Fasnachter (2268m) von Bichl

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour von Bichl im Ratschingstal über die Kaserlichtalm auf den Fasnachter (Fastnachter)

Zur Kaserlichtalm: Vom hinteren Parkplatz beim Streusilo folgt man dem neuen Hinweisschild mit dem Symbol „Skiroute“ an einem Schilderbaum und wandert zuerst noch am Forstweg Nr. 15 westwärts. Nach kurzer Zeit passiert man einen LVS-Checkpoint und folgt weiterhin den Hinweisschildern „Skiroute“. In einer leichten Rechts-Links-Schleife durch einen Graben und weiter südwestwärts durch Wald hinauf zu einer großen Lichtung mit der Kaserlichtalm (1717m).

Auf den Fasnachter (Fastnachter): Oberhalb der Almwiesen wiederum durch ein Waldstück südwärts eindrehend hinauf zur Waldgrenze. Östlich (links) vom Saxenle (markante Felsformation) in der Mitte durch eine weitläufige Mulde hinauf in eine Einsattelung östlich vom Fasnachter. Zuletzt rechts am breiten Ostrücken hinauf auf das weitläufige Gipfelplateau mit dem einfachen Holzkreuz (2268m).

Abfahrt: Im oberen Bereich im Freigelände und danach ab der Saxner Hütte auf den Pisten zurück ins Tal.

Autorentipp: Bei sicheren Verhältnissen kann man den Gipfel überschreiten, indem man westwärts in den Sattel zwischen Fasnachter und Fleckner abfährt und danach rechts durch wunderschöne Nordmulden hinab zur Äußeren Wumblsalm (1865m). Bei dieser wieder Auffellen und in einem weitläufigen Rechtsbogen leicht ansteigend unterhalb vom Saxenle zurück ins Skigebiet.
Ebenso kann der Fasnachter auch mit Lifthilfe direkt aus dem Skigebiet oder auch vom Jaufenpass (Römerkehre) begangen werden.

Charakter: Die relativ neue und gut beschilderte Skiroute führt vom Ortsteil Bichl in Ratschings durch den Kaserlichtwald zur einsam liegenden Kaserlichtalm. Noch ein Stück durch lichten Wald zur Baumgrenze und östlich vom Saxenle durch eine schöne Mulde zum Gipfelaufbau des Fasnachters. Zuletzt am breiten Ostrücken auf das geräumige Gipfelplateau mit dem einfachen Holzkreuz. Trotz seiner geringen Höhe genießt man einen prächtigen 360° Rundblick mit beeindruckenden Tiefblicken ins Passeiertal.
Ropferhof & Ropferstub'm - Buchen

Wanderurlaub beim Ropferhof mit dem schönsten Inntalblick in der Olympiaregion Seefeld

Sommer 2022 – wohnen im new alpine Lifestyle

Kartenansicht

Kompass Karte

Fasnachter (2268m) von Bichl
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte 44 Sterzing, Ratschings, Ridnaun, Pfitsch und Tabacco 038 Sterzing – Stubaier Alpen; Tabacco 039 Passeiertal

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Bedeckt
Temperatur: 9°C
Luftfeuchtigkeit: 97%
Nachmittag
Wetter: Bedeckt
Temperatur: 12°C
Luftfeuchtigkeit: 72%
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Sterzing, Brenner, Pflerschtal, Ridnauntal, Pfitschertal
Talort Bichl, 1295m
Gehzeit Gesamt 2,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 980 Hm
Weglänge Gesamt 4,3 Km
Ausgangspunkt Tourengeher-Parkplatz links nach den Parkplätzen der Bergbahnen Ratschings, 1300m
Schwierigkeit

Skitechnisch leicht

Exposition O, NO, N
Lawinengefahr

Kaum lawinengefährdet. Beachtet auch die Infos in der Lawinenkunde!

Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Kartenmaterial Kompass Karte 44 Sterzing, Ratschings, Ridnaun, Pfitsch und Tabacco 038 Sterzing – Stubaier Alpen; Tabacco 039 Passeiertal
Anfahrt A13/A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Sterzing. In das Ridnauntal bis zur Ortschaft Stange und links in das Ratschingstal bis zur Ortschaft Bichl.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Von Sterzing/Bahnhof mit der Buslinie 319 zur Haltestelle Bichl in Ratschings. Fahrplanauskunft unter suedtirolmobil.info.
Parkmöglichkeit Großer Tourengeherparkplatz nach den Liftparkplätzen an der Talstation etwas weiter taleinwärts.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Einkehrmöglichkeiten im Skigebiet oder in den Betrieben im Bereich der Talstation.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 144 (September 2022)
Zugriffe Gesamt 1335 (seit Februar 2022)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Für diese Tour empfehlen wir:

Sie finden Almenrausch auch auf