Aktuelle Toureninfos

Auf dieser Seite könnt Ihr von Euren aktuellen Touren berichten (bitte zeitnahe Touren). Diese Seite ist voll Smartphone tauglich und hiermit könnt Ihr auch direkt Fotos von Eurem Smartphone oder auch ein Foto direkt aufnehmen und hochladen.

User Login / Logout

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Kategorie: Rodelbahn Rodelbahn

Pares / Munt d'Adagn - Rodelbahn in Campill

17.02.2018

Vom gebührenfreien Parkplatz Pares - unterhalb vom Weiler Seres/Misci - entlang der Naturrodelbahn taleinwärts. Zuletzt in mehreren Kehren aufwärts zur kleinen Ütia Campios Hütte. Wunderschöne Naturrodelbahn in grandioser Landschaft.Tipp: Über weitere 120 Rodelbahnen, sowie über weitere 3000 Touren findet Ihr auch auf der kostenlosen Almenrausch.App die im Apple und Google Store zum Download bereits steht. Ideal auch für einen Skitouren-Urlaub auf einer Hütte oder sonstigen Betrieb.Einfach den Betrieb auf der App suchen und die Betriebspräsenstation mit den Sommer- und/oder Wintertouren unter dem Icon Favoriten speichern. Damit habt Ihr alle Touren vom Betrieb oder Umgebung am Smartphone offline mit Gpx, statischer Karte, Fotos und Routenbeschreibung zur Verfügung - keinerlei Verbindung mehr notwendig!


Kategorie: Skitour Skitour

Kleiner Peitlerkofel - Campill

15.02.2018

Von Campill - Weiler Seres/Misci durch das Mühlental in den Talschluss, am Sommerweg links des Bachgrabens durch ein Waldstücke und danach über schöne Wiesen in die Peitlerscharte (2357m). Kurze Querung und über den langen, steilen Südhang in zahlreichen Kehren auf den Kleinen Peitlerkofel (2813m). Durch die Eintrübung verzichteten wir auf den Besuch vom Peitlerkofel (versicherter Schlussanstieg).Nach einer schönen Abfahrt noch eine gemütliche Einkehr in unserem Tourenstützpunkt Pension Odles im Weiler Seres - in der Hofschank Lüch de Vanc.Die Pension Odles eignet sich besonders gut für wunderschöne und zahlreiche weitere einsame Traumtouren im Campilltal :)


Kategorie: Skitour Skitour

Piz de Lavarella (3055m) - Überschreitung

15.02.2018

Mittwoch 14.02.2018Von der Lavarellahütte zur Faneshütte und über das Limojoch zur Gross Fanesalm. Zum Tadegajoch und durch das Büsc da Slü in die Piz dles dües Scharte. Über einen steilen Südhang zum Skidepot. Von hier über eine kurze, derzeit etwas heikle Felsstufe (Schnee wechselnd mit blanken Fels) auf die Südschulter, auf den Verbindungsgrat zwischen Süd- und Nordgipfel zu, und steil hinauf auf den Grat. Zuerst direkt am Grat, dann kurz links einen Felskopf umgehend hinüber auf den Nordgipfel. Abfahrt: Nach kurzer Rast über die Nordflanke zur schmalen Einfahrt ins Val Parom. Steil hinab und über einen, langen steilen Tiefschneehang hinab in das Tal. Mir kurzen Schiebstrecken, einmal kurz aufgefellt, zuletzt durch lichten Wald zurück zur Lavarellahütte.Anmerkung: Für den Gipfelaufstieg über die Felsstufe vom Skidepot - die meisten fahren wieder entlang der Aufstiegsroute ab - wären derzeit Steigeisen von Vorteil. Die Nordabfahrt erfordert absolut gute Sicht und sichere Verhältnisse


Kategorie: Skitour Skitour

Zehnerspitze (3026m) von der Lavarellahütte

15.02.2018

Dienstag 13.02.2018Von der Lavarellahütte auf die Plan de Salines. Links oberhalb der Felsbänder "Banch dei Torchi" aufsteigen und durch Mulden zur Fanesburg. Links von dieser zum steilen Südosthang, in mehreren Kehren hinauf zum Gipfelaufbau. Hier Skideopt und am durchgehenden versicherten Südwestgrat auf die Zehnerspitze (3026m). Abfahrt nahezu ident mit der Aufstiegsroute.Dazu empfehlen wir die Lavarellahütte oder Faneshütte aus tolle Tourenstützpunkte auf der Klein Fanes - heuer endlich wieder gute Verhältnisse.Auf der Almenrausch-App könnt Ihr auch die Hüttenpräsentationen unter "Unterkünfte/Italien/Fanes, Sennes, St. Vigil" suchen, dann den Betriebe mit den Wintertouren zu den Favoriten runterladen. Damit habe Ihr alle relevanten Betriebsinformationen, statische Karte, Gpx, Fotos und Routenbeschreibungen aller Skitouren im Hüttenbereich am Smartphone immer offline.


Kategorie: Skitour Skitour

Kuhscheibe 3189m

14.02.2018

Aufstieg zur Amberger Hütte ca. 2h/500 Höhenmeter (Übernachtung empfohlen). Von der Amberger Hütte eben in das Tal (Sulze) hinein, dann nach Westen über eine Steilstufe in das durch einen Geländerücken zweigeteilte Roßkar. Entweder durch die linke Mulde bzw. rechte Mulde aufwärts auf eine Höhe von etwa 2700 m. Über zwei Steilstufen südwärts zum Rosskarferner hinauf und über diesen kleinen Gletscherrest, in einem weiten Rechtsbogen zum südlichen Gipfelansatz von der Kuhscheibe. Die letzten Meter unschwierig zu Fuß über Blockwerk (bei einer Überschreitung mit Skiern am Rucksack) auf den Gipfel (3189 m).


Kategorie: Skitour Skitour

Pirchkogel

14.02.2018

Aufstieg über die Piste zum Ausstieg Schlepplift, geradeaus durch eine Senke, weiter aufwärts, den Nordhang des Grieskogels queren und in einigen Spitzkehren über den Gipfelhang auf den Gipfel. Zum tieferstehenden Kreuz kurz ab und auf der Gegenseite wieder aufwärts.


Kategorie: Skitour Skitour

Rietzer Grieskogel 13.2.

13.02.2018

von der Lawinengalerie durch lichten Wald aufwärts und dann auf der rechten Talseite nach Norden. Auf ca. 2300m Höhe Richtung Osten in die Narrenböden auf den sperrenden Felsriegel zu. Über eine kurze Steilstufe aufwärts und wieder nach Norden drehend zum Skidepot. Von dort entlang des Grates zum Felsansatz und unschwierig zum Gipfelkreuz.


Kategorie: Rodelbahn Rodelbahn

Wurzeralm - Naturrodelbahn

12.02.2018

Vom Fernheizwerk oberhalb vom Hotel Taljörgele entlang der Naturrodelbahn durch Wald hinauf zur Äußeren Wurzeralm. Nach einer gemütlichen Einkehr wieder am selben Weg zurück.


Kategorie: Rodelbahn Rodelbahn

Rodelbahn Weizgruberalm bei Außermühlwald

11.02.2018

Herrliche, familienfreundliche Rodelbahn in fast durchwegs gleichbleibender Neigung mit 4 Kehren und einigen unbedeutenden Kurven. Die wenigen heiklen Passagen sind vorbildlich abgesichert. Die kurzen lichten Stellen die man passiert, sind mit Sonnenschutz geschützt, sodass der Schnee sich länger hält und die Bahn nicht eisig wird. Rodelverleih bei der Alm.Tipp: Über weitere 110 Rodelbahnen findet ihr auch auf der Almenrausch-App


Kategorie: Skitour Skitour

Skitour RieglerJoch - Zösenbergtal, Mühlwald

11.02.2018

Von der Parkmöglichkeiten nach der Bergmeisteralm talein, vorbei an der Mair zu Hof Alm und leicht ansteigend durch lichten Wald zur Klammeralm. In Serpentinen aufwärts, kurz Querung nach links wo man nach der Steilstufe traumhaftes Skigelände erreicht. Von nun an immer geradeaus hinauf in das Rieglerjoch (2439 m).Nach einer gemütlichen Rast Abfahrt über wunderschönes Gelände mit einigen Varianten im Schlußteil zur Klammeralm.Fazit: Inzwischen hat sich dieser "Geheimtipp" wie man an den Spuren sieht zu einem Klassiker im Mühlwaldertal entwickelt. Zu Recht wie man selber feststellen wird.Tipp: Über weiter 800 Skitouren, sowie auch das Rieglerjoch, findet ihr auch auf der Almenrausch-App.


Kategorie: Skitour Skitour

Monte Cevedale 3769m

10.02.2018

Rechts Hüttenaufstieg zur Zufallhütte, 2265 m. Südlich der Hütte durch eine enge Mulde und über zwei Ecken links ins flache Tal. An der alten Staumauer vorbei und leicht abwärts in den großen Talboden. Zuerst gerade und dann links der Bachmulde leicht ansteigend, bis man in die Ebene „In der Kachel“ am Ausgang des Butzentales, 2456 m gelangt. Nach dieser über einen Hang mäßig steil auf einen Hügel, 2600 m, hinauf. In einer langen, flachen Querung bis unter den Langenferner hinein, 2700 m. Links den mäßig steilen Hang bis unter einen großen gelben Felsen hinauf, 2900 m. Jetzt rechts durch eine Mulde auf den Gletscher hinauf. Links steht eine kleine Wetterstation auf 2950 m. Von der Wetterstation ein Stück Richtung Eisseepass und dann unter der Suldenspitze in südwestlicher Richtung zur Casatihütte, 3254 m. Jetzt in südöstlicher Richtung in mäßiger Steigung über den Gletscher (Spalten!) bis unter den Steilhang. Am tiefsten Punkt des Verbindungsgrates schräg rechts zur Randspalte hinauf u


Kategorie: Skitour Skitour

Skitour Dreifingerspitze & Flatschkofel - Dolomiten

10.02.2018

Vom Gasthof Bad Bergfall durch das Langtal zur Jägerhütte und über schönstes Skigelände in die Lapedurscharte. Aus dieser Richtung Westen über herrliches, sonniges Gehgelände auf die Dreifingerspitze (2479 m). Abfahrt mit wenigen Metern Gegenanstieg zurück in die Lapedurscharte  und aus dieser über ebenfalls traumhaftes Aufstiegsgelände Richtung Nord-Nordosten auf den Flatschkogel (2416 m). Fazit: Bis auf ein steiles kurzes Waldstück hinauf zur Jägerhütte relativ einfacher Aufstieg. Die Abfahrt zuletzt durch das Waldstück oder im Bachbett ist etwas mühsam. Ab der Lapedurscharte traumhafte Ausblicke in die Dolomiten und nach Norden zum Alpenhauptkamm mit den zahlreichen Dreitausendern.Tipp: Über weiter 800 Skitouren findet Ihr auch auf der Almenrausch-App


<< < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+