kompass logo
Skitour Skitour

Schöntalspitze-Überschreitung zum Westfalenhaus

Bericht geschrieben von: almenrausch am 22.03.2019
Tag der Begehung: 22.03.2019
Aktuelle Bedingungen:
Durch den Wald sehr glatte Spur (unbedingt Harscheisen) - im Schöntal teilweise noch Pulver - Gipfelhang sehr zerfahren. Abfahrt von der Zischgenscharte teilweise sehr guter Firn. Vom Westfalenhaus zurück nach Lüsens überraschend gute Verhältnisse - natürlich auch viel zerfahren. Rechtzeitige Abfahrt von der Zischgenscharte notwendig.
Witterung:
Traumhafter Frühlingstag
Gefahrenhinweis:
Beim Abstieg in die Zischgenscharte kurze, teilweise versicherte Kletterstellen - aber gut zu begehen - Steigeisen von Vorteil!

Vom Lüsens entlang der gut ausbeschilderten Skiroute durch eine längere Waldstufe hinauf in das Schöntal. Über einen ausgeprägten Rücken, später über gut kupiertes Gelände in einer Rechts-Links-Schleife zum Ansatz vom Gipfelhang. So hoch als möglich mit den Skiern, danach die Skier am Rucksack und entlang guter Steigspuren zum Gipfelkreuz. Über kurze versicherte und leichte Kletterpassagen hinab in die Zischgenscharte mit anschließender Südabfahrt hinab zum Westfalenhaus.

Nach einer gemütlichen Einkehr und Mittagstisch bei Rinaldo mit seinem Team durch die Breitaus zur Längentalalm und hinaus in den Fernerboden. Im Bereich der Loipe mit einigen Schiebepassagen (Schlittschuhschritten) hinaus nach Lüsens.

Fazit: Traumhafte Rundtour mit schöner Firnabfahrt zum Westfalenhaus und traumhafter Einkehr. Heute sicher die bessere Abfahrtsvariante als wieder entlang der Aufstiegsroute durch das Schöntal. Und vor allem auch viel abwechslungsreicher. Trotzdem den Abstieg in die Zischgenscharte nicht unterschätzen - hängt viel von den Verhältnissen wie leicht oder schwierig!

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Sie finden Almenrausch auch auf