Upikopf (3175 m) vom Glieshof
 Start beim Glieshof
Unterwegs Richtung Upital
Im Ramudelgraben
Links der Abzweig führt ins Ramudeltal - wir gehen geradeaus weiter
Ankunft im Upital
Herrlicher Rückblick zur Pleresspitze
Über die Brücke
Vorbei am Wetterkreuz
Wunderschönes weites Tal
Kurz vor der Upialm
Bei der Upi Alm
Auf die linke Seite des sperrenden Felsriegels zu
Den seitlichen Steilflanken kann man gut ausweichen indem man durch die kurze Felsschlucht steigt
Unterwegs oberhalb vom Felsriegel
Nahe dem Upisee
In einem Rechtsbogen in das Hochtal südlich vom Gipfel
Gipfelziel in Sichtweite
Rückblick zur Litzer Spitze
Unterwegs zum Schlussanstieg
Steiler Gipfelhang
Die letzten Meter Richtung Pleisenjoch
Schräg nach links auf den Gipfel
Am Südostrücken zum Ziel
Weißkugel in voller Pracht
Blick Richtung Pleresspitze
Schönes Gipfelkreuz
Blick Richtung Südwesten
Blick Richtung Westen
Blick Richtung Süden zum Laaserferner
Auf der Upispitze
Tourengruppe aus Bayern
Herbert in Action
Unterwegs im Steilhang
Rast bei der Abfahrt
Genuss pur
Schönes Abfahrtsgelände
Blick Richtung Portlesspitzen
Bei der Upialm
Im Upital
Blick ins Matschertal
Almhotel Glieshof - prächtiger Tourenstützpunkt
Gemütliche Einkehr im Glieshof

Upikopf (3175 m) vom Glieshof

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Upikopf (3175 m) vom Glieshof
 Start beim Glieshof
Unterwegs Richtung Upital
Im Ramudelgraben
Links der Abzweig führt ins Ramudeltal - wir gehen geradeaus weiter
Ankunft im Upital
Herrlicher Rückblick zur Pleresspitze
Über die Brücke
Vorbei am Wetterkreuz
Wunderschönes weites Tal
Kurz vor der Upialm
Bei der Upi Alm
Auf die linke Seite des sperrenden Felsriegels zu
Den seitlichen Steilflanken kann man gut ausweichen indem man durch die kurze Felsschlucht steigt
Unterwegs oberhalb vom Felsriegel
Nahe dem Upisee
In einem Rechtsbogen in das Hochtal südlich vom Gipfel
Gipfelziel in Sichtweite
Rückblick zur Litzer Spitze
Unterwegs zum Schlussanstieg
Steiler Gipfelhang
Die letzten Meter Richtung Pleisenjoch
Schräg nach links auf den Gipfel
Am Südostrücken zum Ziel
Weißkugel in voller Pracht
Blick Richtung Pleresspitze
Schönes Gipfelkreuz
Blick Richtung Südwesten
Blick Richtung Westen
Blick Richtung Süden zum Laaserferner
Auf der Upispitze
Tourengruppe aus Bayern
Herbert in Action
Unterwegs im Steilhang
Rast bei der Abfahrt
Genuss pur
Schönes Abfahrtsgelände
Blick Richtung Portlesspitzen
Bei der Upialm
Im Upital
Blick ins Matschertal
Almhotel Glieshof - prächtiger Tourenstützpunkt
Gemütliche Einkehr im Glieshof
CHARAKTER: Diese prächtige Skitour auf den Upikopf – auch unter Upiakopf bekannt - führt ohne langweiligen Talzustieg über wunderschönes Skigelände auf den herrlichen Aussichtsberg in den Ötztaler Alpen. Prächtige Blicke zur Weißkugel im Norden, zum Ortler Zentralmassiv im Südwesten, sowie zur Berninagruppe mit Piz Palü und Piz Bernina in der Schweiz. Aus dem Matschertal sind noch viele schöne Skitouren möglich - mit dem Almhotel Glieshof steht auch ein toller Tourenstützpunkt zur Verfügung.

Skitour vom Almhotel Glieshof in das Upital zur Upi Alm und auf den Upikopf (Upiakopf)

Zur Upi Alm: Vom Almhotel Glieshof (1824 m) schräg Richtung Süden über die Wiese zum Waldrand hinauf, durch eine Zaunlücke und entlang eines Forstweges oberhalb der Bergstation des kleinen Liftes vorbei zu den Lawinen- und Muren Verbauungen im Ramudelgraben. Über die Wiese aufwärts zu einem Wasserschloss und oberhalb entlang des Fahrweges, vorbei am Abzweig in das Ramudeltal, rechts Richtung Südwesten am Forstweg in angenehmer Steigung durch Wald in das Upital. Richtung Süden taleinwärts, rechts über die Bachbrücke, vorbei an einem Wetterkreuz das mitten im Tal liegt, zur wunderschön liegenden Upi Alm (2225 m).

Zum Upikopf: Von den Almgebäuden schräg nach links auf einen sperrenden Felsgürtel zu und kurz vor dessen linken Rand am sichersten rechts durch eine kurze gut begehbare Felsschlucht (Sommerweg) hindurch auf die weiten Böden nördlich unterhalb vom Upisee (bei sicheren Verhältnissen könnte man auch noch weiter links über die steilen Hänge den Felsriegel umgehen). Über ein kurze Geländestufe in einem Rechtsbogen in einen Kessel, aus diesem wiederum etwas steiler Richtung Südosten aufwärts auf einen breiten Rücken und in einem weiten Rechtsbogen in das kleine Hochtal südlich vom Upikopf.
Über den mächtigen Schlusshang, etwas rechts auf einem leicht ausgeprägten Geländerücken haltend, in zahlreichen Kehren aufwärts auf den Südostrücken nahe dem Pleisenjoch (3111 m) und die letzten Meter schräg nach links hinauf zum Gipfelkreuz (3175 m).

Abfahrt: Entlang der Aufstiegsroute.

CHARAKTER: Diese prächtige Skitour auf den Upikopf – auch unter Upiakopf bekannt - führt ohne langweiligen Talzustieg über wunderschönes Skigelände auf den herrlichen Aussichtsberg in den Ötztaler Alpen. Prächtige Blicke zur Weißkugel im Norden, zum Ortler Zentralmassiv im Südwesten, sowie zur Berninagruppe mit Piz Palü und Piz Bernina in der Schweiz. Aus dem Matschertal sind noch viele schöne Skitouren möglich - mit dem Almhotel Glieshof steht auch ein toller Tourenstützpunkt zur Verfügung.

Kompass Karte

Upikopf (3175 m) vom Glieshof
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 52 Vinschgau

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Überwiegend bewölkt
Temperatur: 7°C
Luftfeuchtigkeit: 93%
Nachmittag
Wetter: Überwiegend bewölkt
Temperatur: 13°C
Luftfeuchtigkeit: 47%
Morgen
Wetter: Überwiegend bewölkt
Temperatur: 14°C
Luftfeuchtigkeit: 27%
Übermorgen
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 17°C
Luftfeuchtigkeit: 37%
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Almhotel Glieshof - Matschertal

Das bergsteigerfreundliche Almhotel Glieshof im Matschertal bietet ein angenehmes, familiäres Ambiente, eine Harmonie in Einklang mit der großartigen Bergwelt der südlichen Ötztaler Alpen. Durch die tolle Lage im Talschluss des Matschertals ist der Glieshof der ideale Stützpunkt für herrliche Tourentage im Sommer sowie auch im Winter für zahlreiche Skitouren und Schneeschuhwanderungen. Die meisten Touren im Sommer und Winter sind direkt von der Haustüre aus durchführbar. Tipp: Virtueller Rundgang durch den Glieshof... Gaumenfreuden aus der Küche... Das Küchenteam vom Glieshof verwöhnt Sie mit vielen hausgemachten Spezialitäten, Südtiroler und italienischen Leckereien und internationalen Gerichten - genau das richtige um nach einem gelungen Tourentag wieder neue Kraft zu tanken. Wohnen wie im Paradies... Behagliche Wohnlichkeit finden Sie in einer der Suiten oder in den schönen Doppelzimmern. Genießen Sie nach einer erholsamen Nacht früh am Morgen die Ruhe und Stille des romantischen Matschertals. Wellness und Entspannung in der Saunalandschaft... Der Glieshof bietet eine kleine aber feine Saunalandschaft mit Dampfbad, Kneippbad, Massagewanne, Solarium und Ruheraum. In der Saunalandschaft und im Türkischen Dampfbad finden Sie milde Wärme, feiner Wasserdampf angereichert mit wohlriechenden Düften. Perfekt, um sich nach sportlichen Aktivitäten zu entspannen. Reinigt und stimuliert Ihre Atemwege. Die diversen Farben stimulieren Ihren Körper positiv. Heiß wird's dann in der finnischen Sauna, mit hohen Temperaturen. Durch den Wechsel der Wärme- und Abkühlreize bietet die Sauna körperlich-seelische Entspannung. Familie Heinisch freut sich auf Ihren Besuch Sommer im Matschertal Der Glieshof ist im Sommer der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen, Ausflüge, Bergtouren und alpine Hochtouren in der herrlichen Ötztaler Bergwelt. Auf der Sonnenseite der Ötztaler Gletscherberge finden Bergsteiger und Wanderer eine intakte, urige Naturlandschaft vor mit einer Fülle an seltenen Alpenblumen. Alles eingebettet in der magischen Kulisse von hohen Gipfeln, dessen weiß leuchtende Gletscher sich im tiefen Blau der höchstgelegenen Bergseen Südtirols spiegeln. Winter im Matschertal Das Matschertal ist eines der unberührtesten Seitentäler Südtirols und bietet eine Fülle an Skirouten an. Die mächtigen Berge dieses urigen und faszinierenden Tales haben auch im Winter einen ganz besonderen Reiz. Weißkugel
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Region Vinschgau-Mals, Matschertal, Münstertal, Sesvenna
Talort Matsch, 1564 m
Gehzeit Gesamt

3,5-4 Std.

Höhendifferenz Gesamt

1372 Hm

Weglänge Gesamt

7,1 Km

Ausgangspunkt Almhotel Glieshof, 1824 m
Schwierigkeit Skitechnisch mittelschwierig
Exposition S, SW, NW, N
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Achtung bei der Umgehung des Felsriegels nach der Upi Alm - am sichersten durch die kurze Felsschlucht - steiles Einzugsgebiet von links herab. Auch im steilen Gipfelhang nicht direkt in der Gipfelmulde ansteigen - etwas rechts davon halten. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Jänner bis April
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 52 Vinschgau
Tabacco Blatt Nr. 043 Vinschgauer Oberland
Tabacco Blatt Nr. 044 Vinschgau - Sesvenna
Anfahrt A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Bozen Süd und entlang der Mebo (Schnellstraße) nach Meran. Weiter auf der B 38 Richtung Reschen zur Ortschaft Tartsch kurz nach Schluderns. Dort rechts entlang der schmalen Bergstraße über Matsch in das Matschertal zum Almhotel Glieshof im Talschluss.
Aus der Schweiz oder über den Reschenpass kommend in den Vinschgau und Richtung Meran nach Tartsch kurz nach der Ortschaft Mals. Dort links in das Matschertal.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkplatz kurz unterhalb vom Almhotel Glieshof im Talschluss.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Almhotel Glieshof (1824 m)
Unterkünfte Alternativ Almhotel Glieshof (1824 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 54 (September 2019)
Zugriffe Gesamt 4651 (seit März 2015)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Pleres Spitze (3188 m) vom Glieshof

Der Anstieg auf die Pleres Spitz im Matschertal zählt zu den beliebtesten, sowie auch „einfacheren“ Touren, im Tourenbereich vom Glieshof. Herrliche, gut abgestufte Hänge, bieten sowohl bei ruhigem Pulver, sowie auch bei sicheren Firn, traumhafte Abfahrten. Durch das Waldstück leiten seit ein paar Jahren grüne Schilder als Tourenlenkung, die nicht nur für das Wild sondern auch für die Routenfindung sehr hilfreich sind. Die Pleres Spitz ist ein prächtiger Aussichtsberg mit vielen herrlichen Eindrücken – besonders schön ist der Blick auf die makellose Südflanke der Valvelspitz, sowie zur mächtigen Weißkugel im Nordosten.
Schitour

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter