kompass logo

Galtjoch, 2.109m von Rinnen bei Berwang

GPX Download PDF Version Drucken

Schneeschuhtour auf einen traumhaften Gipfel bei Berwang in den Lechtaler Alpen

Route: Man fährt mit dem Auto in der Ortschaft Rinnen, rechts bei der Kapelle, auf der steilen und schmalen Bergstraße hinab in den Talboden nach Rauth und startet hier die Tour. Zu Beginn führt der Aufstieg über einen gut präparierten Forstweg und Sie benötigen keine Schneeschuhe. Vom Parkplatz in Rauth geht es kurz Richtung Süden zu einer Brücke, auf dieser über den Bach und dem Forstweg entlang der Beschilderung Ehenbichler Alm folgen. Nach gut 1,5 Kilometer zweigen Sie etwas rechts ab zu den Rotbachwiesen. Bei der ersten Hütte gerade aufwärts, neben der Skitourengeher-Spuren, über die mit weiteren Hütten bestandene Wiese bis zum Forstweg. Auf diesem nur kurz rechts, dann wieder links aufwärts durch eine schmale Waldschneise, Richtung Norden. Die Route biegt dann langsam nach links, Richtung Westen zu Ehenbichler Alm ab. Sie treffen dabei wieder auf den Forstweg, welchen Sie überqueren können und etwas steiler durch dichteren Wald über den Sommerweg nordwärts zur Alm (1694 m) gelangen.

Von der Alm geht's Richtung Westen über eine kurze Geländestufe etwas hinauf und dann sollten sie auf der rechten Seite des Grabens, der links von der Abendspitze liegt, den Aufstiegsspuren zu dem kleinen Joch zwischen Abendspitze und Galtjoch folgen. Dabei können Sie gut auf den breiten Rücken links von dem Graben schauen, auf welcher die guten Abfahrtsmöglichkeiten für die Skitourengeher bietet.

Auf dem kleinen Joch angelangt gehen Sie Richtung Westen bei unglaublichen Panoramablicken in die Lechtaler Alpen zu dem kleinen Vorgipfel und dann weiter zum Gipfelziel

Galtjoch auf 2.109m

Abstieg: Wie Aufstieg

Charakter: Ein landschaftlich schönes Gipfelziel, dass auch bei nicht nicht so günstigen Verhältnissen noch gut zu begehen ist. Vom Gipfel hat man eine prächtige Rundumsicht in die Lechtaler- und Allgäuer Alpen, zur Tannheimer Gruppe, in die mmergaueralpen und zur Zugspitze. Die gastfreundlich geführte Ehenbichler Alm mit ihrer beeindruckenden Sonnenterrasse und den ungeheuer leckeren Speisen von Marion lohnt sich bestens für eine Stärkung und den Genuss dieser tollen Schneeschuhtour!
Hotel Seppl**** Tirol von Herzen

WINTERURLAUB IN TIROL MIT SCHNEESCHUHEN & TOURENSKI

Sanfter Tourismus im Winter 2020/21 in Mutters

Kompass Karte

Galtjoch, 2.109m von Rinnen bei Berwang
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 4 Füssen, Außerfern

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Sonnig: 100%
Nachmittag
Temperatur: 7°C
Sonnig: 100%
Frostgrenze: 2600m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Ehenbichler Alm, 1694 m - Berwang

Ein kräftiges "GRIASS ENK" gibt's von dieser Almfamilie für alle Berg- & Naturliebhaber! Die Ehenbichler Alm ist eine "3-Hauben-Almhütte"...

Wellness-Hotel Edelweiß, Berwang

Dieses Haus liegt auf einem Sonnenplateau, romantisch umrahmt von den Lechtaler Alpen und dem Wettersteingebirge mit atemberaubendem Blick...
Tourenkategorie Schneeschuhwanderung
Gebirgsgruppe Lechtaler Alpen
Region Tiroler Zugspitzarena, Berwang, Namlos
Talort Rinnen, 1262 m
Gehzeit Ziel 3 - 3,5 Std
Gehzeit Gesamt 5 - 5,5 Std
Höhendifferenz Ziel 982 Hm
Weglänge Ziel 5,2 Km
Weglänge Gesamt 10,4 Km
Ausgangspunkt Ortsteil Rauth im Talboden.
Schwierigkeit Gute Kondition notwendig aufgrund der Länge dieser Schneeschuhtour. Technisch aber kein sehr hoher Anspruch!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 4 Füssen, Außerfern
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Reutte und über den Holzleitensattel nach Nasserreith und über den Fernpaß nach Lermoos und weiter nach Bichelbach. Durch den Ort und links nach Berwang. Weiter in der Richtung Kelmen bis zum Ortsteil Rinnen. Von dort bei Kapelle hinunter in den Talboden Rauth. Von Deutschland auf der A95 München-Garmisch, B 23 Richtung Reutte und über Lermoos nach Bichlbach.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Im Talboden bei Rauth gibt es gute, aber leicht beschränkte Parkmöglichkeiten!
Autor Andreas Pittl
Zugriffe 58 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 1654 (seit Februar 2018)

Tourentipps in der Umgebung:

Abendspitze (1962m) von Rinnen bei Berwang

Schneeschuhwanderung
Ein landschaftlich schönes Gipfelziel mit prächtiger Rundumsicht in die Lechtaler- und Allgäuer Alpen, zur Tannheimer Gruppe, in die...

Ehenbichler Alm (1694m) von Rinnen bei Berwang

Schneeschuhwanderung
Diese Wanderung in den Lechtaler Alpen auf die mit Herz & Liebe geführte Ehenbichler Alm in Rinnen bei Berwang kann auch ohne Schneeschuhe...

Raaz-Alpe (1736m) über Ehenbichler Alm bei Berwang

Schneeschuhwanderung
Diese landschaftlich beeindruckende Schneeschuhwanderung bietet prächtige Blicken in die Lechtaler- und Allgäuer Alpen, sogar auf die...

Engelspitze (2260 m) von Namlos

Skitour
Vielbesuchte, sowie oft unterschätzte Skitour auf den prächtigen Aussichtsgipfel mit dem unschuldigen Namen „Engelspitze“, die man...

Galtjoch (2109 m) von Rinnen bei Berwang

Skitour
Ein landschaftlich schönes Gipfelziel, dass auch bei nicht nicht so günstigen Verhältnissen noch gut zu begehen ist. Abfahrtsmäßig...

Hintere Steinkarspitze (2215 m) von Kelmen

Skitour
Die Hintere Steinkarspitze liegt in den Lechtaler Alpen in der Liegfeistgruppe. Herrlicher Aufstieg von Kelmen durch lichten Wald auf das...

Pfuitjoch-Pfuitjöchle (2196 m) von Lähn

Skitour
Das Pfuitjoch liegt in den Südlichen Ammergauer Alpen. Herrliche südseitige Tour die im Hochwinter sowohl auch bei Firn ein tolles Gipfelziel...

Tschachaun (2334 m) von Namlos

Skitour
Der letzte Abschnitt dieser Skitour führt durch eine grandiose Landschaft und über sehr schönes Skigelände auf den prächtigen Aussichtsgipfel...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf