Am Flach (2248m) von Juns

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour vom Tourenparkplatz beim Heliport Alpin 5 Stützpunkt zur Höllensteinhütte und auf den „Am Flach“ (Flachspitze)

Zur Höllensteinhütte: Vom Heliport am Fahrweg ein Stück südwärts zu einer Brücke (Auerbrücke), diese überqueren und direkt nach der Brücke, noch vor dem ersten Haus und einen Bauernhof, links am Winterwanderweg wieder ein Stück am Bach entlang talauswärts. Nach wenigen Metern rechts schräg über eine Wiese nordostwärts talaus, bis man beim der nächsten große Wiese in die Aufstiegsspur einmündet, die direkt von Juns zur Waldschneise hinaufführt. Rechts geradeaus auf die gut erkennbare Waldschneise rechts oberhalb vom allstehenden Ludwigshof zu. Über eine Steilstufe aufwärts, oberhalb dieser schräg links hinauf zur Rodelbahn, die zur Grieralm hinaufführt. Diese überqueren und weiter durch die nun etwas schmälerer Waldschneise südostwärts hinauf zur Höllensteinhütte (1740m).

Durch den Rötboden auf den Flach (Flachspitze): Vorbei an der Loschbodenalm und den Hinweisschildern folgen, die der Umgehung/Umfahrung der Wildschutzzonen dienen. Im Bereich des Sommerweges in einer Linksschleife hinauf in den Rötboden. Gleich am Anfang links über einen Rücken aufwärts, vorbei an einem Jägerstand und auf einem Rücken ostwärts zum oberen Boden. Unterhalb vom Lange-Wand-Kar (ca. 2000m), dreht man nordwärts ein und gelangt nach einem kurzen Waldstück auf den breiten Geländerücken unterhalb vom Kreuzjoch. Mit wenig Höhengewinn nordwärts auf den Gipfelaufbau des Flachs zu und zuletzt in einem Rechtsbogen hinauf auf die wenig ausgeprägte Gipfelkuppe des Flachs mit einem hölzernen Gipfelschild (2248m).

Abfahrt: In etwa im Bereich der Aufstiegsroute. Auf die ausgewiesenen Wild-Ruhezonen achten!

Anmerkung: Normalerweise führt direkt vom Heliport eine Brücke über den Tuxerbach zur gegenüberliegenden Wiese und man bräuchte daher dann nicht den kleinen Umweg über „Inneraue“ gehen. Sollte im Sommer 2022 wieder errichtet werden.

Skitourenlenkung: Im Rahmen eines Projekts zur Skitourenlenkung wurden die bestehenden Skitouren rund um die Loschbodenalm und der Höllensteinhütte aufgewertet. Ebenso gibt es nun einen offiziellen Tourengeher-Parkplatz neben dem Heli-Port, ebenso wurde die Skitourenschneise zur Höllensteinhütte deutlich verbreitert und die Touren dadurch attraktiver. Ab der Hütte wurde die Routenführung in Richtung „Kreuzjoch“ bzw. „Am Flach“ in einigen Bereichen spürbar verbessert und im unteren Bereich auch beschildert.

Autorentipp: Es ist schon etwas ganz Besonderes - das Zillertal, das sich von der Inntalfurche Richtung Süden tief hinein in den Alpenhauptkamm erstreckt. Zu Füßen der zahlreichen Gletscher oder in der grandiosen Bergwelt, findet ihr atemberaubende Skitouren und genießt eine Winterwelt wie aus dem Bilderbuch. Im Zillertal erwarten euch ebenso zahlreiche Rodelbahnen und Winterwanderwege! Hier findet ihr mehr...

Charakter: Die einfache Tour auf den Flach kann bereits nach den ersten Schneefällen, sowie den ganzen Winter hindurch, unternommen werde. Eine landschaftlich traumhafte Skiwanderung mit beeindruckenden Ausblicken auf die im Süden liegenden markanten Felsgestalten wie Nestspitze, Roßkopf und Höllenstein mit den wunderschönen Steilkaren. Ebenso schön ist der Ausblick über Hintertux zum Kleinen Kaserer und nach Norden zu den Tuxer Bergen.
Hotel-Restaurant Humlerhof

Die sommerlichen Berge im Tiroler Wipptal beim Wandern, Bergsteigen & Radfahren kennenlernen...

Sommer 2022 - das Wipptal erleben

Kartenansicht

Kompass Karte

Am Flach (2248m) von Juns
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 037 Mayrhofen, Tuxer Tal, Zillergrund

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 6°C
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 2400m
Nachmittag
Temperatur: 8°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2400m
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Zillertaler Alpen
Region Zillertal
Talort Lanersbach, 1281m
Gehzeit Gesamt 2,5-3 Std.
Höhendifferenz Gesamt 900 Hm
Weglänge Gesamt 5,7 Km
Ausgangspunkt Tourengeherparkplatz beim Heliport Alpin 5 am südwestlichen Ortsende von Juns, 1370m
Schwierigkeit

Skitechnisch leicht

Exposition S, W, NW
Lawinengefahr

Kaum lawinengefährdet. Beachtet auch die Infos in der Lawinenkunde!

Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Im gesamten Winter
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 037 Mayrhofen, Tuxer Tal, Zillergrund
Anfahrt A12 zur Autobahnausfahrt Zillertal und durch das Zillertal nach Mayrhofen. Am südlichen Ortsende Richtung Hintertux über Finkenberg und Lanersbach zum Ortsteil Juns. Durch den langgezogenen Ortsteil Richtung Hintertux zum Ortsende und gleich nach diesem bei der Bushaltestelle Tuxer Mühle links zum Tourenparkplatz beim Heli-Stützpunkt im Auermoos.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Zillertalbahn zum Endbahnhof Mayrhofen und mit dem Regionalbus 4104 zur Haltestelle Juns Tuxer Mühle oder besser noch zur Haltestelle Juns Neuhäusl. Dabei kann man die Tour gleich an der Brücke nahe dem Hotel Eden starten und geradeaus über die Wiese raufgehen!
Parkmöglichkeit Ausgewiesener Tourenparkplatz beim Heliport Alpin 5 (Hubschrauberstützpunkt) in Juns.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs in der Höllensteinhütte (1740m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 98 (September 2022)
Zugriffe Gesamt 2258 (seit Januar 2022)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Für diese Tour empfehlen wir:

Sie finden Almenrausch auch auf