Auf das Astjoch (Burgstall)

Bericht geschrieben von: Bergheil am 04.01.2020

Tag der Begehung: 31.12.2019

Aktuelle Bedingungen:
Gute Schneeverhältnisse, kompakter Untergrund

Witterung:
Sonne pur, beinahe windstill (untypisch für das Astjoch), angenehme Temperatur

Gefahrenhinweis:
Keine nennenswerten, Vorsicht beim Begehen von Abkürzungen, es liegt z.T. viel Schadholz auf den Wegen

 

 

    Vom Parkplatz beim

Herolerhof in Lüsen/Berg  (1.640 m, Anfahrt über Lüsen) dem Hinweisschild „Astjoch“ folgend, zuerst

einige hundert Meter auf der Fahrstraße, dann der rotweißen Markierung bzw. der getretenen Spur

folgend mäßig steil zuerst durch den Wald, später über Almwiesen hinauf auf den Almweg, der vom

Zumisparkplatz (Rodeneck) kommt. Ab hier auf diesem Weg hinauf  zur Starkenfeldhütte, an dieser vorbei etwas

abwärts zum Biotop „Astmoos“. Anstieg durch den Wald hinauf bis zu einer Lichtung. Hier nach links

bei einem Pflock mit Wegweisern. Hier auf den Westhang des Astjoch zu und zuletzt sehr steil hinauf

zum Gipfelkreuz. Abstieg auf dem Aufstiegsweg hinunter zurRastnerhütte und von dort auf dem bekannten

Aufstiegsweg zurück zum Ausgangspunkt.

Tomaselli Sportlerei und Schusterrei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schusterei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter