kompass logo

3.Tag: Amberger Hütte-Schrankogel-Franz Senn Hütte

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour von der Amberger Hütte auf den Schrankogel mit Übergang über die Wildgratscharte zur Franz Senn Hütte

Zum Schrankogel: Von der Hütte abwärts in die Sulze und nach Süden talein. Kurz vor Talschluß verzweigen sich die Anstiegswege und wir halten uns links Richtung Osten und steigen über ideales Skigelände in das Schwarzenbergtal auf. Über mehrere Geländestufen aufwärts und kurz flacher auf die letzte Steilstufe vor dem Schwarzenbergferner zu.
Diese überwindet man am besten rechts und wechselt unter den sichtbaren Eisbrüchen wieder in die Mitte des Gletschers. In einem weiten Linksbogen, noch leicht ansteigend, in das weite obere Gletscherbecken zwischen Schrankogel und Wildgratspitze (3000 m).
Hier links halten und an einer geeigneten Stelle nach Westen auf den breiten Südostrücken zum Gipfelaufbau vom Schrankogel. Noch kurz am breiten Rücken zum steilen Beginn des Südostrückens. Hier Skidepot und zu Fuß immer am Rücken haltend, steil aufwärts. Am Schluss über eine schmale Firnschneide ausgesetzt zum Gipfelkreuz (ist nicht immer begehbar!).

Übergang zur Franz Senn Hütte: Vom Skidepot nach Nordnordost leicht ansteigend über den Schwarzenbergferner zum Einstieg in die Wildgratscharte. Über die versicherte Scharte in leichter Kletterei aufwärts auf die Wildgratscharte (3170 m) und durch eine kurze Steilrinne auf den Alpeiner Ferner hinab. Weiter abwärts über den weiten Gletscher, meist in der Mitte haltend, in den flachen Talboden. Ziemlich eben durch den weiten Talboden auswärts zur Franz Senn Hütte.

Charakter: Großartige Überschreitung mit einem herrlichen Gipfelziel - der höchste Gipfel in dieser Runde. Beeindruckende Tiefblicke auf den Schwarzenbergferner und in die umliegende Bergwelt. Toller Übergang über die Wildgratscharte, mit einem kurzen Steilabstieg durch eine schmale Rinne, mit toller Talausfahrt über den unteren Teil des Alpeiner Ferners.
Naturresidenz Villgraten in Osttirol

Alpine Lifestyle-Unterkunft mit natürlichen Materialien

Sommer 2020 im Bergsteigerdorf Villgraten

Kompass Karte

3.Tag: Amberger Hütte-Schrankogel-Franz Senn Hütte
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen

Höhenprofil ansehen

Video

Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Stubaital
Talort Gries im Sulztal, 1569 m
Gehzeit Gesamt 4-4,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 1592 Hm (Aufstieg), 1560 Hm (Abfahrt)
Weglänge Gesamt 7,0 Km (Aufstieg), 8,6 Km (Abfahrt)
Ausgangspunkt Amberger Hütte, 2136 m
Schwierigkeit Skitechnisch schwierig
Ausrüstung Komplette Gletscherausrüstung für die gesamten Tourentage!
Exposition N, O
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Februar bis Anfang Mai
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen
AV-Karte Nr. 31/1 Stubaier Alpen Hochstubai 1:25000 und AV-Karte Nr. 31/5 Innsbruck & Umgebung 1:25000
Anfahrt Anfahrt zum Ausgangspunkt siehe Übersichtsbeschreibung.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkmöglichkeit am Ausgangspunkt siehe Übersichtsbeschreibung.
Unterkünfte Alternativ Amberger Hütte, 2135 m +43 (0) 676 - 95 23 426 Telefon Tal +43 (0) 5254 - 30 354
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 114 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 11743 (seit Januar 2013)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf