Schneeschuhtour unter den Geislerspitzen

Bericht geschrieben von: Bergheil am 19.01.2020

Tag der Begehung: 18.01.2020

Aktuelle Bedingungen:
Sczhneeverhältnisse ideal, die Steige nur vereinzelt etwas vereist

Witterung:
Bewölkt mit einzelnen Sonnenfenstern, ab Quote 1700 m leichter Schneefall, kaum Wind mit Temperatur um +2° C

Gefahrenhinweis:
Der Abstieg von der Geisleralm ist derzeit etwas eisig und rutschig.

Von St. Johann in Ranui - St. Magdalena/Villnösstal (Bushaltestelle, 1.300 m)

auf der Straße hinauf zur Waldschenke und von dort einige hundert Meter auf dem

Weg Nr. 33 taleinwärts bis zu einer Weggabelung. Ab hier nach rechts auf dem Weg Nr. 28

durch den  Wald mäßig steil hinauf bis zu

einer weiteren Weggabelung. Hier wiederum nach rechts auf einer Brücke über den

Broglesbach und auf dem Forstweg aufwärts bis zu dessen Ende. Beim Schilderpflock nach

links auf dem Weg Nr. 29 hinauf auf den Adolf Munkelweg und auf diesem über Weißbrunn und die

Gschnagenhardtalm (2.006 m) hinauf zur Geislerhütte (1.996 m), wo man einkehren und sehr gut essen kann. Abstieg auf dem

Weg Nr. 36 über die Dusler Alm auf den Weg Nr. 33 und auf diesem zurück zum

Ausgangspunkt.

Aufwärts durch den Wald

Aufwärts durch den Wald

Auf der Gschnagenhardtalm

Auf der Gschnagenhardtalm

Lichtspiele über den Villnösser Geislern

Lichtspiele über den Villnösser Geislern

Immer noch beeindruckende Schneehöhe

Immer noch beeindruckende Schneehöhe

Die Geislerhütte erwartet uns....

Die Geislerhütte erwartet uns....

.... und begrüßt uns mit Humor

.... und begrüßt uns mit Humor

Geislerblick von der Dusler Alm aus (im Winter geschlossen)

Geislerblick von der Dusler Alm aus (im Winter geschlossen)

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter