Urbes Alm von Matrei am Brenner
 Nach der Bahnüberführung rechts
Blick über Matrei
Nochmals Matrei
Unterweg im Ortsteil Mühlen
Entlang des Navisbaches taleinwärts
Vorbei an schönen Höfen
Blick Richtung Navis
Ankunft in Navis
Blick zur Kirche
Hauptplatz in Navis
Hinweisschilder im Zentrum
Geradeaus am Gemeindeamt vorbei ins Weihrichtal
Schöner Tiefblick
Hinweisschild im Weirichtal
Kurz danach rechts aufwärts
An dieser kleinen Scheune vorbei
Schöner Rückblick
Blick zum Tourenziel
Freundliche Begrüßung
Urbes Alm
Urgemütliche Alm
Tolle Brotzeit
Das schmeckt
Blick ins Talinnere

Urbes Alm von Matrei am Brenner

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Urbes Alm von Matrei am Brenner
 Nach der Bahnüberführung rechts
Blick über Matrei
Nochmals Matrei
Unterweg im Ortsteil Mühlen
Entlang des Navisbaches taleinwärts
Vorbei an schönen Höfen
Blick Richtung Navis
Ankunft in Navis
Blick zur Kirche
Hauptplatz in Navis
Hinweisschilder im Zentrum
Geradeaus am Gemeindeamt vorbei ins Weihrichtal
Schöner Tiefblick
Hinweisschild im Weirichtal
Kurz danach rechts aufwärts
An dieser kleinen Scheune vorbei
Schöner Rückblick
Blick zum Tourenziel
Freundliche Begrüßung
Urbes Alm
Urgemütliche Alm
Tolle Brotzeit
Das schmeckt
Blick ins Talinnere
CHARAKTER: Schöne Rollfahrt entlang des lauschigen Navisbaches nach Navis und steiler hinauf zur Urbes-Alm. Die urige Urbes-Alm im Weirichtal liegt auf einer Seehöhe von 1651 m und ist noch eine ursprünglich gebliebene Alm, so wie man es sich vorstellt. Ein paar Sitzgelegenheiten im Freien, eine einfache aber gemütliche Stube, dazu werden hier einfache Almgerichte serviert. Die Alm ist nur während der Almsaison bewirtschaftet.

Mountainbike- oder E-Biketour von Matrei am Brenner nach Navis und zur Urbes-Alm


1. Km 0,0 - Direkt von der Einfahrt zum großen Parkplatz vor der Hauptschule Matrei links aufwärts, über die Brennerbahn und nach 80 m sofort nach der Brücke rechts oberhalb der Bahn durch eine Siedlung immer am Hauptweg talein.

2. Km 0,9 - Bei der zweiten Siedlung rechts abwärts.

3. Km 1,2 - Einmündung in Naviser Landstraße, 20 m links aufwärts und sofort wieder beim Parkettböden Vötter rechts einbiegen und links haltend aufwärts.

4. Km 1,4 - Bei einer Siedlung rechts wenige Meter auf Schotter steiler abwärts nach Mühlen.

5. Km 1,8 - Nach Siedlungsdurchfahrt Einmündung in Querstraße und links talein.

6. Km 2,2 - Bei Weggabelung rechts und nach 30 m vor dem Feuerwehr-Gerätehaus links entlang des Navisbaches (Klammbach) talein.

7. Km 2,8 - Bei Straßengabelung nach kurzer Auffahrt links am Bachweg talein. Ab hier alle folgenden Abzweige ignorieren und immer links des Baches talein.

8. Km 8,8 - Nach der Sportanlage in Navis Einmündung in Naviser Landstraße und rechts in das Dorfzentrum.

9. Km 9,1 - Beim Brunnen im Dorfzentrum geradeaus am Gemeindeamt vorbei aufwärts Ri. Urbes-Alm.

10. Km 9,6 - Bei Weggabelung rechts am flacheren Weg weiter (links führt der Weg sehr steil hinauf).

11. Km 10,1 - Nach dem Sendemast bei der Wegteilung links Ri. Urbes-Alm.

12. Km 11,8 - Bei Wege-T rechts Ri. Urbes-Alm und nach 100 m geradeaus Ri. Urbes-Alm und in mehreren Kehren am nicht mehr so guten Fahrweg über eine Almwiese hinauf zur Alm.

13. Km 12,5 - Urbesalm (1651 m); entweder immer am selben Weg retour oder bei Km 13,6 vor einem Wegkreuz rechts am steilen Abkürzungsweg abwärts. Danach wieder am selben Weg zurück nach Navis.
CHARAKTER: Schöne Rollfahrt entlang des lauschigen Navisbaches nach Navis und steiler hinauf zur Urbes-Alm. Die urige Urbes-Alm im Weirichtal liegt auf einer Seehöhe von 1651 m und ist noch eine ursprünglich gebliebene Alm, so wie man es sich vorstellt. Ein paar Sitzgelegenheiten im Freien, eine einfache aber gemütliche Stube, dazu werden hier einfache Almgerichte serviert. Die Alm ist nur während der Almsaison bewirtschaftet.

Kompass Karte

Urbes Alm von Matrei am Brenner
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 34 Tuxer Alpen, Inntal, Wipptal, Zillertal

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 9°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2300m
Nachmittag
Temperatur: 13°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2400m
Morgen
Temperatur: 14°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 2600m
Übermorgen
Temperatur: 20°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 3500m
Der Tiefdruckeinfluss bleibt uns auch am Donnerstag noch erhalten! So wird es wieder nicht beständig sein. Abgesehen von vorübergehenden Auflockerungen gibt es längere Phasen mit starker Bewölkung und Schauern oder Gewittern. .

Am Freitag fängt sich das Wetter dann wieder: Es wird sonniger und wärmer, nachmittags besteht aber noch Schauergefahr. Schönwetter erwartet uns dann ab Samstag: Es wird heiter und trocken bei ansteigenden Temperaturen. Richtig gewittrig wird erst am Montag wieder.

© 2016
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

wipprad - Steinach am Brenner

Wir lieben was wir tun - diese Passion leben wir jeden Tag... Der Spruch ist Programm beim Team von Wipprad Jürgen Gstraunthaler. In unserem Verleih warten top gepflegte und gewartete E-Bikes, Mountainbikes, Downhillbikes und Kinderräder sowie dazugehörige Helme und Protektoren auf euch. Insgesamt stehen in unserer Verleih-Flotte rund 70 Räder verschiedener Typen zur Verfügung. Im Shop führen wir Fahrräder der Marken Scott, Bergamont, Airstreeem und Merida. Natürlich findet man bei uns neben der passenden Bekleidung für jedes Wetter und jede Tour auch Ersatzteile und allerlei notwendiges und nützliches Zubehör rund ums Rad. In unserer Werkstatt machen wir jeden Drahtesel wieder flott, servicieren dein E-Bike oder bereiten deinen Renner auf seinen bevorstehenden Einsatz vor. Öffnungszeiten: MO - SO von 9.00 bis 18.00 Uhr direkt an der Bergeralm Talstation Empfehlenswerter Tourenstartpunkt Unser Shop bei der Talstation der Bergeralmbahn ist zugleich ein fantastischer Ausgangspunkt für zahlreiche Mountainbike- oder E-Bike Touren. Das Gschnitztal und auch die nähere Umgebung von Steinach ist reich an schönen Rundfahrten, sowie an kurzweiligen Auffahrten auf eine der umliegenden Almen oder Berghütten, die zu einer gemütlichen Einkehr einladen.Genießer nehmen die Hilfe der Bergeralmbahn in Anspruch und starten Ihre Tour bereits auf 1600 Metern und genießen von Beginn an die fantastische Aussicht in die umliegende Bergwelt der Tuxer-, Zillertaler- und Stubaier Alpen. Auszug der Tourenmöglichkeiten Von der Talstation zur TribulaunhütteVon der Talstation zur LaponesalmVon der Talstation zum PadasterjochhausVon der Talstation zur BlaserhütteBlaserhütte - Padasterjochhaus RundfahrtVon der Talstation um das NösslachjochVon der Bergeralm-Mittelstation um das NösslachjochVon der Talstation über Nösslach zur NösslachhütteVon der Talstation am Lärchenwiesenweg zum Obernberger SeeVon der Talstation über Nösslach zur SattelbergalmLärchenwiesenweg-Sattelbergalm RundfahrtNösslachhütte-Sattelbergalm Rundfahrt

Parkhotel Matrei**** - Wipptal

Parkhotel Matrei - das Refugium südlich von InnsbruckEin Urlaub im Herzen Tirols: Matrei am Brenner weiß die Erwartungen von Geschäftsreisenden, Ruhesuchenden und Aktivurlaubern gleichermaßen zu erfüllen. Leicht erreichbar, besticht die kleine Gemeinde im Wipptal mit einer großen Auswahl an abwechslungsreichen Urlaubsoptionen. Als charmante Unterkunft in den Tiroler Bergen ist das Parkhotel Matrei mit seinen 44 Zimmern zweifelsfrei die erste Wahl. Das Vier-Sterne-Hotel wird in dritter Generation als Familienbetrieb geführt. Florian Obojes ist Ihr Gastgeber - für seine Gäste ist das Parkhotel Matrei "ein Ort zum Wohlfühlen" - ein Refugium, in dem man das ausprobiert, was im Alltag auf der Strecke bleibt: Eine Tourenerlebnis auf einen Gipfel der Zillertaler, Tuxer und Stubaier Alpen des Wipptals, danach ein Essen in einem der beiden à-la-carte Restaurants des Hotels, das eine erfreulich neue Sicht auf die Tiroler Küche zulässt. Zum Abschluss lockt noch ein Drink in der Hotelbar ma3, die sich so gar nicht in das Klischee-Bild eines Urlaubes in Tirol zwängen lässt. Denn hier trifft sich eine bunte Mischung an Gästen: Durchreisende, Urlauber, Geschäftsleute, Einheimische - und das Team des Parkhotel Matrei mittendrin: Als Moderatoren, als Erzähler, als Übersetzer und als Bewahrer einer Tradition, die in Tirol nicht wegzudenken ist: der ungekünstelten Gastfreundschaft. Für den Outdoorsprotler ist das Parkhotel Matrei ein idealer Ausgangspunkt, die Tiroler Berge in ihrer Schönheit, Ehrlichkeit und Unberührtheit zu entdecken. Die wunderbare Natur des Wipptals lockt mit vielen lohnenden Zielen für Wanderer, Bergsteiger, Klettterer, Mountainbiker, Skitourengeher, Schneeschuhwanderer und Eiskletter - weit abseits von den Massentourismushochburgen. Auch Kultur kommt nicht zu kurz: Ob die Sport- und Kulturstadt Innsbruck oder andere Ausflugsziele in Nord- und Südtirol: Ferien im Parkhotel Matrei versprechen Abwechslung pur!  Überzeugen Sie sich selbst! Das Parkhotel Matrei Team freut sich schon darauf
Tourenkategorie Mountainbiketour
Gebirgsgruppe Tuxer Alpen
Region Wipptal
Talort Matrei am Brenner, 990 m
Fahrzeit Ziel ca. 1 Std. 45 Min.
Fahrzeit Gesamt 2 Std. 22 Min. (bei Ø 10,0 km/h)
Höhendifferenz Ziel

664 Hm

Höhendifferenz Gesamt

706 Hm

Weglänge Ziel

12,5 Km

Weglänge Gesamt

23,8 Km

Fahrbahnbelag 16,2 Km Schotter/Forstwege – 7,6 Km Asphalt
Landschaft / Fahrerlebnis 2/5
Ausgangspunkt Hauptschule Matrei, 1000 m
Schwierigkeit Bis zum letzten Abzweig im Weirichtal mittelschwierig, die letzten 700 m zur Alm hinauf etwas schwieriger, da der Weg nicht so gut ist.
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 34 Tuxer Alpen, Inntal, Wipptal, Zillertal
Anfahrt A13 Brennerautobahn zur Ausfahrt Matrei am Brenner und links in das Zentrum bis zur ersten Ampel. Dort rechts einbiegen, über die Sillbrücke und wenige Meter aufwärts zur Hauptschule an der linken Straßenseite - unterhalb der Bahngleise.
Aus Richtung Innsbruck kommend auch entlang der alten Brennerstraße nach Matrei am Brenner und bei der Ampel im Zentrum links zur Hauptschule.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Brennerbahn (www.oebb.at) zum Bahnhof Matrei und mit dem Mountainbike (Rad) zum Startpunkt.
Parkmöglichkeit Einige Parkplätze direkt am großen Platz vor dem Schulgebäude oder wenige Meter unterhalb des Schulhofes beim Sportplatz.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Kirchenwirt in Navis (1337 m) und in der Urbes Alm (1651 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 10 (November 2018)
Zugriffe Gesamt 1209 (seit August 2017)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

5-Almen-Rundfahrt im Navistal

Grandiose, schwierige Rundtour mit herrlichen Einkehrmöglichkeiten im Navistal. Schöne Rollfahrt entlang des Navisbaches nach Navis, rassige Auffahrt zur Seapn Alm und Vögeleralm. Panoramafahrt zur Mislalm und zur Pfoner Ochsenalm mit langer Forstwegabfahrt nach Pfons. Eine Runde der Superlative im „Tal der Liebe“.
Mountainbiketour

Ellbögen - Arztaler Alm

Die 2011/12 neu sanierte Arztaler Alm liegt auf einer Seehöhe von 1.900 m in den Tuxer Alpen im gleichnamigen Tal und ist ein fantastisches Tourenziel für Mountainbiker. Herrliche Auffahrt durch wunderschöne Bauernlandschaft im Wipptal. Diese Mountainbikeauffahrt eignet sich auch sehr gut als Bike & Hike Tour mit anschließender Bergtour auf das Rosenjoch oder auf die Kreuzspitze.
Mountainbiketour

Große Naviser Almen-Rundtour

Fantastische Mountainbiketour die uns direkt aus dem Wipptal entlang des herrlichen Bachweges nach Navis führt. Entlang guter Forstweg aufwärts zur Naviser Hütte und zur Stöckl Alm. Kurzer Single Trail über eine Wiese zur Poltenalm und entlang des neuen Verbindungsweges zur Klammalm. Rassige Abfahrt zur Peeralm und über Navis und Mühlen wieder zurück zum Ausgangspunkt. Gemütliche Einkehrmöglichkeiten mit immer wieder tollen Ausblicken im naturbelassenen und ursprünglich bebliebenen Navistal.
Mountainbiketour

Matrei - Pfoner Ochsenalm - Frontalalm

Rassige aber schwierige Mountainbiketour, die ziemlich kräfteraubend auf die Pfoner Ochsenalm führt. Die gute Forststrasse schlängelt sich in zahlreichen Kehren fast immer in gleicher Steilheit hinauf zur wunderschön liegenden Alm. Fantastische Tiefblicke ins Wipptal bis hin ins Karwendelgebirge und zur Zugspitze. Kurze Karrenwegabfahrt zur Frontalalm und durch den grünen Talkessel in schönen Kehren abwärts zur Waldgrenze. Diese Tour lässt sich auch wunderbar als Runde ausdehnen, indem man weiter über die Fritzenalm zur Mislalm fährt und von dort hinab nach Matrei.
Mountainbiketour

Matrei am Brenner - Klammalm

Gemütliche Rollfahrt von Matrei entlang des Navisbaches durch das Navistal nach Navis. Weiter talein zur Peeralm und durch wunderschönes Almengelände in den Talschluss zur urigen kleinen Klamm Alm in Panoramalage. Die Alm wird auch sehr oft über den neuen Verbindungsweg von der Naiser Hütte oder der Stöcklalm angefahren - hierbei ergeben sich wunderbare Rundfahrten in schönen Naviser Talschluss.
Mountainbiketour

Matrei am Brenner - Maria Waldrast

Die Wallfahrtskirche liegt auf einer Seehöhe von 1.638 m am Fuße der Serles. Berühmter Wallfahrtsort in einer super Lage. Ausgangspunkt für die Bergtour auf die Königin Serles, wass sich natürlich mit dieser Mountainbiketour sehr gut kombinieren lässt. Die Auffahrt selbst führt auf einer gut ausgebauten asphaltierten Bergstraße in angenehmer Steigung zum Wallfahrtsort - wobei man auch hier entlang der Schotterstraße (Rodelbahn) auffahren könnte.
Mountainbiketour

Matrei am Brenner - Mislalm

Die Mislalm liegt in Traumlage hoch über dem Navistal südlich vom Mislkopf. Die Mountainbikeroute von Matrei am Brenner führt auf Asphalt nach St. Kathrein im Navistal und dann auf guten Forstwegen durch Wald, später durch lichten Lärchenwald und über schöne Almwiesen in durchwegs angenehmer Steigung zur Mislalm. Traumhafte Rundumsicht von der urigen und kleinen Alm in den Tuxer Alpen. Die Mislalm wird auch sehr oft über den Misljochtrail von der Pfoner Ochsenalm oder von der Seapnalm angefahren.
Mountainbiketour

Matrei am Brenner - Navis

Einfache und gemütliche Mountainbiketour von Matrei am Brenner zum Ortsteil Mühlen und entlang des rauschenden Navisbaches am Unterweg durch das Navistal nach Navis. Diese schöne und auch für Familien mit Kindern geeignete Tour führt fast durchwegs in angenehmer Steigung in das reizvolle Dorf in den Tuxer Alpen. Mit dem Kirchenwirt, nahe der Naviser Kirche wie der Name bereits verrät, steht am Zielpunkt eine nette und urige Einkehrmöglichkeit zur Verfügung. Die Tour lässt sich natürlich weiter zu einer der weiter oben liegenden Almen und Hütten beliebig verlängern. Ideal auch mit dem E-Bike zu fahren!
Mountainbiketour

Matrei am Brenner - Naviser Hütte

Mittelschwierige Mountainbiketour von Matrei am Brenner zum Ortsteil Mühlen und entlang des rauschenden Navisbaches am Unterweg durch das Navistal nach Navis. Weiter talein zum Parkplatz und entlang des Forstweges (im Winter Rodelbahn) aufwärts zur neu errichteten, wunderschönen Naviser Hütte. Immer wieder herrliche Talblicke und zu den gegenüberliegenden Bauernhöfen auf der Sonnenseite und zu den Berggipfeln wie Pfoner Kreuzjöchl, Grafmartspitze und zur Naviser Sonnenspitze. Herrliche Einkehr bei der neu errichteten Naviser Hütte auf der großzügigen Sonnenterrasse oder in den gemütlichen Stuben.
Mountainbiketour

Matrei am Brenner - Peeralm

Die Peeralm liegt nicht weit hinter der Ortschaft Navis in schöner Aussichtslage. Die Fahrt führt uns von der Hauptschule Matrei zum Ortsteil Mühlen und dann entlang des rauschenden Navisbaches am wildromantischen Unterweg in die kleine Ortschaft Navis. Ein Stück auf Asphalt dann wieder entlang des Bach am breiten Wanderweg in den Talschluss. Vorbei an der Grüner Mühle am Loipen-Wanderweg zum oberen Parkplatz nahe den Grünhöfen und entlang der Fortsstrasse in angenehmer Steigung zur Peeralm.
Mountainbiketour

Matrei am Brenner - Stöckl Alm

Fantastische Mountainbiketour von Matrei im Wipptal zum Ortsteil Mühlen und entlang des rauschenden Navisbaches am Unterweg gemütliche nach Navis. Ab dem Parkplatz Schranzberg heißt es dann etwas fester in die Pedale zu treten und ab der Naviser Hütte geht es noch mal ziemlich zur Sache. Herrlicher Panoramablick von der ungemein aussichtsreichen Stöcklalm über das gesamte Navistal, das von den Tuxer Bergen umgeben ist. Man könnte von der Stöcklalm entlang eines kurzen Wiesentrails noch weiter zur Poltenalm fahren (kurze Schiebepassagen) und von hier wieder rechts hinab zu Naviser Hütte und zurück zum Ausgangspunkt.
Mountainbiketour

Matrei am Brenner-Seapnalm

Die Mountainbike Tour zur Seapnalm führt am schönen Bachweg entlang des Navisbaches nach Navis. Durch den Ort und in den Talschluss bis kurz vor die Peeralm. Noch ein Stück in angenehmer Steigung durch Wald und am Schluss über schönstes Almengelände, nahe dem Wetterkreuz, zur wunderschön liegenden Seapnalm. Fantastische Blicke zum Lizumer Reckner, zum Geier und hin zum Hintertuxer Gletscher mit dem mächtigen Olperer und der Gefrorenen Wandspitze. Diese Tour kann man wunderschön erweitern, indem man am Misljochtrail weiter zur Mislalm fährt oder sogar noch ein Stück weiter zur Fritzenalm.
Mountainbiketour

Matreier Ochsensalm von Matrei

Diese einfache Tour führt von Matrei am Brenner entlang der Mautstraße bis auf die letzten 150m auf Asphalt zur urigen Matreier Ochsenalm, die etwas unterhalb vom Kloster Maria Waldrast auf einer schönen Wiese liegt. Die Alm ist von der Auffahrtsstraße nicht einsehbar, daher auch für nicht Einheimische noch ein kleiner Geheimtipp.
Mountainbiketour

Pfoner Ochsenalm und Mislalm Rundtour

Diese Rundtour zählt sicherlich zu den schönsten, aber auch schwierigsten Touren im Wipptal. Von Pfons schraubt sich der Forstweg fast immer gleich steil in zahlreichen Kehren hinauf zur Pfoner Ochsenalm. Kurze Schiebestrecke nach der Frontalalm zur Fritzenalm. Herrlicher Singletrail dann weiter zur Mislalm im Navistal. Rassige Abfahrt entlang sehr guter Forststraßen zurück nach Matrei. Immer wieder beeindruckende Tiefblicke ins Wipptal, zu den gegenüberliegenden Stubaiern mit der Serles als Blickfang, bis hin zum Karwendel und zur Zugspitze. Gemütliche Einkehrmöglichkeiten mit der Pfoner Ochsenalm und der Mislalm.
Mountainbiketour

Seapn Alm-Mislalm Rundtour von Matrei

Diese fantastische Rundtour zählt auch wieder mit zu den schönen, aber auch anstrengenden Touren im Navistal. Bereits die Anfahrt entlang des Navisbaches nach Navis ist ein landschaftlicher Highlight. Ab der Waldgrenze dann herrliche Ausblicke Richtung Süden - besonders auch zum Hintertuxer Gletscher mit seinen Dreitausendern. Schöne Fahrt von der urigen Seapnalm am gut gerichteten Misljochtrail zu Mislalm, die in herrliche Lage südlich unterhalb vom Misljoch liegt. Schöne Abfahrt auf guten Forstwegen durch lichte Lärchenwälder zurück nach Matrei am Brenner.
Mountainbiketour

Vögeleralm von Navis

Die Vögeleralm liegt in traumhafter Aussichtslage oberhalb der Seapnalm auf einer Seehöhe von 2178 Metern am Fuße der Grünbergspitze auf der Grünbergalm. Die Auffahrt entlang der guten Forststraße ist nicht allzu schwierig und führt über die Grünhöfe Richtung Peeralm und kurz davor in langgezogenen Kehren hinauf zur Seapnalm und noch weiter zur Vögeleralm mit dem prächtigen Ausblick zum Hintertuxer Gletscher.
Mountainbiketour

Von Matrei über Maria Waldrast nach Innsbruck

Mit Hilfe der Bahn ergibt sich eine wunderbare Durchquerung vom Bahnhof Matrei im Wipptal zum Hauptbahnhof nach Innsbruck. Die Route führt über Maria Waldrast ins Stubaital und hinauf zur Bergstation der Serlesbahn am Koppeneck mit dem gleichnamigen Restaurant. Danach entlang der Rodelbahn abwärts nach Mieders und kurz taleinwärts mit Abfahrt zur Kirchbrücke. Schöne Rollfahrt durch das liebreizende Tal der Ruetz mit kurzer steiler Auffahrt zu den Telfer Wiesen. Schöne Rollfahrt entlang der Stubaitalbahn nach Kreith und entlang der Landstraße nach Mutters. Weiter nach Natters und hinab zur Brennerstraße. Kurz entlang dieser zum Sonnenburgerhof und rechts zum Sprungstadion Bergisel. Zuletzt vorbei am Stift Wilten, durch die Stadt zur Triumphpforte und weiter zum Innsbrucker Hauptbahnhof. Wunderschöne Fahrt mit super landschaftlichen Eindrücken und schönen Einkehrmöglichkeiten. Natürlich kann diese Durchquerung auch umgekehrt unternommen werden!
Mountainbiketour

Arztaler Alm von Oberellbögen

Die 2011/12 neu sanierte Almwirtschaft Arztal (Arztalalm) liegt auf einer Seehöhe von 1.900 m in den Tuxer Alpen im gleichnamigen Tal. Die Frontansicht wurde mit dem alten Holz originalgetreu der alten Ansicht angepasst. Wenn man die Alm sieht würde man meinen es hat sich nichts geändert. Wunderbare Stuben und urgemütliche Almzimmer und Bettenlager laden auch zu einen gemütlichen Urlaub auf der Alm ein.
Wanderung

Naviser Almenrunde

Diese wunderschöne Genussrunde führt uns durch eine noch ursprünglich gebliebene Almen- und Gebirgslandschaft im hinteren Navistal. Schöne Forstwege, wildromantische Almsteige durch Almrosenteppiche und über blumenübersäte Wiesenpfade im Almen-Paradies oberhalber der Naviser Hütte, wechseln einander ab. Herrliche Panoramablicke in die Tuxer Alpen, hin zu den Stubaier Alpen und tief hinab in das Wipptal, runden dieses Naturerlebnis zusätzlich ab. Dazu immer wieder nette Einkehrstation während der gesamten Runde – besonders zum Abschluss in der neu sanierten Naviser Hütte.
Wanderung

Schöpfungsweg beim Kloster Maria Waldrast

Rund um das Kloster Maria Waldrast, dem höchstgelegenen Wallfahrtsort Tirols, erwarten einem neben zahlreichen Wanderwegen auch die zwei Erlebnis-Themenwege – der Schöpfungsweg und der Quellenweg. Idealer Themenweg mit schöner Einkehrmöglichkeit für Familien mit Kindern – natürlich kann man den Weg auch umgekehrt begehen.
Wanderung

Schütternsteig - Maria Waldrast

Diese einfache Wanderung führt am alten Jäger- und Bauernsteig in einer schönen Runde um das Waldraster Jöchl auf die Stubaier Talseite und wieder zurück zum Wallfahrtsort Maria Waldrast. Der einfache Wanderweg, der teilweise durch Wald führt, wurde 2012 neu markiert und gibt immer wieder schöne Blicke auf die Serles, sowie zu den Kalkkögel und tief hinein zu den Stubaier Eisriesen frei. Im Winter ist diese Runde auch sehr gut als Schneeschuhwanderung geeignet.
Wanderung

Seapen Alm von Navis

Die Seapenalm liegt auf einer Seehöhe von 1733 Metern an der südlichen Talseite vom Navistal in schöner Aussichtslage. Die Wanderung führt in angenehmer Steigung entlang der Almenstraße, die im oberen Teil auch am steilen Bergweg abgekürzt werden kann, unschwierig zur Alm. Wunderschöne Einkehrmöglichkeit mit super Kiachl’n, sowie herrlicher Brotzeit. Unbedingt auch in das Innere in die schöne Stube werfen!
Wanderung

Blaser (2241 m) von Maria Waldrast

Dieser wunderschöne Anstieg durch das Lange Tal über die Kalbenjochmähder zur Blaserhütte und auf den Blaser zählt zu den kürzesten Anstiegen auf den für seinen Blumenreichtum bekannten Blasergipfel. Diese einfache Bergwanderung auf guten Bergwegen und schönem Serpentinensteig eigent sich auch hervorragend für Familien mit Kindern, da sich auch die Aufstiegslänge in Grenzen hält und als Belohnung auch noch eine Einkehrmöglichkeit mit der Blaserhütte auf die Kleinen wartet.
Bergtour

Kesselspitze (2728 m) von Maria Waldrast

Die Kesselspitze ist von der Matreier Ochsenalm auch im Sommer sehr gut zu erreichen. Durch den relativ hohen Ausgangspunkt erspart man sich einiges an Höhenmeter, als wenn man aus dem Gschnitztal startet. Herrliche Eindrücke während des gesamten Anstieges. Während sich auf der nahen Serles hunderte von Bergsteiger tummeln, fristet die Kesselspitze zu unrecht ein Schattendasein. Dafür wird man bei dieser schönen und interessanten Routenführung mit Einsamkeit pur verwöhnt.
Bergtour

Lämpermahdspitze (2595 m) von Maria Waldrast

Einmal nicht auf die Serles sondern auf einen einsamen Gipfel mit grandioser Aussicht. Mit dem Abstieg zum Kalbenjoch eine grossartige Rundtour mit hochalpinem Charakter, tolle Tiefblicke in das Stubaital. Lässt sich auch mit dem Aufstieg zur Serles sehr gut kombinieren oder auch mit der Kesselspitze und anschliessendem Abstieg über die Kugelwand zum Kalbenjoch. Der Übergang vom Serlesjöchl zum Kalbenjoch verlangt aber absolute Trittsicherheit. Auch im Winter ist die Lämpermahdspitze als Schitour über die Matreier Grube ein lohnendes Ziel!
Bergtour

Naviser Kreuzjöchl (2536 m) vom Parkplatz Schranzberg

Das Naviser Kreuzjöchl - dem Skitourengeher vermutlich bestens bekannt - ist nicht nur im Winter ein sehr lohnendes Tourenziel sondern auch im Sommer. Besonders ab der Naviser Hütte führt die Aufstiegsroute über herrliches Almengelände, später über sanfte Grasmatten, vorbei an einem kleinen See auf den sehr aussichtsreichen Gipfel. Herrliche Rundumblicke - besonders zum Olperer mit dem Hintertuxer Gletscher und tief hinab in das Schmirntal. Beim Abstieg lohnt sich dann die super Einkehr in der Naviser Hütte auf der schönen Sonnenterrasse oder in den gemütlichen Stuben.
Bergtour

Peilspitze (2392 m) von Maria Waldrast

Diese wunderschöne Bergtour von der Zufahrtsstraße nach Maria Waldrast auf das Kalbenjoch ist gespickt mit vielen kleinen Höhepunkten. Bereits zu Beginn eine idyllische Wanderung vorbei an der Matreier Ochsenalm auf das Kalbenjoch mit herrlichen Blicken zur Kugelwand mit Kesselspitze und zur Lämpermahdspitze. Spannender, etwas ausgesetzter Aufstieg auf die Peilspitze. Herrliche Rundumsicht vom einsamen Gipfel - besonders zur Serles, hinab auf die Kalbenmähder und zur Blaserhütte mit dem Blaser. Dazu liegt einem das Gschnitztal zu Füßen.
Bergtour

Peilspitze-Blaser (2392/2241 m) von Maria Waldrast

Diese wunderschöne Rundtour von der Zufahrtsstraße nach Maria Waldrast auf das Kalbenjoch und über die Peilspitze zur Blaserhütte und auf den Blaser ist gespickt mit vielen Höhepunkten. Bereits zu Beginn eine idyllische Wanderung vorbei an der Matreier Ochsenalm auf das Kalbenjoch. Spannender, etwas ausgesetzter Aufstieg auf die Peilspitze. Abstieg über herrliche Mähder zur Blaserhütte und weiter auf den blumenreichsten Berg Tirols. Urige Einkehr in der gemütlichen Blaserhütte und einfacher Abstieg durch das Lange Tal zum Ausgangspunkt.
Bergtour

Pfoner Kreuzjöchl und Mislkopf (2640/2623 m) von Navis

Das Pfoner Kreuzjöchl ist eine wenig ausgeprägte Erhebung im Kamm der sich vom Mislkopf bis zum Grünberger hinzieht. Der Aufstieg führt ab der Waldgrenze vom Wetterkreuz über die Mislböden auf den Gipfel. Die Überschreitung des Rauhen Kammes lohnt sich auf jedem Fall, sie erfordert aber einen trittsicheren Bergsteiger. Immer wieder herrliche Rundumblicke, besonders schön ist der Blick zum Hintertuxer Gletscher mit dem Olperer als Blickfang. Ebenfalls lohnend ist der kleine Abstecher zur urigen Seapenalm.
Bergtour

Serles (2717 m) von Maria Waldrast

Die Serles liegt in den Stubaier Alpen. Eine tolle Tour auf den auffallendsten Berg bei Innsbruck. Als scheinbar völlig isolierte Felspyramide dominiert sie über dem unteren Wipptal. Die Beliebtheit der Serles führt dazu das an manchen schönen Tagen ganze Scharen hinaufpilgern.
Bergtour

Wetterkreuz (2148 m) von Navis

Das Naviser Wetterkreuz ist eine bewaldete Erhöhung südlich der Seapenalm an der Route auf das Pfoner Kreuzjöchl. Das Gipfelkreuz liegt in einem aufgeforsteten, eingezäunten Gebiet hoch über dem Almenweg der zur Seapenalm führt. Ideale Wanderung die auch sehr gut für Familien mit Kindern geeignet ist. Wunderschöne Tiefblicke in das Navistal sowie nach Westen zu den Stubaier Alpen. Vom Gipfelkreuz lohnt sich der kurze Umweg zur urigen Seapenalm für eine deftige Brotzeit.
Bergtour

Blaserhütte (2176 m) durch das Langental

Die Blaserhütte liegt auf dem weiten Plateau südwestlich des Blasergipfel in wunderschöner Panoramalage. Die herrlichen Mähder rund um der Hütte und dem Blaser sind bekannt als blumenreichste Region Tirols. Der Aufstieg durch das Lange Tal ist auch zugleich der kürzeste Zustieg zur Hütte und eignet sich daher auch besonders für Familien mit Kindern. Besonders auch die Kinder werden sich bei der gemütlichen Hütte mit den hauseigenen Ziegen sehr wohl fühlen.
Hüttenwanderung

Naviser Hütte (1787 m) vom Parkplatz Schranzberg

Die im Jahr 2012 generalsanierte Naviser Hütte ist eine hochwertige Einkehr- und Unterkünftsmöglichkeit, für all jene die ihre Freizeit gerne in der Natur verbringen. Die Hütte ist in einer guten Stunde am nie steilen Forstweg zu erreichen und daher ein ideales Ausflugsziel für Familien. Auf der herrlichen Sonnenterrasse oder in den gemütlichen Stuben, wird Ihnen ein reichhaltiges Angebot an traditioneller Hüttenkost – ob warm oder kalt – serviert.
Hüttenwanderung

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter