nach Tassenbach und links nach Kartitsch. Aus Richtung Kärnten entweder über Lienz oder durch das Lesachtal zum Klammerwirt - Rauchenbach.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Regionalbahn nach Sillian oder Tassenbach und mit dem Bus über Kartitsch zur Haltestelle Rauchenbach (www.vvt.at).
Parkmöglichkeit Großer Parkplatz nahe dem Klammerwirt - Rauchenbach. Direkt gegenüber vom Ausgangspunkt.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Filmoor Standschützenhütte (2350 m) und Gästepension Klammer
Unterkünfte Alternativ Gasthof Klammerwirt
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 175 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 8670 (seit Juli 2013)

Tourentipps in der Umgebung:

Dorfberg Rundtour

Mountainbiketour
Von St. Oswald am Beginn etwas kräfteraubender Anstieg, später gemütlich an der Nordseite des Höhenzuges entlang, ab der Ochsenwiese...

Großer Kinigat, 2689 m

Klettersteig
Der Klettersteig auf die Große Kinigat ist ein schwieriger alpiner Klettersteig. Die Route zieht am nordöstlichen Eckpfeiler des Kinigat...

Dorfberg (2115 m) von Rauchenbach/Klammerwirt

Bergtour
Einfache Rundtour die durchwegs auf guten Forstwegen und einfachen Bergwegen auf den sehr aussichtsreichen Dorfberg führt. Am schönsten...

Eisenreich-Überschreitung (2665 m) aus dem Winklertal

Bergtour
Lange, aber äußerst lohnende Rundtour, die durch grandiose landschaftliche Abschnitte in den Karnischen Alpen führt. Bereits beim Aufstieg...

Filmoorhöhe (2457 m) durch das Leitertal

Bergtour
Die Filmoorhöhe ist kein sehr ausgeprägtes Gipfelziel im Karnischen Hauptkamm. Da die Erhebung aber technisch leicht zu erreichen ist,...

Gatterspitze (2430 m) durch das Winkler Tal

Bergtour
Die Gatterspitze ist ein ungemein aussichtsreicher, dem Karnischen Kamm vor gelagerter Gipfel. Er wird vorwiegend von den Einheimischen...

Große Kinigat (2689 m) durch das Leitertal

Bergtour
Der Aufstieg durch das Leitertal über die Stuckenseen zur Filmoor Standschützenhütte auf die Große Kinigat zählt zu den landschaftlich...

Hochgränten-Hollbrucker Spitze Rundtour

Bergtour
Am Beginn des Tiroler Gailtales wartet mit der Hollbrucker Spitz eine lange und einsame Rundwanderung auf uns. Steiler Anstieg im Mittelteil...

Hollbrucker Spitze (2573 m) von Hollbruck

Bergtour
Der Aufstieg am Innerkofler Höhenweg über die Eggerwiesen und der Zenzerspitze ist die kürzeste Variante von Hollbruck auf den sehr aussichtsreichen...

Kinigat-Pfannspitze (2689/2678 m) 2 Gipfelrundtour von Rauchenbach

Bergtour
Lange und anstrengende Traumrunde mit zwei tollen Gipfelzielen in den Karnischen Alpen. Immer wieder fantastische Ausblicke und Eindrücke...

Öfenspitze-Hocheck (2334/2447 m) von Rauchenbach

Bergtour
Nicht nur im Winter ist die formschöne Öfenspitze ein sehr beliebtes Tourenziel - sondern auch im Sommer (besonders bei den Einheimischen)....

Pfannspitze (2678 m) durch das Winkler Tal

Bergtour
Die Pfannspitze, die südöstlich oberhalb der Obstanser Seehütte thront, zählt zu den beliebtesten Gipfelzielen im Bereich der Hütte....

Filmoor Standschützenhütte (2350 m) durch das Erschbaumer Tal

Wanderung
Die Filmoor Standschützenhütte liegt in einer weiten Senke auf den Filmoorböden südöstlich vom Kinigat-Massiv. Die Schutzhütte liegt...

Filmoor Standschützenhütte (2350 m) durch das Leitertal

Wanderung
Die Wanderung durch das Leitertal über die Stuckenseen zählt sicherlich zum schönsten Zustieg zur Filmoor Standschützenhütte in den...

Obstanser Seehütte (2304) und Kriegerfriedhof (2370 m)

Wanderung
Die Wanderung zur Obstanser Seehütte wartet bereits beim Zustieg mit wunderschönen Höhenpunkten, wie dem Wasserfall bei der ersten Talstufe...

Unterer u. Oberer Stuckensee durch das Leitertal

Wanderung
Die beiden herrlichen Gebirgsseen liegen tief eingebettet östlich unterhalb der Filmoor Standschützenhütte in einer wunderschönen Almenlandschaft...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf