Tribulaunhütte - Gschnitz, 2064 m

Die Gschnitzer Tribulaunhütte liegt auf einer Seehöhe von 2.064 m im Naturschutzgebiet der Tribulaune in den Stubaier Alpen. Sie ist eine Hütte der Naturfreunde Ortsgruppe Innsbruck und ist in den Sommermonaten von Juni bis Ende September bewirtschaftet.

Auf der Hütte erwartet Sie Familie Salchner  mit ihren hausgemachten Köstlichkeiten zu angemessenen Preisen. Es stehen Übernachtungsplätze  für ca. 30 Personen, davon 2 im Doppelzimmer und der Rest im Matratzenlager.

Sie erreichen die Tribulaunhütte von Gschnitz aus ab dem Gasthof Feuerstein in 1,5 - 2 Stunden. Sie ist ein idealer Stützpunkt für alle Klettereien an der Eisenspitze Geschnitzer- und Pflerscher Tribulaun Nordwände.
Weiters Ausgangspunkt für viele schöne Bergtouren und Wanderungen im Gebiet der Tribulaune. Sie liegt außerdem als Etappenziel an der Gschnitztaler Rundtour die in 6 Tagen das Gschnitztal umrundet.

Das Gebiet rund um die majestätischen Tribulaune ist relativ unerschlossen daher findet hier der Naturfreund noch Ruhe und Frieden und kann eine herrliche Aussicht genießen. Besonders schön und beeindruckend ist ein Wanderausflug über das Sandesjöchl zur wunderschön am Sandessee liegenden Italienischen Tribulaunhütte. Mit ein bischen Glück trifft man hier immer wieder auf ein großes Rudel Steinböcke.

Familie Salchner freut sich auf Ihren Besuch

Öffnungszeiten
Anfang Juni bis Anfang Oktober (nur im Sommer geöffnet!)

Verena Salchner

Senderstal
6150 - Gschnitz
Gschnitztal-Stubaier Alpen
Österreich

Öffnungszeiten

von bis  
15.06.2019 13.10.2019
aktuell geöffnet

Finde uns auf Google Maps

Tourentipps rund um die Hütte

Tourentipps rund um die Hütte


Infos zur Gschnitztaler Rundtour

Die Gschnitztaler Rundtour führt in 6 Tagesetappen mit 5 Hütten und 5 Übernachtungen durch das gesamte Gschnitztal. Dabei sind 5095 Höhenmeter im Aufstieg, 5682 Höhenmeter im Abstieg zu bewältigen. Die Länge der gesamten Runde beträgt 56,2 Kilometer.
Die Rundtour umfasst das gesamte Gschnitztal, abseits der überlaufenen Routen und Wege in einer noch fast unberührten Landschaft, mit einmaligen Naturschönheiten in all ihrer Vielfalt. Diese großartige Rundtour kann von allen Seiten und Orten beliebig gestartet oder beendet werden. Zu jeder Hütte führt ein eigener Hüttenzustieg aus dem Gschnitztal.
Alle Hütten sind maximal eine Tagestour voneinander entfernt. Die Versorgung der Bergsteiger ist auf allen Hütten zur vernünftigen Preisen bestens gewährleistet. Die Hüttenwirte/Innen wünschen Euch unvergessliche Bergerlebnisse, gemütliche Hüttenabende und stehen natürlich auch vor Ort gerne mit Auskünften und Ratschlägen zur Verfügung.

Anmerkung: Diese Wanderung von Hütte zu Hütte ist ein hochalpine Durchquerung und erfordert einen erfahrenen, trittsicheren und schwindelfreien Hüttenwanderer und Bergsteiger!


Tipp: Die ALMENRAUSCH-APP vom Google Play Store oder Apple Store auf Ihr Smartphone runterladen. Danach die Tribulaunhütte unter "Unterkünfte/AT/Wipptal" suchen. Dann können Sie die Betriebs-Präsentation mit den Touren unter Favoriten speichern. Damit haben Sie die Betriebsdaten und die gesamten Touren offline am Smartphone zur Verfügung!

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 12°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 3400m
Nachmittag
Temperatur: 17°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 3700m
Morgen
Temperatur: 20°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 3900m
Übermorgen
Temperatur: 21°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 4000m
Nur wenig Bewegung herrscht momentan in der Wetterlage: Ein Tief liegt über Mitteleuropa und wandert nur im Zeitlupentempo weiter Richtung Osten. Am Wetter wird sich daher nicht viel ändern: Es gibt noch sonnige Abschnitte, die Quellbewölkung nimmt dann aber zu und es drohen Schauer und Gewitter.

Von Mittwoch bis Sonntag wird es dann immer wieder mal etwas bewölkter, einhergehend auch mit dem einen oder anderen Gewitter.

© 2019
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter