kompass logo

Walderalm (1511 m) von Gnadenwald

GPX Download PDF Version Drucken

Schneeschuh- oder Winterwanderung vom Gnadenwalder Ortsteil Kranzach zur Walderalm

Zur Walderalm: Vom Wanderparkplatz folgen wir Richtung Norden der Beschilderung Walderalm, passieren dabei einen Sportplatz und wandern am breiten, meist von Schneeschuh- und Winterwanderern gut ausgetreten Wanderweg, durch Wald aufwärts. Während des Aufstieges eröffnen sich immer wieder schöne Ausblicke über das Inntal, sowie zu den gegenüberliegenden Tuxer Voralpen.

Nach Erreichen der ersten freien Almflächen kürzen wir die letzte Schleife des Fahrweges ab, steigen geradeaus hinauf auf die weite Hochfläche mit der Walderalm und der Kapelle Maria Schutz rechts auf einer Anhöhe. Die letzten Meter gehen wir fast eben in südlicher Richtung hinüber zur Almhütte (1511 m), die malerisch vor der gewaltigen Gebirgskulisse des Karwendels liegt. Nach einer gemütlichen Einkehr machen wir noch den kurzen Abstecher zur Kapelle Maria Schutz, von der wir noch einen prächtigen Ausblick zum Hundskopf genießen können.

Rückweg: Entlang der beschriebenen Aufstiegsroute.

Autoren-Tipp: Bei einer Schneeschuhwanderung taucht man tief ein in die beeindruckende Tiroler Berglandschaft. Es ist leise, beinahe lautlos. Das einzige Geräusch, das man hört, ist das Knirschen des Schnees. Die Möglichkeiten zum Schneeschuhwandern in der Region Hall-Wattens sind vielfältig. Ihr könnt euch für einen gemütlichen Weg zu einer lauschigen Alm oder für eine Tour mit sportlichen Anstiegen und etlichen Höhenmetern entscheiden. Gut tut diese Bewegung auf jeden Fall. Hier mehr Infos...

Charakter: Die Schneeschuh- oder Winterwanderung zur Walderalm ist sehr beliebt, daher auch viel begangen und immer gut gespurt. Die Alm liegt malerisch auf einer schönen Hochfläche, bevor das Gelände ins Vomperloch abfällt, inmitten im Karwendelgebirge. Im Süden zeigen sich die Tuxer Alpen in voller Pracht. Im Westen das Stubaital mit dem markanten Wilden Freiger und Zuckerhütl als Blickfang.
Gasthof Alpenfriede - Langtaufers

ERLEBE DIE SCHÖNSTEN SKITOUREN & SCHNEESCHUHWANDERUNGEN IM STILLEN LANGTAUFERER TAL

Winter 2021 im wunderschönen Langtaufertal

Kompass Karte

Walderalm (1511 m) von Gnadenwald
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 26 Karwendelgebirge

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -3°C
Sonnig: 90%
Nachmittag
Temperatur: 6°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 2200m
Tourenkategorie Schneeschuhwanderung
Gebirgsgruppe Karwendelgebirge
Region Hall, Wattens mit Weer & Wattenberg
Talort Gnadenwald, 878 m
Gehzeit Ziel 1,5 Std.
Gehzeit Gesamt 2,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 660 Hm
Weglänge Ziel 4,5 Km
Weglänge Gesamt 9,0 Km
Ausgangspunkt Wanderparkplatz im Gnadenwalder Ortsteil Kranzach, 880 m
Schwierigkeit Technisch leicht
Exposition S
Lawinengefahr Technisch leicht
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit Gesamter Winter
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 26 Karwendelgebirge
Anfahrt A 12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Wattens und beim Kreisverkehr links nach Fritzens. Durch die Ortschaft geradeaus aufwärts der Beschilderung Gnadenwald folgen. Vor dem Ortsteil St. Michael rechts Richtung Mairbach in den Ortsteil Kranzach einbiegen, wo sofort auf der rechten Straßenseite einige Parkplätze sind - direkt vor der Bushaltestelle der Buslinie Heiss. Aus Richtung Innsbruck kommend nach Hall und über Absam nach Gnadenwald zum Ausgangspunkt.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkmöglichkeiten sofort nach dem Abzweig in der Siedlung.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Walderalm (1511 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 101 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 2597 (seit Februar 2017)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf