Faltegartenköpfle von Marlstein

Bericht geschrieben von: almenrausch am 11.12.2019

Tag der Begehung: 11.12.2019

Aktuelle Bedingungen:
Gute Bedingungen

Witterung:
Zuerst sonnig danach immer mehr bewölkt

Gefahrenhinweis:
keine

Vom Berggasthof Marlstein und wunderschönen und gut präparierten Winterwanderweg zum Grünwaslkreuz. Beim Kreuz rechts und in nordöstlicher Richtung durch Mulden und über Kuppen direkt auf die Stromleitung zu, über einen kleinen Hügel gegenüber vom Faltegartenköpfel und leicht abwärts in einen Sattel rechts vom Gipfelaufbau. In einem Bogen auf den Gipfelkamm und leicht abwärts zum Gipfelkreuz (2184m).

Abfahrt: Zurück in den Sattel und in westlicher Richtung durch eine Mulde ziemlich flach hinab zum querenden Winterwanderweg und rechts auf diesem hinab zur Feldringalm. Nach einer gemütlichen Einkehr bei Hannes mit seinem Team mit kurzem Gegenaufstieg wieder auf die Feldringer Böden zum Grünwaslkreuz und zurück nach Marlstein.

Fazit: Einmal etwas anderes auf das gut besuchte Faltegartenköpfle mit dem herrlichen Ausblick in das Inntal. Auch der Abstecher zur Feldringalm ins unbedingt zu empfehlen. Dafür nimmt man gerne den kurzen Gegenanstieg in Kauf. 

Tipp: Auch der Berggasthof Marlstein öffnet am 13. Dezember wieder und ist ebenso eine tolle Einkehrmöglichkeit nach der Tour. Nicht zu vergessen der kleinen Kapelle "Maria mit dem Stein" einen Besuch abzustatten.

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter