kompass logo

"Weg der Sinne" am Hochpillberg in Tirol

GPX Download PDF Version Drucken

Gemütliche Wanderung in den Tuxer Alpen mit schönen künstlerischen Elementen

Der "Weg der Sinne" führt entlang des ursprünglichen "Loas-Weges" und ist mit einem besonderen Wegweisern gekennzeichnet: ein viereckiger Lärchenpflock mit einem Loch. Am Startpunkt beim großen Parkplatz sind große Schilder mit der Beschreibung des Weges der Sinne und in den Briefkästen Folder mit Beschreibung der Kunstwerke.

Bei dieser gemütlichen Wanderung geht man über Fichtennadeln, über Gras und Wurzeln, über Kieselsteine, weiches Moos, Sumpf und durch frisches, kaltes Gebirgswasser. Die Teilstecken zwischen den Bächen sollten barfuß gegangen werden, vielleicht werden dann wieder Kindheitserinnerungen wach!

Es gibt für Jung und Alt viel zu bestaunen: zum Beispiel der Sternengarten, ein Labyrinth oder das Tor der sechs Sinne. Es könnten plötzlich auch Betonbuchstaben auf einer Wiese erscheinen oder sogar ein verbindendes Wort inmitten von Bäumen! Oder die Kids entdecken einen Vorhang im Wald oder die Holzhackerhütte am Wegesrand! Vielleicht sogar drei große Quader, die in einer Baumgruppe hängen! Das Labyrinth und der Energiesteinkreis laden zu längerem Verweilen ein - es sind nicht nur Schmuckstücke inmitten der Natur.

Das Ende dieser Wanderroute ist bei der Talstation der Kellerjochbahn neben dem Bio- & Vitalhotel Grafenast mit beeindruckender Sonnenterrasse und einem gemütlichen "Sehnsuchstgarten" mit Kräutern und Hängematte. Dort steht auch ein etwas älteres "Kunstwerk", die selbsterbaute Gedenkkapelle der dort sesshaften Familien.

Charakter: Auf dieser gemütliche Wanderung gibt es viel zu entdecken: Candolini's Labyrinth auf der Kohlstatt, Rosemarie Sternagl's Naturarchive bis hin zum Kugelbaumhaus von Toni Unterlechner. Das sind nur einige der 22 Kunstwerke, die den Weg säumen. Manches mal läd' die Route zum barfuß laufen über über Gras und Wurzeln, über Kieselsteine, weiches Moos und durch frisches Gebirgswasser.
Gasthof Alpenfriede - Langtaufers

ERLEBE DIE SCHÖNSTEN SKITOUREN & SCHNEESCHUHWANDERUNGEN IM STILLEN LANGTAUFERER TAL

Winter 2021 im wunderschönen Langtaufertal

Kompass Karte

"Weg der Sinne" am Hochpillberg in Tirol
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 34 Tuxer Alpen, Inntal, Zillertal, Wipptal

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -2°C
Sonnig: 30%
Nachmittag
Temperatur: 1°C
Sonnig: 0%
Frostgrenze: 700m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Bio- & Vitalhotel Grafenast, Pillberg Tirol

Ein von Generation zu Generation gepflegtes Erbe! Dieser Familienbetrieb seit 1907 mit ganzheitlichen & nachhaltigen Grundgedanken liegt...
Tourenkategorie Wanderung
Gebirgsgruppe Tuxer Alpen
Region Schwaz Umgebung, Jenbach
Talort Schwaz, 545m
Gehzeit Gesamt 2 Std.
Höhendifferenz Gesamt 213 Hm
Weglänge Gesamt 4,5 Km
Ausgangspunkt Bio- & Vitalhotel Grafenast oder vom gebührenpflichtigen Parkplatz Hochpillberg vor Grafenast
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 34 Tuxer Alpen, Inntal, Zillertal, Wipptal
Anfahrt Von Westen kommenden: A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Vomp, kurz Richtung Terfens und bei der Straßenteilung in Vomperbach links nach Pill. Von hier geradeaus über den Pillberg nach Grafenast zum Beginn der Parkplätze. Von Osten kommenden: A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Schwaz, kurz durch die Stadt Schwaz bis zur Abzweigung auf den Pillberg über Arzberg beim Sportplatz.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Großer, gebührenpflichtiger Parkplatz kurz nach dem Abzweig eines Forstweges, der rechts zum Loassattel hinaufführt – in der Nähe vom ersten Parkautomaten. Etwa 1,0 Km vor der Talstation vom Kellerjochlift.
Autor Andreas Pittl
Zugriffe 139 (Januar 2021)
Zugriffe Gesamt 6027 (seit Juni 2017)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf