kompass logo
Skitour Skitour

Skitour Tschachaun, Lechtaler Alpen von Namlos

Bericht geschrieben von: almenrausch am 09.03.2016
Tag der Begehung: 09.03.2016
Aktuelle Bedingungen:
Bis in den Talschluss vom Faselfeiltal ruhiger Pulver beim Aufstieg. Danach durch den sehr starken Nordwestwind (Höhenwind) bereits ziemliche Schneeverfrachtungen im Aufstieg zum Kromsattel. Am breiten Südostrücken zuerst relativ gute Schneeverhältnisse, die letzten Meter im Gipfelbereich abgeweht. Dennoch war es vertretbar auch im Talschluss aufzusteigen. Richtung Faselfeiljöchl wurde auch gespurt (Imster Mittelberg).
Witterung:
Traumhafter Sonnenstein mit sehr stürmischen Höhenwind von Nordwest
Gefahrenhinweis:
In den Steilhängen vor dem Kromsattel ziemlich Triebschnee auf einer gut gefestigten Unterlage - aber trotz alldem noch gut zu fahren.

Kurzinfo: Vom Gasthof Namlos südwärts entlang des Brentersbaches taleinwärts. Beim Sagboden etwas links haltend in das Faselfeiltal in einen weiten Talkessel und über zwei Steilstufen hinauf in den Kromsattel (2137 m). Von dort am breiten Südostrücken auf den Tschachaun (2334 m). 
Abfahrt entlang der Aufstiegsroute. Man braucht auch in den Flachstücken nicht allzu viel Stockeinsätze zum anschieben.


Fazit: Landschaftliche eine wunderschöne Tour die man sich mit einem etwas langen Talhatscher erkaufen muss. Grandioser Aussichtsberg mit herrlicher Rundumsicht - besonders zur im Nordwesten liegenden Namloser Wetterspitze.

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Sie finden Almenrausch auch auf