kompass logo
Skitour Skitour

Fischers Napf, Schmirntal

Bericht geschrieben von: almenrausch am 29.12.2018
Tag der Begehung: 29.12.2018
Aktuelle Bedingungen:
Im unteren Teil bis zur Heuseilbahn-Bergstation sehr glatte Aufstiegsspur und im ersten Südwesthang schon wenig Schnee. Danach relativ gute Verhältnisse. Gipfelgrat auch etwas heikel zu begehen. Bei der Abfahrt findet man im oberen Bereich noch guten Pulver vor.
Witterung:
Zuerst Sonne, zwischendurch Wolken, danach wieder Sonne
Gefahrenhinweis:
ziemlich glatte Spur - Harscheisen empfehlenswert

Von Kasern im Talschluss vom Schmirntal in etwa entlang des Sommerwegs über einen Südwesthang aufwärts. Querung in eine Bachschlucht und kurzer steiler, leicht vereister Aufstieg zur Bergstation der Heu-Seilbahn. Von dort durch lichtes Erlgestrüpp aufwärts in ein weitläufiges Hochtal wo man in den Schattenhängen bei der Abfahrt noch relativ guten Pulver findet. Über eine längere Steilstufe in ein weites Becken vor dem Gipfel. Wieder etwas steiler in die Einsattelung südlich (rechts) vom Gipfel. Hier Skidepot und am leicht überwechteten und ebenfalls leicht vereisten Südgrat kurz steil auf den Gipfel.

Abfahrt im Abfahrtssinne gesehen auf der rechten Talseite wo man noch Pulver findet. Zwischendurch wieder ident mit der Aufstiegsroute und zuletzt über die teils bereits ausapernden Bauernwiesen zurück zum Ausgangspunkt. In Toldern als Abschluss noch eine gemütliche Einkehr im Gasthof Olpererblick.

Fazit: Überraschend noch guter Schnee ab der Bergstation. Herrlicher Aussichtsgipfel mit beeindruckenden Tiefblicken nach Hintertux, sowie zum gegenüberliegenden Hintertuxer Gletscher.

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Sie finden Almenrausch auch auf