Zwieselbacher Rosskogel von Haggen

Bericht geschrieben von: almenrausch am 22.04.2020

Tag der Begehung: 22.04.2020

Aktuelle Bedingungen:
Guten Bedingungen - bei der Abfahrt leider auch mittags noch nicht aufgefirnt außer oben in der Sonne

Witterung:
Traumhafter Sommertag

Gefahrenhinweis:
keine

Passende Almenrausch Tour:
Zwieselbacher Rosskogel (3081 m) von Haggen

Von der Schärmeralm in Haggen zu Fuß über die aperen Felder ins Krapestal. Danach mit Skier durch die erste Zwing zum Hüttl am Stoa und durch die zweite Zwing Richtung Kraspessee. Nördlich der Rotgrubenspitze über eine Steilstufe auf den Kraspesferner und weiter auf den Zwieselbacher Rosskogel. Abfahrt wieder entlang der Aufstiegsroute.
Bezüglich Firn wäre es durch die Rotgrube oder Walfeskar ins Gleirschtal besser gewesen.

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter